Internationale Kinobranche blickt skeptisch auf 2022

Nicht nur in Deutschland, auch international blickt die Kinobranche skeptisch auf das Jahr 2022. Man fürchtet anhaltende Restriktionen wegen der Omikron-Variante.


So hatten wir schon über die Sorgen des deutschen Kinoverbandes HDF Kino berichtet. Von internationaler Seite meldet sich nun der CEO der großen Kette Cineplex zu Wort. Letztere stammt aus Kanada und dominiert dort den Markt. Laut dem Geschäftsführer, Ellis Jacob, sorge die Omikron-Variante des Coronavirus für anhaltende Einschränkungen des Kinobetriebs und bremse auch die Ticketrverkäufe. Denn viele Menschen zögern, sich bei der hohen Ansteckungsgefahr in die Lichtspielhäuser zu wagen. So schützt auch eine doppelte Impfung kaum vor Omikron.

Laut Jacob leide die Kinobranche besonders, da die neuen Einschränkungen wegen der Omikron-Variante nun genau dann eingeführt worden seien, wenn es eigentlich für die Kinonbetreiber die geschäftigste Zeit des ganzen Jahres sei. Da könnten auch Blockbuster wie der aktuell sehr erfolgreiche „Spider-Man: No Way Home“ nur bedingt aushelfen. Denn die Kinos in Kanada dürften aktuell beispielsweise maximal 50 % der Sitze belegen. In Quebec seien die Kinos sogar komplett geschlossen worden, um die Ausbreitung von Omikron zu verlangsamen.

Cineplex, die über 150 Kinos in Kanada betreiben, sind natürlich hart von der Krise getroffen. Immerhin nehme man aber wahr, dass bei den Menschen nach wie vor die Lust auf Kino verbleibe. Zugleich kritisiert auch der Cineplex-CEO, dass das Kino kein Pandemietreiber sei und die Auflagen oftmals nicht verhältnismäßig seien.

Sehnt ihr euch nach dem Kinobesuch?

Wie steht es denn bei unseren Lesern? Habt ihr Lust auf den nächsten Kinobesuch? Oder seid ihr ohnehin mehr im Heimkino verwurzelt und genießt eure Filme lieber im Wohnzimmer bzw. Kinoraum via Streaming oder UHD Blu-ray? Die Möglichkeiten sind ja heute mehr als vielfältig.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

16 Kommentare
  1. Ich denke die Tage des Kinos sind eh vorbei. Die Filme kommen jetzt eh schneller auf Streaming Plattformen und sobald sie via Streaming irgendwo laufen gibt es sie weltweit zum Download irgendwo.
    Die Technik daheim ersetzt das Kino und das ist auch gut so.

  2. War zuletzt in Tenet im Kino. Seit her wollte ich immer. Aber dauerhaft mit Maske im Saal und noch dazu mit FFP2 zumindest schon länger in Bayern mache ich nicht. Zu mal man ja sogar Pausen mit den FFP2 Masken machen soll und diese dann wechseln müsste. Nur die kinos machen dafür nicht mal pause. Und essen tue ich in kinos nie. Dauerhaft den Strohhalm im mund habe ich ja auch nicht um berechtigt die Maske abzunehmen (was ohnehin dann schwachsinn ist).
    Ich habe inzwischen gut 20 Filme bei Apple über mein Apple 4K TV gekauft und einige Blu-Ray und 4K UHD Filme zugelegt. Daher bin ich gut ausgestattet mit Neuheiten immer. The Batman steht für mich in Planung ins Kino zu gehen. Da bis März aber vermutlich kaum die Maskenpflicht im Kinos weg fallen wird, werde ich auch hier wohl auf die 4K UHD warten.

    • Eh alles Schwachsinn! Die sollen einfach 1G überall machen und dann würde das normale Leben auch wieder funktionieren. Weil wenn ich nichts habe, egal ob mit oder ohne Spritze, dann sollte man auch alles machen können. Dem Einzel und Veranstaltungshandel würde es sehr gut tun!

      • „Weil wenn ich nichts habe, egal ob mit oder ohne Spritze, dann sollte man auch alles machen können.“
        Wenn mit oder ohne Spritze egal ist, ist das eher 3G.

        • Nee! 1G, heißt getestet egal ob geimpft oder ungeimpft. Bei 3G müssen sich ja nur die Ungeimpften testen. Was ja, wie wir mittlerweile wissen, Blödsinn ist. Weil ja Geimpfte genauso ansteckend sein können. Nur kann sich durch den wegfallen Test das Virus so verbreiten.

          • „Nee! 1G, heißt getestet egal ob geimpft oder ungeimpft. Bei 3G müssen sich ja nur die Ungeimpften testen. Was ja, wie wir mittlerweile wissen, Blödsinn ist. Weil ja Geimpfte genauso ansteckend sein können. Nur kann sich durch den wegfallen Test das Virus so verbreiten.“
            Okay, das ist eine theoretische Variante von 1G. Geimpfte, vor allem Geboosterte, sind aber nicht genauso ansteckend wie ungeimpfte, auch wenn der Unterschied bei Omikron kleiner ist als bei anderen Varianten. Und alle Geimpften sind gegen schwere Verläufe bei allen Varianten besser geschützt als ohne Impfung.
            Bei mir auf der Arbeit sind übrigens alle Geimpften und Geboosterten zu einem Test in jeder Woche verpflichtet, in der sie in Präsenz arbeiten. Ungeimpfte müssen sich dann drei mal pro Woche testen lassen, was ich auch für richtig halte.

            • „Geimpfte, vor allem Geboosterte, sind aber nicht genauso ansteckend wie ungeimpfte, auch wenn der Unterschied bei Omikron kleiner ist als bei anderen Varianten. Und alle Geimpften sind gegen schwere Verläufe bei allen Varianten besser geschützt als ohne Impfung.“ Sorry muß grad richtig lachen!
              Na da informiere dich mal nochmal genau, bevor du so Aussagen triffst! Aber soll jeder machen wie er denkt!
              Wenn sich jeder testen würde, wäre es egal!

            • Ich bin schlecht informiert? Okay, dann sag mir doch mal Deine Informationsquellen. Meine sind in erster Linie die New York Times und das RKI mit Umweg über diverse deutsche Medien.
              Wenn sich jeder testen lassen würde, ohne geimpft zu sein, wäre ohne stärkere Freiheitseinschränkungen immer noch niemand sicherer vor einer Ansteckung oder schweren Verläufen, egal was RT DE oder die „Querdenker“ sagen.

            • Erstens bin ich kein Querdenker und zweitens möchte ich mich mit Dir und deiner Meinung nicht auseinander setzen oder diskutieren. Wir wissen ja beide wohin das führt, nämlich ins Unendliche!
              Mir ging es nur darum wie man Einzelhandel, Gastronomie und Kino wieder auf die Beine helfen kann. Mehr nicht!

      • Das Problem ist, dass du auch ohne Symptome erkrankt sein kannst und Schnelltests bei Geimpften aufgrund der geringeren Viruslast sehr unzuverlässig sind.

        • Na dann sollte es doch möglich sein, andere Schnelltest zu entwickeln. Die auch bei Geimpften zuverlässig sind. Aber so bräuchte niemand Angst haben und das öffentliche Leben müsste nicht weiter eingeschränkt werden. Meine Meinung!

          • Wenn das so einfach wäre, wäre es längst gemacht worden. Die Pharmakonzerne wollen ja auch Tests verkaufen und konkurrieren miteinander. Das würde sich für die lohnen.

  3. Ich gehe eigentlich nur noch ins Kino wenn ich einen Film unbedingt zum erscheinen sehen möchte wie jetzt zuletzt bei Spider Man. Ansonsten finde ich das „Erlebnis“ Kino mittlerweile ziemlich bescheiden. Die Bildqualität ist schlechter als zuhause auf meinem OLED TV und der Ton ebenso und dabei habe ich nur eine ältere 5.1 Anlage. Dazu ist das Publikum mittlerweile oft nicht mehr auszuhalten. Dauernd wird mit den Handys rum geleuchtet und sich auch noch laut unterhalten. Also wenn ich die Möglichkeit habe mit einen Film zu Release für maximal 30 Euro zu streamen verzichte ich gerne aufs Kino. 30 Euro sind auch nicht zu viel wenn man sich es zu zweit teilt. Dann kommt man wieder auf den Preis eines Kinotickets.

  4. Ich liebe Kino. Aber ich habe Dune zuhause zum 2. Mal gesehen auf 4K Ultra HD in HDR und Atmos Sound auf einem 85er QLED.Und in Originalsprache. Das war ein grösseres Erlebnis. Mit Hue Sync dann noch mit Farbspiel von Hue machte das Erlebnis perfekt. Diese Möglichkeit bietet mir Kino nicht.

  5. Ich gehe weiterhin ins Kino, wenn etwas für mich Interssantes läuft. Allerdings bin ich seit dem 16. 12. das dritte Mal gegen Corona geimpft, sonst würde ich auch zögern. Dazu kommt, dass hier in NRW die Kinos 2G-Pflicht haben, Maskenpflicht außerhalb des Sitzplatzes herrscht und Gruppen von Besuchern einen Sitz weit Abstand voneinander halten müssen. Darum fühle ich mir hier noch sicher genug.
    Wie schon gesagt ist das Kino als Institution für mich einfach darum wichtig, weil ich ein Fan von Kinofilmen als Medium bin, auch wenn sie gerne auf (4K-)Blu-ray sein dürfen.
    Ich würde am 27. 1. doch gerne Morbius im Kino sehen. Der letzte Trailer sah m. E. schon besser aus als die davor. Und ich will definitiv am 3. 3. The Batman sehen!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge