“Justice League”: Vierstündiger Snyder Cut erscheint am 18. März 2021

11
"Justice League": Nun ist bekannt, wann der Snyder Cut erscheint

Warner Bros. hat offiziell bestätigt, wann der berüchtigte Snyder Cut des Superhelden-Films “Justice League” starten soll. Am 18. März 2021 wird es, zumindest in den USA, via HBO Max so weit sein.

Wir hatten in der Vergangenheit bereits über den Snyder Cut des im Kino hinter den Erwartungen zurückgebliebenen “Justice League” berichtet. Bisher war aber nur klar, dass Warner Bros. den Film exklusiv zu seinem Streaming-Angebot HBO Max schieben würde. Nun gibt es jedoch endlich einen konkreten Starttermin – den eingangs genannten 18. März 2021.

Leider gilt das natürlich nur für die USA, denn in Deutschland gibt es kein HBO Max. Bei uns existiert stattdessen ein Lizenzabkommen mit Sky Deutschland. Ob wir also dort zeitnah den Snyder Cut des Superhelden-Films zu sehen bekommen könnten? Leider haben wir dazu aktuell keine Informationen. In den vergangenen Wochen sickerten allerdings mehrfach auch Angaben durch, laut denen zahlreiche internationale Händler “Justice League” im Snyder Cut in ihre Systeme als Disc-Veröffentlichung aufgenommen hatten. Auch eine Ultra HD Blu-ray sei demnach geplant.

Wir raten allerdings zur Vorsicht bei den Erwartungen: In den USA gibt es das treffende Sprichwort ” You can’t polish a turd”. Außerdem ist auch Zack Snyder nicht gerade als großer Geschichtenerzähler bekannt – das Gegenteil ist der Fall. Wir nehmen daher an, dass die neue Schnittfassung mit noch mehr Style over Substance und einem etwas düstereren Ton daherkommen wird, allerdings nicht plötzlich zu einem wirklich guten Film avancieren dürfte.

“Justice League”: Ein Film mit komplizierter Geschichte

So führte die mäßige Annahme von “Man of Steel” und “Batman v Superman: Dawn of Justice” dann auch dazu, dass Warner Bros. anno dazumal wenig Bauchschmerzen hatte, Snyder mitten bei den Dreharbeiten von “Justice League” abzuziehen. Snyder verließ den Film damals offiziell wegen eines Todesfalls in der Familie, es gibt aber allerlei Kontroversen um das weitere Vorgehen hinter den Kulissen. Das Resultat war, dass Joss Whedon den Film fertigstellte.

Für Deutschland hat der Snyder Cut noch keinen Starttermin
Für Deutschland hat der Snyder Cut noch keinen Starttermin

Das Ergebnis erfüllte an den Kinokassen die Erwartungen nicht und erhielt ähnlich mäßige Kritiken wie “Man of Steel” und “Batman v Superman: Dawn of Justice”. Ein Aufwärtstrend ergab sich hier also nicht. Damit rechnen wir ehrlich gesagt auch für “Justice League: The Snyder Cut” nicht. Für Fans dürfte es aber interessant sein, zu sehen, was Snyder sich ursprünglich vorgenommen hatte.

11 KOMMENTARE

    • Das wird schwierig, aber wenn der Snyder Cut es schafft, ähnlich gut zu werden wie Joss Whedons Avengers, bin ich glücklich.

  1. Wie wär’s mal mit einem Reality Check hier?
    Ich weiß, dass Zack Snyder nicht jedes Menschen Sache ist, aber hier sind mal die Tatsachen zum Erfolg seiner DC-Filme:
    https://en.wikipedia.org/wiki/DC_Extended_Universe#Box_office_performance
    Hinter wessen Erwartungen lag das zurück? Nicht hinter denen von Leuten, die realistische Erwartungen hatten. Es muss doch wohl klar gewesen sein, dass man nicht denselben Erfolg wie bei MCU Filmen erwarten konnte. Die sind eben ein Ausnahmephänomen.
    Die finanziellen Probleme fingen erst mit der Kinoversion von Justice League an.
    Ich bin jedenfall ein Fan von Man of Steel und Batman v Superman und werde mir davon die 4K-BD vom Snyder Cut holen, wenn er ähnlich gut ist.
    Das ist übrgens nicht der erste Director’s Cut eines Zack Snyder Films. Sucker Punch von 2011 und Batman v Superman (2016) hatten auch längere Versionen, Watchmen (2009) hatte zusätzlich noch einen Ultimate Cut. Daran kann man sehen, dass Snyder ein Kult-Regisseur ist.
    Die europäischen Fans werden mit Sicherheit angepisst sein, wenn hier alle wieder länger warten müssen als die Amerikaner, wie schon bei Wonder Woman 1984.

  2. Es wäre schon den als Disk zu kaufen, am besten mit deutscher Sprache.
    Auf Sky ist die Qualität einfach schlecht. So einen Film, muss man in bester Qualität schauen. Ich bin mal gespannt.

  3. Habe mit erst diese Woche wieder Man of Steel und Batman vs Superman angesehen, epische Filme, allgemein was Snyder liefert. Bin schon ganz gehypted und werde direkt am 18.03. HBO Max einschalten.

    • Ich glaube, das Problem beim Warcraft-Film ist einfach, dass Universal nicht die Rechte an Warcraft hat und daher hohe Lizenzkosten angefallen sind. Warner haben einfach den Vorteil, dass Ihnen DC Comics schon seit Ewigkeiten gehört.
      Für Universal lohnt sich die Jurassic-Franchise einfach viel mehr, weil die ihnen auch gehört.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein