„Minecraft: Story Mode“ wird interaktive Serie auf Netflix

0
Minecraft Story Mode
"Minecraft: Story Mode": Bald auch bei Netflix zu finden

Der Streaming-Anbieter Netflix wagt immer mal wieder Experimente. Das gilt nicht nur für ausgefallene Serien wie „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“, „BoJack Horseman“ oder „Happy“, sondern auch für technische Innovationen. So will Netflix bald das Spiel „Minecraft: Story Mode“ als interaktive Erfahrung anbieten.


Anzeige

Netflix hat bereits derartige Inhalte im Angebot. Mit „Der Gestiefelte Kater und das magische Buch“ gibt es eine interaktive Geschichte für Kinder beim Streaming-Anbieter. Statt nur zuzuschauen, treffen die Kids immer wieder Entscheidungen, welche die Handlung beeinflussen. Zusätzlich hatte Netflix bereits abgewogen auch für Erwachsene ähnliche Formate zu etablieren. Beispielsweise könnte es Serien geben, welche den Zuschauern mehrere Enden anbieten.

Bevor es dazu kommt, will Netflix noch 2018 aber „Minecraft: Story Mode“ als interaktive Streaming-Erfahrung ins Rennen schicken. Bedienen sollen Abonnenten das Spiel ganz einfach über die Fernbedienung. Wem der Titel bekannt vorkommt: Ja, es handelt sich um eine spezielle Adaption des bereits seit einiger Zeit erhältlichen Spieles von Telltale Games.

Netflix hat bestätigt, dass der „Minecraft: Story Mode“ von Telltale Games lizenziert wurde und auch beim Streaming-Anbieter fünf Episoden umfassen werde. Man habe aber keine Ambitionen nun großflächig in den Bereich Gaming einzusteigen. Vielmehr betrachte man den Titel von Telltale Games generell als interaktive Erfahrung mit Fokus auf Storytelling. Deswegen habe das Spiel besonders gut zur Ausrichtung von Netflix gepasst.

Das Gameplay soll am Ende ähnlich ablaufen, wie schon bei „Der Gestiefelte Kater und das magische Buch“. Einfache Eingaben über die Fernbedienung sollen zur Steuerung also ausreichen. Dabei will man das Spiel aber nicht 1:1 von anderen Plattformen portieren. So gibt es in den Konsolen-, Mobile- und PC-Versionen nämlich auch Kämpfe, die rasantere Eingaben erfordern. Jene Elemente sollen für die Netflix-Variante herausfallen.

Sollte sich „Minecraft: Story Mode“ für Netflix und Telltale Games als Erfolg erweisen, besteht sicherlich die Option, dass auch noch weitere Spiele des Entwicklers in angepassten Varianten bei Netflix ihren Einstand geben. Telltale Games hat etwa auch Episoden-Adventures zu „The Walking Dead“, „Game of Thrones“ und „Batman“ entwickelt.

Netflix und Telltale Games planen eine längere Zusammenarbeit

Netflix und Telltale Games haben unabhängig davon auch für eine interaktive Erfahrung zur Serie „Stranger Things“ kooperiert. Jene solle aber nicht bei Netflix ihren Einstand geben, sondern als Teil des Marketings veröffentlicht werden. Man erkennt aber, dass Netflix und Telltale Games ihre Partnerschaft potentiell wohl noch ausbauen könnten.

Minecraft Stranger Things
„Minecraft: Stranger Things“ ist ebenfalls als interaktive Erfahrung geplant

Darauf deutet auch eine Stellenausschreibung bei Netflix hin. Der Streaming-Anbieter sucht nach einem Manager of Interactive Licensing. Jener solle unter anderem für Spiele als Marketing-Vehikel für die Inhalte von Netflix verantwortlich sein. Somit sind in der Zukunft sicherlich noch wesentlich mehr Verknüpfungen von Netflix und der Spieleindustrie zu erwarten.

„Minecraft: Story Mode“ wird interaktive Serie auf Netflix
Bewerte diesen Artikel
QUELLETech Radar
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here