Netflix produziert drei neue Originalserien in Europa

0
Netflix schickt neue Eigenproduktionen aus Europa ins Rennen
Netflix schickt neue Eigenproduktionen aus Europa ins Rennen
Anzeige

Netflix will seine europäischen Eigenproduktionen ausbauen. So hat der Streaming-Anbieter unter anderem zwei neue Netflix Originals aus Deutschland angekündigt. Eine dritte europäische Produktion namens „Bloodride“ stammt aus Norwegen und wildert im Horror-Genre.


Anzeige

Die beiden deutschsprachigen Originals „Biohackers“ sowie „Unorthodox“ wurden auf der Berlinale bestätigt. Hinter „Unorthodox“ steckt die Showrunnerin Showrunner Anna Winger („Deutschland 83“). Sie erzählt hier die Geschichte einer Frau, welche einer arrangierten Ehe in New York entkommen möchte. Für „Biohackers“ zeichnet sich Christian Ditter („Türkisch für Anfänger“) verantwortlich.

Dazu stößt eben noch das norwegische Projekt „Bloodride“. Hier handelt es sich um eine Anthologieserie mit sechs jeweils in sich abgeschlossenen Episoden. Für Drehbuch und Regie ist Kjetil Indregard zuständig, der auch schon das norwegische „Maniac“ inszenierte. Laut Netflix handele es sich hier um drei mutige und innovative Projekte, welche am Ende nicht nur für ein europäisches, sondern für ein weltweites Publikum interessant sein sollen.

Anna Winger, die Verantwortliche für „Unorthodox“ lobt marketingwirksam direkt die Kooperation mit dem Streaming-Anbieter: „Ich bin absolut begeistert davon, mit Netflix an Unorthodox – dessen Inspiration von Deborah Feldmans gleichnamigen Buch und ihrer Geschichte der Selbstentdeckung stammt – zu arbeiten. Ihre Geschichte ist aktueller denn je, da auf der ganzen Welt die Rechte von Frauen immer wieder in Frage gestellt werden.

Netflix muss europäische Inhalte bieten und Quoten erfüllen

Dass europäische Eigenproduktionen, speziell jene aus Deutschland, oft nicht mit asiatischen oder nordamerkanischen Filmen und Serien konkurrieren können, ist kein Geheimnis. Ob Netflix will oder nicht: Das Unternehmen muss allerdings europäische Inhalte anbieten, da in der EU eine Zwangs-Quote beschlossen wurde. Da bleibt zu hoffen, dass die neuen Netflix Originals entsprechende Qualität bieten.

Skandinavische Produktionen genießen da international, speziell im Krimi-Genre, durchaus ein höheres Ansehen als Filme und Serien aus Deutschland. So klingt auch „Bloodride“ aus Norwegen besonders spannend. Da will man offenbar nämlich die norwegische Mythologie in die Horror-Geschichten einweben. Allerdings heißt es in der Pressemitteilung, dass durchaus ein Augenzwinkern dabei sein soll. Offenbar will man also den Spagat zwischen Horror und Komödie bewältigen.

Zu den Startterminen der neuen europäischen Netflix Originals ist unterdessen noch alles offen. Da heißt es also vorerst noch abwarten. Weil die Serien gerade erst angekündigt wurden, ist aber wohl erst mit 2020 zu rechnen. Auch Amazon baut im Übrigen seine Produktionen international aktuell aus – ebenfalls auch mit neuen, europäischen Originals.

Netflix produziert drei neue Originalserien in Europa
4.5 (90%) 4 Bewertung[en]
QUELLENetflix
Avatar
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein