LG Display baut offenbar seine OLED-Fabrik in China aus

2
LG Display will die OLED-Produktion ankurbeln.
LG Display will die OLED-Produktion ankurbeln.

LG Display wolle laut Meldungen aus Südkorea seine OLED-Fabrik in China erweitern. Dort werden Panels für Fernsehgeräte hergestellt.

Keine Frage: OLED-TVs sind mittlerweile auch preislich eine Konkurrent für ihre LCD-Pendants. Erst kürzlich gab es ja beispielsweise den LG CX aus dem Vorjahr mit 65 Zoll Diagonale für nur 1.599 Euro. Entsprechend habe LG Display eine steigende Nachfrage nach Fernsehern mit OLED-Panels bemerkt und werde die Produktionskapazitäten in seinem chinesischen Werk in Guangzhou erweitern. Dort entstehen aktuell 60.000 Substrate (2.200 x 2.500 mm) der 8,5-ten Generation im Monat.

Steigern möchte man das bereits durch einen Ausbau im Juni auf 90.000 Substrate pro Monat, heißt es nun. Die Umstellung solle dann für den Juli 2021 abgeschlossen sein. Ab jenem Monat würden dann also 90.000 statt wie bisher 60.000 Substrate pro Monat fertiggestellt. Die Kosten seien für LG Display zu vernachlässigen, da teilweise ohnehin bereits das notwendige Equipment vorhanden sei.

Stiftung Warentest ehrt die LG 4K OLED TVs der BX-Serie mit einem "Sehr gut, Note 1.5"
Stiftung Warentest ehrte die LG 4K OLED TVs der BX-Serie mit einem „Sehr gut, Note 1.5“

Nach der Komplettierung der Umstellung würde LG Display dann für TV-OLED-Panels pro Monat 170.000 Substrate herstellen. Denn in Südkorea, in Paju, fertigt das Unternehmen weitere 80.000 Substrate pro Monat. LG dominiert damit aktuell den Markt für OLED-Panels für Fernsehgeräte. Denn auch andere Hersteller wie Panasonic, Philips und Sony greifen zu den Panels von LG Display. Selbst Samsung soll ja mit LG Display angeblich verhandeln.

LG Display: Nachfrage nach OLED-Panels steige

LG selbst soll die Produktion nun hochfahren können, da alle Prozesse technisch in Guangzhou ausgereift seien. Außerdem gebe es eine entsprechende Nachfrage am Markt. Gerade Gamer spielen da sicherlich auch eine Rolle, denn LG ist bekannt für seine frühe Unterstützung von HDMI 2.1. Nach dem dritten Quartal 2021 will LG daher sogar über eine weitere Expansion seiner Fertigung nachdenken. Insgesamt möchte man 2021 7 bis 8 Mio. OLED-Panels für größere Geräte – also Smartphones ausgeklammert – ausliefern. 2020 waren es noch ca. 4,5 Mio. Einheiten.

QUELLEThe Elec
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein