Nintendo Switch Pro mit OLED-Display von Samsung startet wohl im September 2021

5
Plant Nintendo mit einem OLED-Display für seine überarbeitete Switch-Konsole?
Plant Nintendo mit einem OLED-Display für seine überarbeitete Switch-Konsole?

Nintendo wird wohl bereits im September 2021 eine neue Switch veröffentlichen. Das neue Modell mit OLED-Screen soll die bisherige Konsole ablösen.

Gerüchte zu einer neuen Version der Nintendo Switch mit OLED-Bildschirm gibt es schon seit einer ganzen Weile. So kamen auch Meldungen auf, welche der sogenannten „Nintendo Switch Pro“ die Möglichkeit unterstellten ein 4K-Signal auszugeben und mit Nvidia DLSS Inhalte hochzuskalieren. Laut Bloomberg werde Nintendo diese neue Switch nun in der Tat bereits im Juni 2021 vorstellen. Die Auslieferung sollte dann möglicherweise bereits im September 2021 beginnen.

Ziel sei es, mit der neuen Switch das bisherige Modell komplett zu ersetzen. Die reguläre Switch werde also auslaufen. Anders sehe es aber für die Nintendo Switch Lite aus. Jene werde weiterhin das günstige Modell am Markt bleiben. Ob Nintendo seine neue Switch wirklich als „Switch Pro“ in den Handel bringt oder sich für eine andere Bezeichnung entschließt, ist aktuell offen. Die Japaner selbst schweigen natürlich zu den Plänen.

Erneute Hinweise auf eine Nintendo Switch Pro mit OLED-Display und 4K Auflösung im Dock
Erneute Hinweise auf eine Nintendo Switch Pro mit OLED-Display

Die neue Switch soll einen OLED-Bildschirm von Samsung Display mit einer Diagonale von 7 Zoll verwenden. Der Preis werde sich bei mehr als 299 US-Dollar bewegen, was für unsere Gefilde dann logischerweise für mehr als 300 Euro spricht. Sobald das neue Modell erschienen ist, solle die bisherige Switch nach und nach vom Markt verschwinden.

Nintendo Switch Pro: Drohen Lieferengpässe?

Fraglich ist, ob Nintendo dann auch ausreichend Switch Pro an den Handel liefern kann, um die Nachfrage zu decken. Da haben ja auch Microsoft und Sony so ihre Probleme mit den Xbox Series X|S und Playstation 5. Angeblich werde es Nintendo aber besser ergehen, da man grundsätzlich andere Komponenten verwende, die nicht so sehr im Premium-Segment beheimatet und daher einfacher zu produzieren seien.

QUELLEBloomberg
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

5 KOMMENTARE

  1. Wenn das so ist, nehm ich gleich zwei Herr Denis.
    Eine für Vorher und eine für Nachher.

  2. Verdammt geil… freu mich… Hatte erst mit Dezember gerechnet…
    Vorfreude steigt!

    Wo kann man vorbestellen?

  3. …sehr kurzfristig das ganze, zumal noch nichtmal der neue TEGRA-Chip veröffentlicht wurde! Werde auf jedenfall zugreifen sobald es eine Vorbestellung gibt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein