Media Markt und Saturn in der Krise: Weitere Filialschließungen und Stellenabbau

23
Media Markt und Saturn haben derzeit zu kämpfen
Media Markt und Saturn haben derzeit zu kämpfen

Media Markt und Saturn hatten schon vor der Corona-Krise zu kämpfen. Nun sollen weitere Filialen geschlossen und Stellen abgebaut werden.

Es ist ein wenig ironisch: Vor etlichen Jahren machten es Media Markt und Saturn kleineren Fachhändlern schwer, noch Fuß zu fassen. Nun sind es die beiden Riesen, die von anderen überholt worden sind. Beide Handelsketten hatten es lange versäumt, im Online-Handel ausreichend Fuß zu fassen. Noch heute wird zudem der Kundenservice häufig kritisiert. Wer schon einmal eine Bestellung stornieren oder eine Reklamation starten wollte, weiß eventuell, wovon wir sprechen.

Die Pandemie hat es Media Markt und Saturn nun noch schwerer gemacht, denn lange mussten die Filialen geschlossen bleiben. Staatshilfen wurden bereits beantragt. Nun sollen weitere Filialen geschlossen werden: 13 Märkte müssen wohl in Deutschland schließen. Rund 1.000 Arbeitsplätze sollen gestrichen werden. Doch damit nicht genug: Andere Filialen will man verkleinern. Umsetzen wollen die beiden Ketten diese Pläne offenbar bis Ende des Geschäftsjahres 2021 / 2022.

Ceconomy krempelt Media Markt und Saturn um und entlässt bis zu 4.000 Mitarbeiter
Ceconomy krempelt Media Markt und Saturn um

Welche Standorte genau wegfallen, ist noch offen. Logischerweise solle es sich um Filialen handeln, bei welchen man keine Chance sehe, sie dauerhaft profitabel zu machen. Europaweit solle gar bis zu 4.000 Arbeitsplätze dem Sparkurs zum Opfer fallen. Um weiteres Geld zu sparen, sollen nicht nur Filialen verkleinert werden, sondern auch Teile an Partner untervermietet werden – z. B. an Smartphone-Hersteller oder Mobilfunkanbieter.

Haben große Elektronikfachmärkte noch eine Zukunft?

Die Probleme von Media Markt und Saturn sind vielfältig. Unserer Meinung nach hat der Ruf durch Mängel beim Online-Kundenservice sehr gelitten. Auch sind die Märkte längst nicht mehr für besonders günstige Preise bekannt, sodass preissensitive Anwender nach Vergleichen oft bei der Konkurrent landen. Hinzu kommen die im Vergleich mit Marktführern wie Amazon schlecht ausgestatteten Online-Shops: Was bei Amazon einen Klick benötigt, verlangt bei Media Markt und Saturn eine E-Mail an den Kundenservice (Stornierung) oder ist nahezu unmöglich (Lieferung zu einer anderen Adresse).

QUELLELebensmittelzeitung
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

23 KOMMENTARE

  1. Die Sache ist auch die, das Eleltroartikel mittlerweise so günstig sind das Geschäfte wie Media Markt kaum noch was dran verdient, zb Apple geräte, das meidte geht an Apple. Die Geschäfte halten sich fast noch durch Dienstleistungen übers Wasser. Also verdienen die Märkte meistens nur an Dienstleistungen, WENN eine erfolgt.

  2. Habe mal bei der 3 für 2 Anime Aktion insgesamt 6 Blurays bestellt. Zwei BRs habe ich innerhalb von ein paar Tagen bekommen, die restlichen vier BRs nach fast drei Wochen und auch nur weil ich stunk gemacht habe. Ich für meinen Teil, versuche MM/Saturn zu vermeiden. Dass Amazon an der Spitze ist und MM/Saturn immer mehr an Boden verlieren, kommt nicht von ungefähr.

  3. Erstaunlich ist, dass die Media Märkte untereinander grosse Preisunterschiede haben! Auch der Kundenservice ist von Markt zu Markt sehr unterschiedlich. In einem wird man perfekt beraten, je nachdem, an welchen Verkäufer man gerät, in anderen klappt gar nichts.

    Aber das ist wie eine Welle: in den Sechzigern war der Verkauf von Unterhaltungselektronik noch so organisiert, wie heute der Autoverkauf. Jeder Hersteller hatte seine eigene Repräsentanz. Dann kamen die Radioläden mit dem Beginn der Japaner, die deutschen Hersteller rümpften anfangs noch die Nase und dann mussten sie auch dort verkaufen.

    Die wurden dann durch die erste Generation der heutigen Märkte, das waren Lerche in Stuttgart, Media Markt in München und Saturn Hansa in Köln abgelöst. Auch da gab es bei den Radiohändlern das grosse Naserümpfen und heute werden die beiden ehemals aus Köln und München durch die nächste Generation, den Onlinehandel abgelöst.

    Mal sehen wie das weitergeht!

  4. Media Markt: Bsp.: Artikel zu einem guten Preis bestellt. Ware direkt bezahlt. Info bekommen: Ware verschickt. Dann ein Anruf aus einer Filiale aus Ostdeutschland, der Artikel ist nicht verfügbar, es ist nur noch das Ausstellungsgerät da. NEIN DANKE.
    Saturn (Schwarzen Level erreicht): Nachdem dieser in unserer Stadt geschlossen hat wird wieder mehr bei Amazon bestellt. Online-Auftritt eine Katastrophe. Stornierungen Online nicht möglich. Jedes mal telefonisch stornieren, NEIN DANKE. Preisgarantie: Hier klappt nichts automatisch, NEIN DANKE. Klick & Meet: (Dafür nach Lev. oder Köln ca.20km) NEIN DANKE. Gutscheine, die einmal ausgewählt worden sind dann einfach weg, wenn die Bestellung nicht zu Ende oder abgebrochen worden ist.
    Würde gerne alle meine UHD/BDs bei Saturn bestellen, preislich fast immer i.O. zu Amazon, aber mit der Preisgarantie und Lieferung zum Erscheinungstag wie expliziert geworben. Naja Saturn, da fehlen immer wieder ein paar Tage.
    Definitiv geht das Sterben weiter, weil die Geschäftsführung unfähig ist dieses Probleme zu beheben. Wie sagt man immer: Der Fisch stinkt vom Kopf.

  5. @André Westphal
    Das mit den Gutscheinen bei einer Retoure ist aber bei Amazon das Gleiche.

    @All
    Ich selber habe mit Saturn und MediaMarkt per Onlinehandel, im Gegensatz zum stationären Verkauf, nur gute Erfahrungen gemacht.

    Was nun den Verkauf der PS5 angeht, hey Leute, nun solltet Ihr aber mal die Kirche im Dorf lassen. Was kann denn Saturn & Co dafür, dass Sony zu wenig Konolen produziert, bzw. liefert?

    • Keine Ahnung was du hier gelesen haben willst.
      Ich habe mich drüber aufgeregt das dieser Saftladen es nicht schafft Bestellungen nach Bestelldatum zu verschicken. Kann ja nicht angehen das Leute die später bestellt haben ihr Konsolen pünktlich kriegen und Leute die früher bestellt haben ihre Konsolen nicht pünktlich erhalten. Was das jetzt mit Sony und zu wenig produzieren Konsolen zu tun haben soll musst du mir auch mal erklären.‍♂️‍♂️

      Übrigens wurden Saturn und Media Markt zurecht von der Verbraucherzentrale abgemahnt. Man konnte teils nur Konsolen per Vorkasse bzw PayPal bezahlen und die Ware wurde teilweise erst mit monatelanger Verspätung geliefert.

      Da kannst ja auch gerne wieder mit der Ausrede kommen Sony wäre Schuld weil sie zu wenig Konsolen produzieren ja aber dann könnte man ja das Geld beim Kunden erst abziehen wenn die Ware verschickt wird ganz einfach.

      Diese Geschäftspraktiken wurden zurecht abgemahnt. Absoluter Saftladen.

    • Also bei mir hat es bisher immer bei Amazon geklappt, dass ich die Gutscheine dann als Guthaben im Konto zurückbekommen habe.

  6. le-mataya
    Wenn Schappi dort als Unternehmensberater tätig wäre, dann wäre Saturn & Co erst recht pleite. Ich war langjähriger Kunde bereits im alten Laden von Schappi und war auch immer zufrieden. Dann kam dieser tätowierter MA dazu, der mich trotz Termin nur miserabel beraten hat. Es ging um Bodyshaker. Ständig war der Typ (glaube Dennis heißt er) weg und ich saß mit meinen Fragen alleine da. Dennoch wollte ich 2 Bodyshaker kaufen. Leider keine mehr da (man wusste ja wohl nicht, dass ich per Termin komme und evt. auch kaufe, nei so wit denkt man erst nicht), man könne aber bestellen. Ja, dann ich auch gleich online selber bestellen. Und dafür bin ich 100km gefahren? Dann im neuen Laden einen Termin für den Denon 4500H gemacht. Ich wurde von einem alten Mann “beraten“ der es nicht schaffte den Denon zum Laufen zu bringen und musste somit im Vorführraum mit einem Top-Modell von Marantz Vorlieb nehmen. Somit wurde mein Eindruck natürlich verfälscht. Und immer wenn ich während seiner Präsentation Zwischenfragen hatte, würgte er mich recht barsch ab. Der alte Mann war total überfordert. Das Ende vom Lied,..erst nachdem ich, nebst 4 Fazon-Hights, gekauft hatte, stellte sich zuhause heraus, dass die Kiste noch nicht einmal einen Bluetooth-Transmitter beinhaltet. Die App ist eine Katastrophe und zum Einmessen braucht man eine kostenpflichtige App von 20,- Euro. Das war keine Beratung, sondern genau das Gegenteil davon. Sorry, aber das ar verarsche. So viel zum Thema Schappi. Hätte ich online gekauft, hätte ich binnen 14 Tagen umtauschen können und wäre wieder auf Yamaha zurückgekehrt. Ich kaufe dort nie wieder. Schappi selber ist ein guter Berater, aber die Angestellten dort sind einfach nur noch beschämend. Naja, evt. bekommen sie auch nur den Mindestlohn. Das würde so einiges erklären.

    Was nun Saturn/Media Markt angeht, so sind dort keine Berater, sondern geschulte Verkäufer. Null Peilung, aber verkaufen was nur geht. Denn, verkaufen die nicht, geht der Laden den Bach runter und somit sind die Verkäufer arbeitslos. Ist also auch nur logisch. Leute, ich habe dort Dinger erlebt. Ich musste denen erklären was Sache ist. Habe Verkaufsgesprächen zugehört,…da standen mit die Haare zu Berge. Ein Beispiel eines Gespräches mit älteren Leuten:
    “Dieser TV ist keine LCD, sondern ein LED-TV……….“
    Muss man da noch mehr sagen? Sollen alle Pleite gehen, die die Kunden nur abgezogen haben. Online ist, auch aus umweltfreundlicher Sicht, das Beste was es gibt. Man beschwert sich angeblich über Lieferfahrzeuge, die am Straßenrand behinderlich sein sollen. Tja, was wäre denn, wenn nun jedes Paket vom Besteller, statt online gekauft zu haben, in die Stadt fährt, um dort zu kaufen? Dann würden ca. 100 – 200 Autos JE Lieferfahrzeug mehr unterwegs sein. Da ist das Lieferauto ein Witz dagegen, weil es nämlich dann zu Verkehrsstaus und Parkproblemen kommen würde. Und was ist mit den ganzen Verpackungen, die uns so toll im TV gezeigt wurden. Ja Hallo, ist ein TV etc. nicht verpackt? Egal ob online oder vor Ort, in beiden Fällen gibt es Verpackungen. Und wenn es nur ne Tüte ist. Ein weiterer Vorteil,…man bekommt alles schön an die Türe geliefert. Welch ein geiler Service. Zuhause 14 Tage testen, gibt es bei keinem stationären Handel. Und hier liegt auch das Problem der stationären Händler. Warum gehen die nicht hin und bieten dem Kunden die gleichen Möglichkeiten an, wie im Onlinehandel? Im Laden kaufen und zuhause 14 Tage testen. Passte es nicht, zurück damit ohne Wenn & Aber. Das Ganze nur auf Kulanzbasis, ist einfach nur billig.

    • Du bist der Einzige, von dem ich je gehört habe, dass er so schlechte Erfahrungen bei Grobi gemacht hat. Okay, es gibt auch Leute, die schlechte Erfahrungen mit dem Service von Amazon gemacht haben. Das sind bei Beiden meiner Erfahrung nach Einzelfälle.
      Schlechte Erfahrungen haben anscheinend viele Leute auch bei Saturn gemacht, was bei mir aber nicht der Fall ist. Bei Media Markt habe ich dagegen auch schon schlechte Erfahrungen gemacht. Es gibt also immer Regeln und Ausnahmen.
      Bei Grobi habe ich persönlich weder mit Patrick noch Dennis schlechte Erfahrungen gemacht, im Gegenteil. Es kann natürlich absolut sein, dass das die beiden dort die fachlich fähigsten Leute sind.
      Es stimmt übrigens nicht, dass man beim Denon AVR-X4500H zum Einmessern eine App braucht. Ich habe das Gerät auch und habe es schon, sowohl mit als auch ohne die Audyssey App, mehrmals erfolgreich eingemessen. Da bist Du offensichtlich schlecht informiert.

      • Das mit der App meinte Grantl hätte man ihm im Beratungsgespräch sagen können/ müssen. Glaub in dem Zusammenhang ist das gemeint. Mit schlecht informiert hat das nichts zu tun.
        Was hast du denn überhaupt alles bei Grobi gekauft, außer den 4500? Du tust ja immer als wenn du da Großkunde bist….!

  7. Also ein was gutes erlebte ich im Media Markt vor ort. Einen samsung qled gekauft auf beratung eines Samsung Vertreters der mir aber teils Funktionen des TV zugesichert hatte, die es nicht gab. Jedenfalls total unzufrieden schrieb ich eine mail und kurz darauf ein anruf ich soll den TV einpacken und bringen. Nach einem nun gutem Beratungsgespräch bekam ich einen Oled Philips. Der hätte 300€ mehr gekostet. Bekam ihn aber zum gleichen preis wie der samsung TV. Meinte nur, sowas kenne ich nur vom Online Handel. Daraufhin meinte der Mitarbeiter, genau deswegen machen wir das, weil sonst haben wir keine Chance. Immerhin auch mal was positives.

  8. Kaufe immer nur dann dort ein wenn sie halt am günstigsten sind online, kommt aber doch durchaus öfter vor in letzter Zeit.

    Und schnell liefern tun sie eigentlich auch. Im Laden war ich aber seit 10 Jahren nicht mehr.

  9. Ich bin aber froh einen lokalen MM mit einem echt großen Angebot zu haben. Mein MM hat immer die aktuellsten TV’s, oft als einer der ersten Shops in D. Ich würde mir aber oft bessere Preise wünschen. Bei Aktionen habe ich schon viel gekauft. Die Mitarbeiter haben leider nicht das Knowhow, das diejenigen haben, die sich im Internet schlau lesen. Klar, das Angebot ist riesig, aber ein bisschen mehr Knowhow kann man mMn erwarten.

  10. Es gibt m.M.n. 3 Baustellen an denen Sie einfach gescheitert sind.

    1. der Online-Shop ist eine Katastrophe. Ob die angezeigten Verfügbarkeits- und Lieferdaten stimmen ist immer ein Glücksspiel oder sogar bewusste Täuschung.

    2. das Personal ist Teils unfreundlich und teils imkompetent. Manchmal auch beides.

    3. das Einkaufen im Laden vor Ort ist einfach so erlebnislos. Dabei könnte man v.a. in den Bereichen Audio/Video/Gaming dem Kunden ein richtiges Erlebnis bieten

    Alles in allem wird leider viel Potential verschenkt. Wenn obige Punkte richtig umgesetzt werden kenne ich viele Personen (mich eingeschlossen) die dann auch gerne mal den ein oder anderen Euro mehr zahlen als man bei Amazon müsste

  11. Vielleicht sollte Patrick Schappert sich mal als Unternehmensberater für Saturn und Media Markt betätigen. 😉

    • Quatsch bringt auch nichts. Grobi hat alles selber in der Hand vom Einkauf bis Verkauf. Warum die Media Saturn Holding nicht flexibel ist?
      Ganz einfach immer noch einen zu großen Wasserkopf mit Manager in Ingolstadt. Ganz ganz wenige Filialleieter die in die GmbH eingezahlt haben und mit haften. Ingolstadt wollte nur noch angestellte Geschäftsführer. Zentraler Einkauf mit Streuung der Werbung durch Ingolstadt.

  12. Mir tun nur die Mitarbeiter leid. Ansonsten habe ich seit meiner PS5 Bestellung bei beiden nichts mehr gekauft.

    Wer es nicht schafft Bestellungen nach dem First in First Out Prinzip zu bearbeiten braucht sich nicht über fehlende Kundschaft zu wundern.

    Das ganze PS5 Fiasko war einfach nur blamabel. Ich war mit einer der ersten Besteller(15 bzw 16 September bestellt)aber Leute die später bestellt haben kriegen die Konsole pünktlich und ich gucke in die Röhre und muss meiner Waare hinterherlaufen.

    Von dem sofortigen einsacken der Kohle bei verzögerter Lieferung Mal ganz abgesehen.

    • Ich denke ein zentrales Problem ist auch der wirklich schlechte Kundenservice. Mittlerweile bin ich persönlich so weit, dass ich im Zweifelsfall lieber mehr bei Amazon bezahle, selbst wenn Saturn oder Media Markt ein gutes Angebot haben.

      2 Beispiele: Ich kaufte ein Produkt und löste einen Gutschein meiner Saturn Card dafür online ein, schickte die Ware dann aber zurück. Es kam eine Erstattung, aber der Gutschein war weg. Also fragte ich den Kundenservice, ob ich einen neuen bekäme. Antwort: Technik müsse sich drum kümmern, würde sich melden. Das war das letzte was ich hörte – auf eine spätere Nachfrage blieb jegliche Antwort aus.

      Nächstes Beispiel: Ich bestellte eine Switch Lite, die übersät mit Fingerabdrücken bei mir ankam, also offensichtlich schon genutzt worden war. Das ist gerade in Corona-Zeiten nicht so ein dolles Gefühl. Also fragte ich höflich nach, merkte an, dass ich das Gerät gereinigt hätte und es einwandfrei funktioniere, ich aber einen Kulanz-Rabatt für angebracht hielte, wenn ich ein Neugerät erst einmal säubern und auf Zustand prüfen muss.

      Nachdem dreimal nach meiner Bestellnummer gefragt wurde, obwohl ich über das Kontaktformular in Kontakt getreten war und die dort eingab, forderte man Fotos des „Transportschadens“ und könne sonst nichts anbieten – ich erklärte abermals, dass ich das Gerät gesäubert hätte – dann war wieder Funkstille. Ende vom Lied: Ware wurde von mir retourniert und am Ende anderswo gekauft.

      Das sind Erfahrungen, die ich persönlich im Gedächtnis behalte.

    • Der Online Verkauf bei MM/Saturn ist doch nicht super.
      Alleine bei den ganzen Konsolenvotbestellern haben die doch gnadenlos verkackt. Werden deswegen jetzt ja nich ohne Grund von der Verbraucherzentrale verklagt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein