LG B7: Überhitzungsgefahr beim OLED-TV aus dem Jahr 2017

11
LG B7
LG B7: Das Modell mit 65 Zoll könnte sich überhitzen

Schlechte Nachrichten für Besitzer eines OLED65B7 aus dem Jahr 2017. So können sich die Geräte im Betrieb überhitzen. LG hat bereits Selbstanzeige bei der Bundesnetzagentur erstattet.

Update I:

Es ist leider nicht nur der OLED65B7 betroffen. Zusätzlich leiden auch folgende OLED-Modelle von LG für den deutschen Markt an der Problematik:

  • OLED65W7
  • OLED65E6
  • OLED65E7
  • OLED65C7
  • OLED65B7

Originalmeldung:

Im Juli hatten wir bereits über diese Thematik berichtet: Damals hieß es jedoch zunächst, dass nur OLED-TVs für den südkoreanischen Markt betroffen seien. Mit von der Partie waren einzelne TV-Geräte ab 2016, etwa der OLED65E6, über Modelle aus dem Jahr 2017 wie der OLED65C7 aber auch 2019er-Varianten wie der OLED65W9. Glücklicherweise wird für den dt. Markt bisher nur ein einziger, betroffener OLED erwähnt: der OLED65B7 aus dem Jahr 2017.

Überhitzung des Powerboards

Doch was genau kann nun mit dem Fernseher passieren? Nun, laut LG könne es im laufenden Betrieb zu einer Überhitzung des Powerboards bzw. der rückseitigen Abdeckung des Gehäuses kommen. Die Folge könne sein, dass der OLED-TV nicht mehr funktioniere. Fasse ein Anwender dann auf die Rückseite, könnten Verbrühungen / Verbrennungen am Finger entstehen. Außerdem könne es zum Einatmen von Rauch kommen. Das sind natürlich sehr unschöne Szenarien.

Wird im "Burn-In-Test" von rtings.com nicht gerade zimperlich behandelt - der LG OLED C7 aus 2017
Der beliebte C7 OLED bleibt von der Überhitzungs-Problematik leider nicht verschont

Die Bundesnetzagentur stuft das Risiko allerdings mit „N – Niedriges Risiko“ ein, da bisher keinerlei Fälle gemeldet worden seien. LG selbst habe schon reagiert und seine Handelspartner über die Problematik informiert. Man wolle gemeinsam nun einen Austausch der betroffenen Komponenten einleiten. Jener wird sicherlich kostenlos erfolgen. Weitere, offizielle Kommentare von LG Deutschland stehen aktuell noch aus. Betroffene wird man da sicherlich bald über das weitere Procedere aufklären.

Besitzer eines LG OLED65B7 sollten Ruhe bewahren

Das Risiko, dass das Problem auftritt, scheint in der Tat gering zu sein, da auch uns bisher keine Meldungen zu tatsächlichen Fällen erreicht haben. Wer aber einen LG OLED65B7 aus dem Jahr 2017 besitzt, ist nun dennoch sicherlich wenig erfreut. Sollte der TV bisher reibungslos funktioniert haben, so dürfte aber wohl auch nicht plötzlich die Problematik auftreten. Es heißt also Ruhe bewahren und auf weitere Hinweise von LG warten.

11 KOMMENTARE

  1. Moin also ich hatte bei meinen lg 65b7d nach ca.1 1/2 Jahren plötzlich eine starke geruchsentwicklung als wenn sich ein kondensator verabschiedet hat. Mal stärker mal schwächer lief aber alles noch bis es vom Gestank her unerträglich wurde und ich mich beim Support gemeldet habe die haben einen Techniker geschickt der dann die Netzteil Platine getauscht hat. Habe ihn noch gefragt ob das öfter vor kommt er meinte wohl nicht soo oft . Kam mir aber nicht ganz ehrlich rüber. Und dann muss ich Wochen oder Monate später lesen das dieses Problem mit der überhitztung besteht aber nur in Korea? Hmm dachte ich mir es könnte doch sein das ich genau dieses Problem hatte nun Frage ich mich war dieses Problem zu der Zeit schon bekannt bei lg und habe ich schon ein überarbeitetes Teil verbaut bekommen oder sollte ich mich beim Support melden und das lieber abchecken. Also der tv wird auf der Vorderseite unten beim Netzteil ziemlich warm! Lg

    • Könnte natürlich sein, dass du nur eine Austausch-Platine bekommen hast, aber nicht unbedingt eine „überarbeitete“ Variante. Melde dich doch nochmal beim Service und sag uns Bescheid, was dabei rauskam!

  2. Eventuell hilfreich für Betroffene:

    Ich besitze einen OLED65B7D und habe neulich in einem Blog von einem Service-Einsatz von LG gelesen. Die beiden Service-Techniker hätten gesagt: „Zunächst mal schauen, ob unser Freund noch drauf ist“. Damit war eine dünne Folie gemeint, die hinten im oberen Teil angebracht ist und den Panel nach hinten „isoliert“. In dem Fall war die Folie drauf.

    Ich habe zu Hause nachgeschaut und entdeckt, dass bei mir die Folie auch noch drauf klebt. Ich habe sie abgezogen (ziemlich riesige Folie, in einem Stück) und danach beobachten können, dass die Wärmeabgabe nach vorne merklich nachgelassen hat. Bis dahin war vor dem Panel ein gefühlter Wärmestau.

    Ich hatte zwar (noch) keine hitzebedingten Ausfälle, bin aber der Meinung, dass jetzt die Wärmeabgabe gleichmäßiger abläuft.

    Vielleicht hilft die Info hier jemandem..

    • Steht meine ich sogar im Quick Start Guide, das man drauf achten soll die Folien
      abzuziehen. Sowohl die Folie auf dem Display. Als auch an der Rückseite. Das Fiese ist allerdings, dass man die nicht unbedingt sieht. Außerdem haben auch nicht alle LG TVs immer die Folien.
      Mein C9 hatte vorne und hinten und an der Seite (also vom „Plastikgehäuse“) welche.
      Der C9 von meinem Kumpel nur vorne und hinten.
      Und er C9 von noch einem anderen Kumpel hatte nur vorne welche.
      Es gibt ach Fälle, wo nicht mal eine Folie auf dem Panel ist 😀

      • Ich bin normalerweise sehr sorgfältig, wenn es sich um kaum sichtbare Folien angeht. Im Quick Start Guide steht nichts von dieser Folie auf der Rückseite; zumindest bei meinem Modell nicht. Die Folie ist sogar an den Ecken so exakt abgerundet, dass man sie einfach nicht sieht. Die Service-Leute in dem von mir beschriebenen Fall haben sogar gesagt, dass die Mitarbeiter von Saturn und MM regelmäßig die Folie nicht entfernen (vielleicht wissen sie es auch nicht), wenn sie nach dem Kauf den LG beim Käufer zu Hause aufstellen.
        Aber danke für deinen Feedback…

  3. Sowas passiert halt, wenn man jedes Jahr neue Geräte rausbringen muss.
    Da bleibt halt viel weniger Zeit für entsprechende Tests.
    Ist in anderen Bereichen nicht anders.

    Spannend ist aber, dass bis jetzt nur Geräte >65″ betroffen sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein