LG verteilt Google Assistant Update auf 2018 UHD-TVs

1
Der Google Assistant hält Einzug in LGs 2018er TV-Geräte
Der Google Assistant hält Einzug in LGs 2018er TV-Geräte

Das auf der IFA 2018 angekündigte Firmware-Update zur Unterstützung des Google Assistant Sprachassistenten kann ab sofort installiert werden. Alle 2018er UHD & OLED TVs mit webOS 4.0 können ab sofort die Vorteile der erweiterten Sprachsteuerung nutzen. 


Anzeige

Das kostenlose Firmware-Update kann über die automatische Update-Funktion der Fernseher oder über die LG Support Webseite (Installation via USB-Stick) heruntergeladen werden. Unterstützt werden alle LG TV-Geräte aus 2018 mit webOS 4.0 Betriebssystem, darunter auch die Super UHD-TV Modelle SK9500, SK8500, SK8100 und SK8000 sowie die OLED-Fernseher B8, C8, E8, G8 und W8. Mit Hilfe des Upgrades können Nutzer fortan über die Spracheingabe Informationen von Google Diensten erfragen. Vom Wetter über die Öffnungszeiten eines Restaurants bis hin zum aktuellen Tabellenstand des Lieblingsvereins beantwortet der Google Assistant alle Anfragen. Das Feedback wird nicht nur visuell auf dem Fernseher dargestellt, sondern auch per Sprache über die TV-Geräte und/oder angeschlossene Lautsprecher ausgegeben.

Googles Datenkrake versucht Nutzer so gut wie möglich mit Informationen auf ihre Anfragen zu versorgen
Googles Datenkrake versucht Nutzer so gut wie möglich mit Informationen auf ihre Anfragen zu versorgen

Sprachbefehle per Tastenklick

Mit einem verknüpften Google Konto kann der Nutzer auch in der Google Cloud gespeicherte Fotos zugreifen. Zudem können Smart-Home-Geräte wie intelligente Lampen, Lautsprecher oder Überwachungskameras mit einem Sprachbefehl gesteuert werden. Dabei muss nicht einmal das laufende Fernsehprogramm unterbrochen werden. Die Spracherkennung erfolgt durch einen Klick auf die Mikrofontaste der Fernbedienung. LG versichert, dass das Mikrofon nur während der Aufnahme aktiv ist. Somit wird die Privatsphäre des Nutzers bewahrt.

Die Informationen werden vom Google Assistant nicht nur auf dem Bildschirm angezeigt, sondern auch vorgelesen.
Die Informationen werden vom Google Assistant nicht nur auf dem Bildschirm angezeigt, sondern auch vorgelesen.

„Zentrale Schaltstelle des Smart Homes“

LG sieht seine TV-Geräte am liebsten als „zentralen Hub“ eines intelligenten Zuhauses. Die Einbindung eines Sprachassistenten ist dafür natürlich ein wichtiger Baustein. Wer sich aber bereits mit Diensten wie Alexa oder Google Assistant vertraut gemacht hat, dem wird vielleicht der Umstand nerven, dass man für Befehle die Sprachtaste betätigen muss. Das ist vielleicht kein Problem, wenn man eh gerade vor dem TV sitzt. Wenn der Fernseher jedoch nur nebenbei läuft und man erst die Fernbedienung suchen muss um Anfragen zu stellen, ist das vielleicht ein Manko das es noch zu beseitigen gilt.


LG verteilt Google Assistant Update auf 2018 UHD-TVs
4.2 (84%) 5 Bewertung[en]

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here