Philips PML9636: Premium MiniLED-TV mit HDMI 2.1 und bis zu 2.000 nits

7
PML9636 4K Mini LED TV 2021 Philips
Philips ganzer Stolz: Der 4K MiniLED TV PML9636 mit bis zu 2.000 nits Spitzenhelligkeit und HDMI 2.1

Philips PML9636 ist das neue 4K-LCD-Flaggschiff für 2021 mit MiniLED-Backlight, HDMI 2.1 und Spitzenhelligkeiten von bis zu 2.000 nits. Das PML9636 lässt – zumindest auf dem Papier – keine Wünsche offen!

Philips (TP Vision) sorgt für eine kleine Überraschung. Das Unternehmen meldet sich zurück im Premium-LCD-Sektor. Man bedient sich der neuen MiniLED-Technik um dem PML9636 – erhältlich in 65 (65PML9636) und 75 Zoll (75PML9636) – breite Kontraste, tiefe Schwarzwerte und leuchtende Farben zu ermöglichen. Spitzenlichter sollen mit bis zu 2.000 nits dargestellt werden können. Das VA-Panel liefert nicht nur einen guten Blickwinkel, es soll auch rund 95% des DCI-P3 Farbraums abdecken können. Zudem hat das Display des PML9636 eine Bildwiederholungsrate von 120Hz, die von nachfolgender Neuerung optimal in Szene gesetzt werden kann. Laut Philips werden die MiniLED-TVs 1.024 Dimming-Zonen besitzen, jede steuert mehrere Mini-LEDs an. Andere Hersteller bieten mehr Dimming-Zonen, platzieren ihre Produkte jedoch auch im hochpreisigen Segment. Philips plant die PML9636-Geräte wohl etwas günstiger, als die Mitbewerber anzubieten.

Das 4K MiniLED Flaggschiff PML9636 mit 4-seitigem Ambilight
Das 4K MiniLED Flaggschiff PML9636 mit 4-seitigem Ambilight

HDMI 2.1 mit VRR, ALLM & eARC

Der PML9636 ist nämlich wie alle diesjährigen Premium-Modelle von Philips mit HDMI 2.1 ausgestattet. Endlich liefern die 2021-Modelle das, was sich Gamer schon im Vorjahres-Lineup gewünscht hatten. Flüssige Bilddarstellungen in 4K@120Hz, VRR (Variable Refresh Rate) mit 40-120Hz, ALLM (Auto Low Latency Mode) und das bei voller 48 Gbit/s-Bandbreite (4:4:4 Chroma + 12bit). Und eARC (enhanced Audio Return Channel) ist natürlich ebenfalls mit an Bord.

PML9636: Schlanker Rahmen mit Metall-Finish
PML9636: Schlanker Rahmen mit Metall-Finish

PML9636 bietet „Vollausstattung“

Auch bei den unterstützten Standards kann der PML9636 uns nicht enttäuschen. Mit HDR10, HDR10+, HDR10+ Adaptive, HLG und Dolby Vision werden alle wichtigen HDR-Standards abgedeckt. Ob Dolby Vision IQ ebenfalls unterstützt wird, werden wir noch in Erfahrung bringen. Da Philips jedoch die Echtzeit-Anpassung an die Lichtverhältnisse anspricht, denken wir, dass die IQ-Variante ebenfalls mit an Bord ist. Selbst beim Klang lässt sich Philips nicht lumpen, unterstützt das Dolby Atmos 3D Soundformat und gibt dieses gleich sinnvoll über die Dolby Atmos Elevation-Lautsprecher in der Soundbase wieder. Via DTS Play-Fi lässt sich der Philips 9636 zudem in ein High-Res-Multiroom-Setup einbinden.

Die 3.1.2 Soundbase stammt aus der Feder von Bowers & Wilkins
Die 3.1.2 Soundbase stammt aus der Feder von Bowers & Wilkins

P5 Prozessor der 5. Generation mit KI

Für die optimale Bildverarbeitung zeichnet sich übrigens der P5 Prozessor der mittlerweile 5. Generation verantwortlich. Basierend auf einem neuen SoC (System on Chip) soll die Bilddarstellung dank KI-Komponente noch besser sein. So passt der TV z.B. das Bild in Echtzeit an die Umgebungshelligkeit an, erkennt um welche Inhalte es sich handelt und hat neue Features wie z.B. „Fast Motion Clarity“ (FMC) integriert. Letztere liefert in vier Stufen (aus, niedrig, hoch und KI) überzeugende und vor allem klare Ergebnisse bei schnellen und actionreichen Inhalten. Von FMC sollen vor allem Sportfans sowie Gamer profitieren.

Vierseitiges Ambilight!

Der "On-Top-Tweeter" soll für klar verständliche Dialoge sorgen.
Der „On-Top-Tweeter“ soll für klar verständliche Dialoge sorgen.

Der PML9636 ist mit einem, schlanken Standfuß mit dem Soundsystem verbunden, welches ebenso als Tischfuß dient. Der 75 Zöller muss aus Stabilitätsgründen mit zwei Verbindungen zur Soundbase auskommen, was dem hochwertigen Gesamteindruck jedoch keinen Abbruch tun dürfte. Im Idealfall wird der PML9636 mit dem schlanken Rahmen aus gebürstetem Metall an die Wand installiert – so kommt das vierseitige Ambilight am besten zur Geltung.

PML9636 Preis & Termin

Sehr interessant wird es sein, zu welchen Preisen Philips seine PML9636 4K-LCD-Fernseher mit MiniLED-Backlight in den Handel bringt. Derzeit gibt es noch keine Informationen und TP Vision wird sich sicherlich erst einmal die Preise der Mitbewerber ansehen, die in diesem Jahr ebenfalls vermehrt auf MiniLED setzen. Der Termin kann mit „Sommer 2021“ schon einmal grob eingegrenzt werden. Wer nicht zusätzlich für ein „fancy“ Soundsystem im Fernseher zahlen, jedoch nicht auf MiniLED verzichten möchte, für den hat Philips noch die PML9506 Modellreihe in der Hinterhand.

PML9636 MiniLED TV Highlights:

  • 4K LCD Fernseher mit MiniLED-Backlight (VA-Panel)
  • Erhältlich in 65 & 75 Zoll
  • 2.000 Nits Peak Spitzenlichtleistung
  • Weiter Blickwinkel und 95% DCI-P3 Farbraumabdeckung
  • Micro Dimming Pro System von Philips TV
  • 5. Generation P5-Prozessor mit KI – mit Filmerkennung und „intelligentem“ Lichtsensor
  • HDMI 2.1-Fähigkeiten mit e-Arc, VRR für 4K von 40 Hz bis 120 Hz mit der hohen Brandbreite von 48Gbps (4:4:4, 12 Bit), FreeSync Premium Pro, Auto Game Modus und dem Auto Low Latency Modus, der bereits in 2020er Modellen enthalten ist
  • HDR10+ Adaptive
  • Hochwertiges 3.1.2 Lautsprechersystem mit rückwärtig platzieren Woofer mit patentierter Triple-Ring-Technologie sowie vier passiven Radiatoren für überzeugende Basswiedergabe
  • Vierseitiges Ambilight für ein intensives Seherlebnis
  • DTS Play-Fi für hochauflösendes Multiroom-Audio
  • Superschlankes Design mit schmalem unterem Rahmen aus Metall und sehr feiner Einfassung an den Seiten und Oben ebenfalls aus Metall
  • Android TV 10 mit Google Assistant built-in, Works-with-Alexa und “Push-to-talk” Fernbedienung

7 KOMMENTARE

  1. Inklusive Antireflexionsbeschichtung und Dolby Vision IQ ich bin interessiert und somit bleibe ich nach wie vor bei der Marke Philips + TV Ambilight

  2. Inklusive Antireflexionsbeschichtung und Dolby Vision IQ ich bin interessiert und somit bleibe ich nach wie vor bei der Marke Philips + TV Ambilight

  3. Immer diese Anspielungen mit 2000 nits. Da kann man nur noch mit einer Sonnenbrille den HDR Inhalt genießen, sofern man es schafft sie rechtzeitig aufzusetzen für die Szene. Ich hatte einen Fernseher mit 1500 nits Spitze und das ist selbst Tagsüber einfach viel zu Hell :/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein