LG Display zeigt biegsamen 48 Zoll OLED mit integriertem Sound (CSO)

6
LG 48 Zoll OLED biegsames Display Cinematic Sound OLED (CES 2021)
Der 48 Zoll OLED mit integriertem Cinematic Sound verwandelt sich auf Knopfdruck zu einem gebogenen "Gaming-Traum"

LG Display präsentieren auf der CES 2021 ihren ersten biegsamen 48 Zoll 4K OLED mit integriertem Sound (Cinematic Sound OLED). Das Modell könnte in Zukunft vor allem Gamer ansprechen.

Was LG Display auf der Consumer Electronics Show vorstellt, findet in den darauffolgenden Jahren meist seinen Weg in Endprodukte für private Konsumenten und der Industrie. So womöglich auch das erste flexible/biegsame 4K OLED Display mit 48 Zoll. Dabei ist anzumerken, dass die Idee eines biegsamen Displays nicht ganz neu ist. Bereits 2014 stellte LG Display einen Ultra HD Fernseher mit flexiblem OLED-Panel vor. Jedoch war der Vorteil der gebogenen Displays für Fernsehen und Streaming aus mehreren Metern Entfernung nicht wirklich wahrnehmbar – was wohl auch der Grund ist, wieso alle TV-Hersteller dem „curved“ Display dem Rücken gekehrt haben. Mit der erschlossenen Zielgruppe der Gamer, macht so ein Display auf einmal wieder Sinn.

In der Regel sitzen die Spieler näher am Display, was wir auch an unserem eigenen Nutzungsverhalten sehen. Die Entfernung zum 55 Zoll 4K OLED „schrumpft“ gerne mal auf 2-2.5 Meter, ist das Gerät an einem PC oder Spielekonsole angeschlossen. Das vorgestellte 48 Zoll-Modell lässt sich auf Knopfdruck in ein gebogenes/curved Display umwandeln, mit einem Biegungsradius von maximal 1.000R. Die visuellen Eigenschaften des Displays werden durch die Biegung nicht negativ beeinflusst. Für reguläres TV und Streaming kann der Bildschirm innerhalb von Sekunden wieder flach gemacht werden.

48 Zoll Display mit Crystal Sound OLED

Zusätzlich ist das 48 Zoll OLED-Display mit der CSO-Technologie (Cinematic Sound OLED) ausgestattet. Bedeutet der Fernseher überträgt Sound nicht klassisch über integrierte Lautsprecher. Das Display wird von sogenannten Aktuatoren in Schwingung versetzt und wird damit selbst zum „Lautsprecher“. Sehr cool, wenn der Gaming-Sound auch wirklich aus dem Display/Bild kommt und nicht darunter oder von der Seite auf den Nutzer prallt. Diese Sound-Technologie wird derzeit übrigens nur von Sony Electronics genutzt. Der japanische TV-Hersteller vermarktet die direkte Soundausgabe als „Acoustic Surface Audio“.

0.1ms Rekationzeit, 120Hz und VRR

Die von LG Display weiterentwickelte CSO-Technologie setzt auf Aktuatoren, die mittlerweile nur noch 0.6mm messen (früher 9mm). So kann das OLED-Display gewohnt schlank gehalten werden. Einen weiteren Hinweis auf die Zielgruppe der Gamer, liefern die Angaben zu Reaktionszeit sowie der Unterstützung zu VRR (Variable Refresh Rate). LG Display verspricht eine Reaktionszeit des Displays von 0.1 ms (nicht zu verwechseln mit dem Inpug Lag), eine Bildwiederholungsrate von 120Hz und VRR-Unterstützung für 40-120Hz. Die Auflösung des Displays wurde nicht explizit genannt. Jedoch dürfte es sich hier um die klassische Ultra HD Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) handeln.

LG Display versorgt nicht nur LG Electronics, sondern auch Sony, Panasonic, Philips (TP Vision) oder Loewe mit OLED-Displays. Wir sind gespannt, ob bereits zur CES 2021 einer dieser Hersteller marktreifes Produkt vorstellt.

6 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein