Netflix erweitert günstiges Abo-Modell für mobile Nutzer auf mehr Länder

0
Netflix Mobile
Netflix Mobile: Der Tarif startet in weiteren Ländern
Anzeige

Netflix bietet in einigen Ländern ein reines Mobile-Abonnement an. Nun weitet der Streaming-Anbieter diese Option auf weitere Staaten aus.


Anzeige

Warum sollte man Netflix denn nur mobil abonnieren? Nun, dieser Tarif richtet sich vor allem an Schwellenländer, in welchen der Preis natürlich eine enorme Rolle spielt. So lockt das günstige Mobile-Abonnement in Regionen wie Indien, Indonesien, Malaysia Kunden an, denen die anderen Tarife dort zu teuer sind. Umgerechnet kostet Netflix Mobile-Tarif beispielsweise in Indien nur umgerechnet ca. 2,40 Euro im Monat. Ansonsten fällt mehr als der doppelte Preis an – ca. 6,14 Euro.

Dieses Mobile-Abo für Smartphones und Tablets erweitert Netflix nun auf weitere Gebiete. Ganz konkret sind das die Philippinen und Thailand. Dort beläuft sich der Preis für diese günstige Version des Streaming-Abonnements nun auf jeweils umgerechnet 2,60 bzw. 2,80 Euro im Monat. Wäre auch ein Start in Deutschland möglich? Theoretisch ginge das natürlich, da Netflix sein reines Mobile-Angebot bisher aber auf Schwellenländer beschränkt, ist das denkbar unwahrscheinlich.

Zumal der Mobile-Tarif bei Netflix nicht unbedingt ideal für 4K-Fans ist. Die maximale Auflösung beträgt bei jenem Tarif 480p alias SD. Immerhin enthält auch jener Tarif aber eine Download-Option. Filme und Serien lassen sich damit am Smartphone herunterladen, um sie auch offline unterwegs ansehen zu können. Was fehlt, ist aber die Screen-Mirror-Funktion. Das Casten an einen TV wird also bewusst unterbunden.

Mobile-Only: Netflix macht den ersten Monat kostenlos

Damit noch mehr Kunden angelockt werden, ist der Mobile-Tarif von Netflix im ersten Monat kostenlos. Keine große Überraschung, so will man die potenziellen Kunden ja auf den Geschmack bringen. Und auch hierzulande bietet Netflix ja für jeden Nutzer erstmal eine kostenlose Probephase für einen Monat an. Der Gedanke ist dabei natürlich, dass diejenigen, die erst einmal hereingeschnuppert haben, dann auch bereit sind für den Streaming-Anbieter Geld zu investieren.

Wir haben an dieser Stelle auch die 4K-Inhalte bei Netflix zusammengefasst. Zuletzt hab es zudem noch ein Urteil, laut dem Netflix in Deutschland nicht ohne konkrete Gründe beliebig die Preise erhöhen dürfe. Es ist aber noch nicht rechtskräftig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein