Philips rollt HDR10+ Update für 2018 LCD & OLED TVs aus

9
Philips (TP Vision) liefert das versprochene HDR10+ Update für seine UHD TVs aus 2018
Philips (TP Vision) liefert das versprochene HDR10+ Update für seine UHD TVs aus 2018

Philips (TP Vision) versorgt erste 2018er TVs mit dem dynamischen HDR10+ Format. Das Firmware-Update steht für die Premium LCD & OLED Fernseher ab der 8000er Serie zur Verfügung. 


Anzeige

Lt. einer Meldung auf Toengels Blog wurde das HDR10+ Update bereits an erste Geräte aus dem aktuellen TV-Lineup verteilt. Die Firmware Version 105.1.2.6 kann über die Support-Seite von Philips, oder über die automatische Update-Funktion heruntergeladen werden. Bereits im Januar 2018 kündigte TP Vision die Unterstützung des dynamischen HDR-Formats für seine Premium-Modelle an. Rund ein halbes Jahr später wird das versprochene Update geliefert.

HDR10+ Inhalte = Mangelware

Es ist noch nicht bekannt ob die Modelle HDR10+ nur über Streamingdienste und den internen Media Player, oder auch über die HDMI-Schnittstellen wiedergeben können. Sollte HDR10+ via HDMI noch nicht unterstützt werden, wäre das vorerst kein Problem. Es gibt bislang noch keinen Zuspieler der HDR10+ unterstützt bzw. keine kompatiblen Inhalte (4K Blu-ray). Zum aktuellen Zeitpunkt bietet nur Amazon Prime Video Serien im dynamischen HDR-Format an.

Mit der Firmware-Version 105.1.2.6 werden zudem noch ein paar Problembehebungen umgesetzt. Auch die neuen OLED-Modelle OLED803 und OLED903 werden erstmals im Update-Zyklus erwähnt.

Folgende Modelle erhalten HDR10+

  • OLED903 in 55 & 65 Zoll
  • OLED803 in 55 & 65 Zoll
  • 8503 LCD mit Nano LED und Soundbar in 49, 55 & 65 Zoll
  • 8303 LCD mit Nano LED in 49, 55, 65 und 75 Zoll
Philips rollt HDR10+ Update für 2018 LCD & OLED TVs aus
2.9 (57.5%) 8 Bewertung[en]

9 KOMMENTARE

  1. Nein, der 9002 hat bisher kein HDR10+!
    Die in der News genannten 2018er sind die ersten Philips mit HDR10+ und ich wage sogar das anzuzweifeln! Vielleicht können sie es jetzt theoretisch laut Firmware verarbeiten, aber:
    -Ob sie es über HDMI können ist unklar, jedenfalls geht es nicht, weil es keine Zuspieler gibt.
    -Sie können es nicht über Netflix, weil keine aktuelle App und es sowieso keine Inhalte auf Netflix gibt.
    -Offenbar können sie es noch nicht mal über Amazon, weil die aktuelle App oder unterstützung seitens Amazon fehlt.
    Das ist unbestätigt, ich habe selber „nur“ den 9002 aber ich habe den Eindruck, dass HDR10+ unterstützung weiterhin nur auf dem Papier existiert.

      • Das mag ja sein, nützt aber dem Kunden gar nichts. Philips hat sich bewusst dazu entschieden Dolby Vision gar nicht, nicht mal als Zwischenlösung zu unterstützen, solange es das gängige Format ist, um Lizenzgebühren zu sparen.
        LG unterstützt dolby Vision auf Geräten seit 2016, wenn ich mich nicht irre.
        Samsung hat sich auch für 10+ entschieden, dann aber auch ordentlich unterstützt, nämlich ab 2017er Geräten und content sichergestellt.
        Philips schiebt mitte 2018 ein nutzloses Feature nach und Amazon ist schuld. Ja, klar.
        Philips/TPV hat eine sehr lange Geschichte mit teilweise um Jahre(!) verzögerter Amazon unterstützung und das weiß TPV ganz genau!
        Auch das es bisher keine Anderen Quellen für 10+ gibt. Sonst würde man nämlich klar kommunizieren, aus welchen Quellen der TV 10+ erhalten kann.

  2. Tja und wass ware mit dem OLED873 ist ja leider einem 2017 TV aber soll ja spater vielliecht auch noch mit HDR 10 ausgestattet werden… Auf diesem lauft momenthan leider keinem HDR beim Prime Video???
    Mann soll doch hoffen dass es endlich mahl klappen wird….
    Leider ist immer noch der einzige der Ambilight bietet PHILIPS, sonst….

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here