Panasonic macht Krach mit den beiden Soundbars SC-HTB600 und SC-HTB400

0
Schick und kraftvoll: Die SC-HTB600 Soundbar mit externem Subwoofer
Anzeige

Panasonic bringt zwei neue Soundbars nach Deutschland. Die beiden 2.1-Modelle SC-HTB600 und SC-HTB400 kosten jeweils 499 bzw. 249 Euro.

Anzeige

Das höherwertige Modell ist dabei die Panasonic SC-HBT600. Diese 2.1-Soundbar unterstützt auch Dolby Atmos und DTS:X. Inwiefern das bei einem derartigen Modell wirklich Sinn ergibt, kann man natürlich kritisch für sich hinterfragen. 360 Watt (RMS) Leistung nennt der japanische Hersteller. Die Ausgangsleistung verteilt sich dabei auf zwei 4,5 x 10 cm Breitbandlautsprecher mit je 80 Watt (RMS) Ausgangsleistung und einen separaten, kabellosen 16 cm Subwoofer. Letzterer solle laut Panasonic mit 200 Watt (RMS) Dampf machen.

SC-HTB600 mit eARC

Die SC-HTB400 und SC-HTB600 Sounbar setzen auf Treiber mit starken Neodym-Magneten
Die SC-HTB400 und SC-HTB600 Sounbar setzen auf Treiber mit starken Neodym-Magneten

Die Soundbar Panasonic SC-HBT600 bietet zwei Anschlüsse für HDMI – einer davon ist auch mit Enhanced Audio Return Channel (eARC) versehen. Der andere Port unterstützt wiederum auch für 4K, HDR10 und Dolby Vision den Passthrough, um das Signal durchzuschleusen. Alternativ steht aber auch ein optischer Audio-Eingang zur Verfügung. Wer den TV ausgeschaltet ist, kann die Soundbar alternativ auch zum Musikhören verwenden – mobile Endgeräte lassen sich drahtlos via Bluetooth verbinden.

SC-HTB400 mit integriertem Subwoofer

Die neue SC-HTB400 Soundbar mit integrierten Subwoofern
Die neue SC-HTB400 Soundbar mit integrierten Subwoofern

Die zweite Soundbar, die Panasonic HBT400, beschränkt sich dann zum deutlich niedrigeren Preis auf 160 Watt (RMS). Auch hier steht natürlich Bluetooth für Verbindungen zu mobilen Endgeräten stramm. In dem Gehäuse mit Metal-Mesh-Abdeckung verbaut Panasonic zwei 4,5 x 10 cm Breitbandlautsprecher, zwei 8 cm Woofer, ein Bass Reflex System sowie das LED Display. Beide Soundbars unterstützen natürlich auch HDMI-CEC.

Panasonic empfiehlt die neuen Soundbars, als Ergänzung zu einen neuen 4K TV

Beide Soundbars werden von Panasonic natürlich auch für die Kombination mit den neuen LCD- und OLED-TVs des Unternehmens beworben. Aussparungen an den Soundbar-Unterseiten und versetzbare Füße sollen TVs und Soundbars nämlich besonders nahe aneinander rücken.

Ab wann sind die beiden 2.1-Modelle SC-HTB600 (mit separatem Subwoofer) und SC-HTB400 (mit integriertem Subwoofer) im Handel zu haben? Laut Panasonic sei dies der Sommer 2020. Genauere Details zur Verfügbarkeit sollen noch folgen.

Das komplette Panasonic Soundbar Lineup 2020
Das komplette Panasonic Soundbar Lineup 2020

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein