Paramount+: Deutschlandstart im Dezember 2022 (Preise bestätigt)

Es gibt Neuigkeiten zum Deutschlandstart von Paramount+. Los geht es bei uns im Dezember 2022.


Paramount+ ist in den USA und einigen weiteren Ländern schon eine ganze Weile aktiv. Das Streaming-Angebot beinhaltet die Produktionen von ViacomCBS. In den Ländern, in denen Paramount+ aktiv ist, werden die Inhalte freilich auch exklusiv an die Plattform gebunden. Dazu zählen beispielsweise in den USA auch Formate wie „Star Trek: Picard“, „Star Trek: Discovery“ oder Klassiker wie „Parks & Recreation“.

In Deutschland sind die Lizenzen für jene Inhalte noch versprengt. Beispielsweise läuft „Star Trek: Picard“ bei Amazon Prime Video, an „Star Trek: Discovery“ hielt lange Netflix die Rechte, doch die letzte Staffel wechselte dann zu Pluto TV. Wir gehen davon aus, dass Paramount+ nach dem Deutschlandstart nach und nach alle Inhalte langsam wieder für sich einsammeln bzw. die Lizenzen auslaufen lassen wird.

Der Start im Dezember 2022 erfolgt dabei nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und der Schweiz. Konkurrieren muss das Angebot dann mit beispielsweise Apple TV+, Paramount+, Netflix, Amazon Prime Video und mehr. Dabei sollen auch neue Originals speziell für den deutschsprachigen Markt produziert werden. Das ist jedoch keine Überraschung, sondern dürfte den Auflagen der EU geschuldet sein. Die verlangt von ausländischen Streaming-Anbietern eine Mindestquote an Inhalten aus Europa.

Paramount+: Das kostet der Streaming-Anbieter

Zu Paramount+ wandern dann auch die Inhalte von Sendern wie Nickelodeon, MTV und Comedy Central. Das sind somit auch Marken wie „Teenage Mutant Ninja Turtles“, Spongebob Schwammkopf“ oder „Avatar: Herr der Elemente“. Doch was soll der Spaß kosten? Es sollen monatlich 7,99 Euro anfallen. Ob es zum Start mehrere Tarife geben wird, ist noch offen. In den USA bietet Paramount+ nämlich auch eine werbefinanzierte Stufe an.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

17 Kommentare

  1. „the same procedure as every year“ würde Miss Sophie nun sagen 🙂
    Noch einer, egal. Für mich keine Abzocke, alles wollen was vom Kuchen ab.
    Abwarten macht da kein Sinn bei denen. Würde es bevorzugen, alles unter
    einem Hut zu haben, wird aber nix. Muss man akzeptieren, mache ich auch.
    Für mich die Entscheidung: 2 Streaming Dienste, max. Amazon-Prime ist dabei
    gesetzt, da die etwas mehr im Programm FÜR MICH haben, als Filme & Serien.
    Den anderen teilen sich Netflix und Disney+. aktuell Netflix. Sobald ich da mein Staffeln & Co
    durch habe, wird gekündigt und gewechselt zum nächsten.. Wer auch immer da kommt oder
    schon da ist. Wer 3,4,5 oder mehr Dienste abonniert und dann meckert, ist selber Schuld.

  2. Na super, mal wieder zum spätest möglichen Zeitpunkt in Deutschland, fast wie bei HBO Max.
    Aber für Star Trek (und Halo?) freue ich mich schon darauf. Ich habe lieber alle ST-Serien gleichzeitig auf einem Streaming-Service als sie über so viele verteilt und zwei davon wie aktuell in Deutschland gar nicht zu haben.

  3. Finde den Preis zu hoch. So viel wurd da anfangs nicht sein und auch viele alte Schinken.
    Wenn man sich dagegen den Preis von Prime Video anschaut, dann liegen Welten dazwischen.
    Disney hat wenigstens die ganzen Marken.
    Bei Paramount in DE werden nicht mal die Star Trek Serien gezeigt.

    4,99, höchstens 5,99 € wäre angebracht, um erstmal die Leute anzulocken.
    Meine persönliche Meinung.

    • „Bei Paramount in DE werden nicht mal die Star Trek Serien gezeigt.“
      Woher willst Du das wissen? Das wäre natürlich sehr ärgerlich, aber da Pluto TV die Rechte zu Discovery hat und Paramount gehört, wird diese Serie mit Sicherheit schnell auf Paramount+ zu sehen sein. Die deutschen Rechte für Prodigy und Strange New Worlds sind meines Wissens auch noch nicht vergeben, so dass man sicher sein kann, dass die sehr schnell auf Paramount+ laufen werden.
      Picard und Lower Decks könnten noch eine Weile bei Prime Video laufen, aber das habe ich sowieso abonniert und Picard wird mit Staffel 3 sowieso zu Ende sein.

  4. HBO Max wäre noch der einzige Streamingdienst, der mich abseits von den bereits etablierten interessiert. Mit Paramount Blussi kann ich absolut nichts anfangen. Da nützt das Blussi im Namen auch nichts.

    • Was, auch Halo, Staffel 2 nicht? Da ist fraglich, ob die wieder bei Sky kommt. Da müssten die bei Paramount ziemlich doof sein, das auch für spätere Staffeln zu Sky zu lizenzieren.
      Andererseits habe ich Doofheit in der Vergangenhait auch schon unterschätzt …

      • Bei Halo habe ich es nicht mal ertragen die erste Folge zu beenden, weil das einfach nur schlecht und billig gemacht war 😀
        Dagegen ist selbst das CGI in Kenobi aller erste Güteklasse.

        • Okay, aber hast Du wirklich VFX auf demselben Niveau wie bei SW-Serien erwartet? Das wird erst passieren, wenn HALO ein jahrelanger Erfolg als Serie werden sollte. Das kann vielleicht noch passieren. Eine 2. Staffel ist ja schon in Auftrag.

    • Ich glaube kaum, dass das jetzt schon jemand weiß. Kommt darauf an, wieviele Streamingrechte für Originale und deutsche Versionen Paramount+ bis dahin nutzen kann.

      • Interessant ist das Paramount NUR bei SKY Q Kunden implementiert wird nicht aber bei SkyTicket (aka WOW). Langsam macht macht die Namensänderung Sinn… Man wollte anscheinend klarstellen das Ticket und Q zwei ganz unterschiedliche Systeme (aber mit „fast“ gleichen Inhalten) ist.

        Das klingt nach Abzocke 😉

          • Du hast es leider nicht ganz verstanden: In Sky Q ist Paramount+ umsonst enthalten in Sky Ticket (WOW) kommt es nicht und man müsste es extra selber noch bezahlen…. Das find ich das die Ungleichbehandlung!

            • Doch, ich habe Dich verstanden.
              Wenn man Paramount+ haben will, hat man drei Möglichkeiten.
              1. Wenn man Sky Q schon hat oder abonnieren will, hat man keine Probleme.
              2. Wenn man Sky haben, sich aber nicht auf ein Jahr oder mehr festlegen will, kann man Wow und Paramount+ getrennt voneinender abonnieren.
              3. Wenn man Sky nicht haben will, sondern nur Paramount+, bucht man Letzteres, Ersteres aber nicht.
              Bei den letzen beiden Möglich keiten werden die, die nicht viel Sky gucken, eher weniger bezahlen als beim Sky Q Abo. Also umgeht man die Abzocke auf diese Weise.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge