Google TV ab sofort für Apple iOS (und Neuerungen für YouTube)

Google TV ist ab sofort auch für Apple iOS verfügbar. Doch Google hat weitere Neuigkeiten zu verkünden. Denn die YouTube-Apps für Smart-TVs und Mediaplayer lassen sich enger mit mobilen Endgeräten verzahnen.

Google TV als App für mobile Endgeräte ist im Übrigen nicht mit dem Google-TV-Launcher für Fernsehgeräte und Mediaplayer, wie den Google Chromecast mit Google TV, zu verwechseln. So ersetzt die App das frühere Google Play Filme & Serien. Unter Android könnt ihr daher über Google TV Filme und Serien kaufen bzw. leihen. Außerdem ist es möglich, mithilfe der App Smart-TVs mit Android TV und Google TV fernzusteuern.

Die zuletzt genannte Option bleibt auch in der neuen App für Apple iOS erhalten. Leider könnt ihr unter iOS jedoch keine Inhalte kaufen oder leihen. Das dürfte wohl daran liegen, dass Google keine Lust hat, an Apple eine Provision zu überweisen. Immerhin habt ihr aber auch unter Apple iOS über Google TV Zugriff auf eure Mediathek mit bereits an anderen Geräten gekauften bzw. geliehenen Filmen und Serien.

Google TV erlaubt es euch, TVs und Mediaplayer vom iPhone aus zu steuern.
Google TV erlaubt es euch, TVs und Mediaplayer vom iPhone aus zu steuern.

Doch Google hat es diese Woche nicht bei der App Google TV für Apple iOS belassen. Man wertet auch YouTube auf.

YouTube: Engere Verknüpfung von TV-/Mediaplayer-Version und mobilen Apps

So könnt ihr mit den neuesten Versionen der YouTube-Apps für Smart-TVs bzw. Mediaplayer und mobile Endgeräte Neues anstellen. Startet ihr die App am TV bzw. Mediaplayer und öffnet sie anschließend auch am mobilen Endgerät, sollte mittlerweile eine Message aufploppen, die euch auf die Möglichkeit zur Verbindung hinweist. Das klappt aber nur, wenn ihr im selben YouTube-Konto eingeloggt seid.

Anschließend synchronisieren sich die Apps. Euch ist es dann möglich, am Smartphone zu dem Video, das gerade am Fernseher läuft, Kommentare abzugeben, es zu teilen oder beispielsweise den Kanal zu abonnieren. So will Google also eine verbesserte Dual-Screen-Erfahrung gewährleisten.

QuelleGoogle
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge