LG kündigt 45 Zoll OLED-Gaming-Monitor im Ultrawide-Format mit DTS:X an (45GR95QE)

LG wird auf der CES 2023 erstmals die neuen OLED-Gaming-Monitore mit 27 und 45 Zoll-Diagonale vorstellen. Die 45-Zoll-Variante 45GR95QE nutzt dabei ein gebogenes Display im Ultrawide-Format mit WQHD und 240Hz.

LG Display bzw. LG Electronics werden auf der CES in Las Vegas (Anfang Januar 2023) ihre neuen Premium-Gaming-Monitore präsentieren. Zum kleineren Modell mit 27 Zoll Diagonale im 16:9-Format sind bereits umfängliche Informationen durchgesickert. Eine Überraschung gibt es trotzdem. Denn jetzt wurde erstmals ein 45-Zoll OLED-Gaming-Monitor mit gebogenem Display angekündigt. Der LG 45GR95QE konkurriert dabei wohl mit den High-End-Varianten von Samsung mit QD-OLED-Technologie, die bereits in diesem Jahr auf den Markt gekommen sind. Wobei Konkurrieren vielleicht sogar untertrieben ist. Der 45 Zöller bietet nämlich Gaming-Vergnügen im XXL-Format mit WQHD-Auflösung (3.440 x 1.440 Pixel) mit einem Seitenverhältnis von 21:9.

LG 45GR95QE: 45 Zoll WQHD-OLED-Monitor

Der 45 Zoll OLED Ultra-Widescreen-Monitor von LG macht ganz schön was her
Der 45 Zoll OLED Ultra-Widescreen-Monitor von LG macht ganz schön was her

Fest steht, der „Große Bruder“ soll ebenso von der rasanten Reaktionszeit der OLED-Pixel profitieren, die angeblich bei 0.03 ms liegt. Nicht zu verwechseln mit dem Input-Lag, bei dem ja noch die komplette Verarbeitung der Videosignale einbezogen wird. Die maximale Bildwiederholungsrate liegt bei 240Hz und dürfte somit auch anspruchsvollste PC-Gamer zufriedenstellen – vorausgesetzt, sie besitzen eine performante Grafikkarte mit HDMI 2.1 oder DisplayPort-Anschluss. Und VRR ist natürlich auch mit an Bord in Form von HDMI VRR, Nvidia G-Sync und AMD FreeSync Premium.

45GR95QE Der neue 45 Zoll OLED-Gaming-Monitor von LG
45GR95QE Der neue 45 Zoll OLED-Gaming-Monitor von LG

Erwähnt wird auch eine spezielle Filterschicht, die gegen Reflexionen helfen soll. So soll laut LG Display der perfekte Schwarzwert des Displays erhalten bleiben, selbst bei Umgebungslicht. Das dürfte auch HDR-Darstellungen (HDR10) zugutekommen, die mit einer typischen Helligkeit von 200 cd/m² wiedergegeben werden können. Eine akkurate Farbdarstellung (98.5% DCI-P3) rundet die Hauptfeatures ab.

Gebogenes Display mit 800R

Interessant ist das große Display vor allem, da dieses eine Biegung von 800R aufweist und dem Nutzer damit ein immersives Eintauchen in die Spielwelten ermöglicht. Streng genommen, wäre es wohl etwas anstrengend auf einem so großen Ultrawidescreen Gaming-Monitor mit flachem Bildschirm zu zocken. Das Display emittiert auch weniger blaues Licht im Vergleich zum Branchenstandard mit LCD-Technologie. Zudem ist das Display flimmerfrei, was der Ermüdung der Augen vorbeugen soll. Und in dieser Preisklasse dürfte es klar sein, dass sich das Display bestmöglich an die Sehgewohnheiten des Nutzers anpassen lässt. Soll heißen, ihr könnt den Bildschirm in der Höhe verstellen, neigen und drehen.

Erster Gaming Monitor mit DTS Headphones:X

Der 45 Zoll UltraGear OLED Gaming Monitor unterstützt DTS Headphones: X
Der 45 Zoll UltraGear OLED Gaming Monitor unterstützt DTS Headphones: X

Ein kleines Novum bietet der LG 45GR95QE in Form eines kleinen Klinkensteckers (3.5mm) auf der Unterseite des Displays. Dieser ermöglicht eine akkurate Verortung von Klangobjekten mittels der DTS Headphone:X-Technologie. Dabei ist es egal, ob es sich um eine Kanal- oder Objekt-basierte Soundquelle handelt. Zudem kann über den Anschluss nicht nur ein Stereo-Signal an die Kopfhörer, sondern auch die Aufnahmen über ein Mikrofon (Mono) übertragen werden. Kompatible Kopfhörer werden separat angeboten.

Preis und Termin LG 45GR95Q

Das alles hat leider auch seinen Preis. So schlägt der 45 Zoll UltraGear WQHD OLED-Gaming-Monitor in den USA mit 1.699 $US zu Buche (ohne Steuern). Angeblich soll das Gerät bereits zum Start der CES 2023 ausgeliefert werden (5. Januar 2023). Der Preis und Termin für Deutschland wurden noch nicht kommuniziert.

Spezifikationen LG UltraGear 45″ OLED-Gaming-Monitor:

Displaygröße: 45 Zoll (114 cm)
Displayform: Gebogen 800R
Display-Typ: OLED
Farbraum: 98,5% DCI-P3
Reaktionszeit: 0,03 ms
Auflösung: WQHD 3.440 x 1.440
Helligkeit: 200 cd/m²
Kontrast: 1.500.000:1
Blickwinkel: 178º / 178º
HDMI: 2x 2.1
DisplayPort: 1x 1.4
USB: (1x Upstream / 2x Downstream)
Audio: Klinkenausgang 3.5 mm
S/PDIF (digital-optisch)
VRR: HDMI VRR, Nvidia G-Sync,
AMD FreeSync Premium
HDR: HDR10
VESA DSC: Ja
DTS: DTS Heaphones:X
Maße: 99 x 64 x 36 cm
Gewicht: 10,8 kg (mit Standfuss)
VESA: 100 x 100
Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

22 Kommentare
  1. Also ich finde die Auflösung völlig gut da 4K Gaming einfach noch nicht die Leistung hat die man brauch mit ner 4090 ist 4K Gaming schon besser aber immer noch nicht ausgereift.da DSSL 3.0 noch nicht überall verfügbar ist ich finde 45 Zoll sehr gut für WQHD mal schauen wie das HDR wirkt ,Zahlen sind nur theoretisch und sagen nicht all zu viel aus. Und ich besitze auch ein 21:9 Monitor und klar es gibt bei Filmen und in Sequenzen schwarze Ränder aber es gibt auch schon einige 21:9 Inhalte ohne schwarzen Rand also abwarten.

  2. Der Monitor wurde nicht zur CES 2023 vorgestellt sondern bereits auf der IFa Berlin 22 und die Preise stehen auch schon fest seit 12.12.22 wo nehmt ihr immer die Alten Infos her bzw wo kopiert ihr die ab da ja bei jedem das gleiche steht…

    • Die Informationen kommen von LG Electronics. Und „alte“ Infos sind relativ. Die Infos wären nur alt, wenn alle Menschen den gleichen Wissensstand hätten. Es gibt aber auch sicherlich Tausende, die über dieses Modell noch nicht Bescheid wissen. Sehr schön, wenn du bereits hier gut informiert bist, für andere sind die Infos vielleicht komplett neu und jetzt auch finalisiert von LG. Nichts für ungut, aber vielleicht mal über den eigenen Tellerrand blicken.

  3. Wie ist eigentlich die Erfahrung mit Einbrennen bei bisherigen OLED-Monitoren, wenn man den Monitor hauptsächlich mit statischen Bildinhalten verwendet, wie z.B. MS Office Anwendungen, statt Gaming?

  4. Alleine wenn ich über das Gerät lese ärgert es mich. Die Auflösung ist für das Teil ein Witz und dann wird mit HDR geworben… Die Helligkeit von dem Display ist unter aller Kanone. Selbst bei Displays mit 350 cd/m2 ist das eher ein PR Gag. 400 cd sollten es mindestens sein, besser 600 damit auch das geringste HDR etwas zur Geltung kommt.

    Und für den Ton kann man sich auch eine vernünftige Soundkarte kaufen

    Und da das Teil für Gamer ist wird es sicherlich überteuert für 2 – 2,5k verkauft. 3k mit RGB Boost

    Lasst lieber die Finger davon.

    • Stimmt. 1440px ist wirklich mehr als outdated für alles über 38 Zoll. Grade wenn man sich vorstellt das knapp 3000 bei Apples Retinas schon seit gut 10 Jahren auf einem 27 zoller !!! Standard ist.

      Wer so ein Gerät kauft will damit nicht nur gamen… aber vielleicht ist es auch eine gewollte marketing strategy um office people nicht zu einer schädigen Kritikergruppe aufgrund von Einbrennungen werden zu lassen.

  5. bei der Größe wars auch mit der Image Qualität LG ist auch bekannt nicht wirklich die besten OLED Panels zu verbauen in gaming Monitoren was schade ist.

  6. Das ist mMn ein Rückschlag mit der Auflösung. LG hat einen 38 Zoll Monitor mit 3840×1600 in petto. Das auf OLED ummünzen in 45 Zoll wäre ein Traum

  7. Die LG-TVs bieten seit einigen Generationen keinen DTS-Support mehr an und jetzt arbeitet die Gaming-Abteilung mit denen zusammen…
    Naja, vielleicht gibt das ja Hoffnung für ein DTS-Comeback bei den nächste TVs…

  8. DTS Headphone:X und Klinke, was? was will ich mit Stereo-Ton und dem DTS Aufkleber?

    Der Preis ist etwas zu hoch gegriffen, wenn 1000€ Straßenpreis erreicht sind, wird’s interessant.

    • Bei LG dauert es meist 1-2 Jahre, dann ist ein guter Preis erreicht, welcher auch nicht weiter sinkt. Das ist hier eigentlich schon Standard auch.

      Mein LG Ultrawide hat am Anfang 1400 € gekostet, nach 1 1/2 Jahren habe ich ihn für 750 € dann in ner Aktion geschossen.

  9. 45 Zoll mit dieser Auflösung? Die Pixel wird man ja mit der Hand greifen können.
    Klar, FPS sind für Gamer wichtig, aber ab einer bestimmten Ratio Displaygrösse vs. Auflösung wird es lächerlich.

      • … naja … die Pixeldichte ist wie bei Monitoren die knapp 15 Jahre alt sind. Das ist nicht Innovation sondern Strategy und Office und Bildbearbeiter auszuschließen. 4K Feeling hast da nicht mehr … das ist Oldschool HD Feeling.

        🙂 damit Pixelftei arbeiten macht erst Sinn ab 90 cm – was das ganze wide curve feeling zu Nichte macht.

  10. Entschuldigung für die in euren Augen dumme Frage. Aber davon habe ich überhaupt kein Plan. Aber ist der Monitor mit ner ps5 kompatibel?
    Mein Lütter braucht einen dafür….

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge