PlayStation 5 siegt: Im 1. Quartal 2021 doppelt so oft verkauft wie die Xbox Series X|S

⏲ Lesezeit: 2 Minuten

19

Die Sony PlayStation 5 soll sich im ersten Quartal 2021 doppelt so oft verkauft haben wie die Xbox Series X|S. Auf die Beliebtheit der Konsolen gibt das dennoch kaum Aufschluss.

So habe sich die PS5 laut Daten der Marktforscher von Ampere Analysis im ersten Quartal 2021 rund 2,83 Mio. mal verkauft. Die Xbox Series X|S sollen bei nur 1,31 Mio. Einheiten stehen. Allerdings kann man daraus nicht schlussfolgern, dass die Konsole von Microsoft quasi wie Blei in den Regalen läge. Denn beide Geräte sind sofort wieder ausverkauft, sobald einmal Chargen zu den Händlern tröpfeln.

Möglich ist also, dass Sony schlichtweg größere Mengen seiner PlayStation 5 an den Handel liefern konnte, als dies Microsoft mit der Xbox Series X gelungen ist. Die Xbox Series S hingegen ist in der Regel gut verfügbar und scheint insofern bei den Kunden wohl doch schlechter anzukommen, als Microsoft sich das erhofft hatte. Allerdings ist eigentlich ohnehin eine ganz andere Konsole der große Gewinner: nämlich die Nintendo Switch.

Die Nintendo Switch dominierte das erste Quartal 2021.
Die Nintendo Switch dominierte das erste Quartal 2021.

So wanderte die Switch offenbar international ca. 5,86 Mio. mal über die Ladentheke. Trotz des längeren Lebenszyklus erfreut sich die Konsole also weiterhin großer Beliebtheit. Eventuell kann Nintendo noch länger auf dieser Welle reiten: Ende 2021 könnte ja eine Nintendo Switch Pro auf den Markt kommen – angeblich mit 4K-Fähigkeiten und einem OLED-Bildschirm.

Die neue Konsolengeneration startet schleppend

Bisher ist die neue Konsolengeneration sehr zäh angelaufen: Es mangelt noch an Titeln, welche die Hardware wirklich ins Schwitzen bringen, da die meisten Spiele Cross-Plattform-Entwicklungen sind. Und solange die neuen Konsolen unter Lieferengpässen leiden, was die Adoption hemmt, werden die Entwickler zögerlich bleiben, was exklusive Next-Gen-Spiele betrifft. Sony nimmt aktuell an, dass die PS5 wohl selbst 2022 schwer zu bekommen sein werde.

ÜBERVGC
QUELLEAmpere Analysis
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

19 KOMMENTARE

  1. Yeah. Da ich Ps5 sowie Series X besitze und beide Unternehmen Geld von mir bekommen haben sind mir verkaufszahlen echt Latte. So etwas ist für die bekloppten Fanboys in beiden Lagern interessant. Als Gamer finde ich es gut das beide sich fantastisch verkaufen. Selbst die Series X geht weg das sah zu Xbox One Zeiten noch sehr viel schlechter aus. Aber große Rede kleiner Sinn, verkaufszahlen sind in Zeiten der Pandemie wirklich nebensächlich. Alle drei Herstellern (MS Sony Nintendo) verkaufen ihre Produkte sehr gut.

  2. Ich bin gerade echt verwundert, dass es 2021 überhaupt Konsolen zu kaufen gab. Hab irgendwie gar nichts mitbekommen, dass es nochmal welche gab.

    • Gab es, jedoch meist nur 5 Minuten und danach war wieder alles vergriffen. Oder es gab KOmbo-Angebote Konsole+Spiel, jedoch waren die ebenfalls extrem schnell weg. Denke mal bei dieser Hardware sind womöglich unzählige Bots online unterwegs, die alles aufkaufen was nicht bei Drei auf dem Baum ist.

  3. Gibt es Händler die PS5 Vorbestellungen entgegennehmen? Ich verstehe nicht warum der Handel keine Wartelisten führt.

    • Weil keiner der Händler auch nur im geringsten eine Ahnung hat, wie viele Konsolen sie am Ende bekommen. Bedeutet, mit Wartelisten würden sich die Händler nur Ärger aufhalsen, Kunden verärgern usw. Interessierte würden sich zudem bei mehreren/allen Händlern auf die Warteliste setzen lassen, bei denen dies möglich wäre, was zu zusätzlichen Verwirrungen führt. Ich denke, diese Gründe kann man nachvollziehen, oder?

  4. Eigenartig, die Schlussfolgerung im letzen Absatz wirkt doch sehr, sehr fragwürdig und wohl ein stückweit der Wahrheit entrückt.

    Soweit ich mich erinnere verkauft Sony von der PS5 bisher sogar höhere Stückzahlen als von der PS4 (wenn auch nicht viel höher), welche bekanntermaßen als extrem erfolgreich gilt und dies wohlgemerkt während einer Pandemie (Quelle: https://www.cnet.com/news/the-ps5-is-still-selling-better-than-the-ps4-despite-shortages/).

    Auch die Behauptung das Entwickler zögerlich bleiben scheint unbegründet, wenn man die Entwicklerbefragung zur GDC2021 heranzieht. Immerhin 44% der befragten Entwickler entwickeln für die PS5. (Quelle: https://www.techspot.com/news/89487-north-american-european-game-devs-prefer-creating-pc.html).

    Von den vielen Quality-of-Life Verbesserungen (SSD, FPS Boost ..) welche die neuen Konsolen auch für ältere Blockbuster bringen, ganz zu schweigen. War da nicht gerade gestern der 60FPS Patch für TLoU:Part2 🙂

    • Müsste es nicht heißen, Sony verkauft von der PS5 „nur“ 200.000 Stück mehr als von der PS4 im gleichen Zeitraum? Die Pandemie sehe ich als Erleichterung für den Abverkauf von Konsolen und nicht als Erschwernis. Man sieht das auch in anderen Märkten aus dem Unterhaltungselektronik-Sektor, wie z.B. TV-Geräte. Hier verkauften sich die Fernseher auch, also würde es morgen keine mehr geben. Was absatztechnisch möglich gewesen wäre, würde Sony nicht unter der Knappheit elektronischer Komponenten leiden, steht auf einem anderen Blatt. Und Blockbuster, die die Konsole ausreizen, befinden sich in meinen Augen nicht wirklich viele auf den Markt – womöglich gar keine. André schreibt ja nicht, dass keine entwickelt werden, sondern spricht vom aktuellen Status Quo, was erhältlich ist. Kein AAA-Studio bringt ein Spiel exklusives PS5-Spiel auf den Markt, wenn die installierte Basis bei nur 7-9 Millionen Konsolen liegt. Denn der Preisverfall bei AAA-Titel in der Zweit- und Drittvermarktung muss ich dir sicher nicht erklären.

      • Pandemie als Erleichterung? Ich denke hier überwiegen insgesamt die Nachteile doch deutlich. Ja, die Nachfrage mag gestärkt sein, es ist aber sehr wahrscheinlich, dass diese gerade bei den Early-Adoptern nicht wesentlich geringer ausfallen dürfte, auch wenn wir keine Pandemie hätten.
        Die Produktion dürfte wohl aber deutlich höher ausfallen, auch die Logistik und der Abverkauf (Einzelhandel geöffnet) dürften deutlich besser laufen und zu erhöhtem Absatz beitragen. Dann von nur 200k mehr zu sprechen, finde ich eine zu negative Betrachtung.

        Ist hier die Erwartungshaltung vll. auch etwas der Realität entrückt, was als „Konsolengeneration started schleppend“ bezeichnet werden darf. Wir reden hier schließlich vom besten Start einer Konsolengeneration aller Zeiten (bezogen auf Verkäufe)!

        Auch bei den verfügbaren Spielen, sehe ich eine eigenartige Betrachtung der Situation. Kommt nicht am 11. Juni mit Ratchet & Clank ein echtes AAA Spiel von Insomniac. Haben wir nicht gerade ein Returnal (sicher nicht für die ganz breite Masse) bekommen?

        Ist es nicht bereits ein massiver Anreiz quasi alle erscheinenden Spiele, mit deutlichen Verbesserungen spielen zu können. Gerade die Leute die sich sehr früh eine neue Konsole kaufen, werden sich doch nicht mit Cross-Gen Titeln in minderer Qualität zufrieden geben wollen, wohlgemerkt meistens zum gleichen Preis. Von den Verbesserungen bei älteren Titeln (die sicher auch noch nicht jedermann alle gespielt hat) ganz zu schweigen.
        Wer erwartet denn ehrlicherweise massenweise exklusive AAA Titel zum Konsolenstart? Auch hier reicht ein Blick in die Vergangenheit, um eine realistische Erwartungshaltung zu definieren. Achja, gerade bei der Entwicklungszeit der Games hat die Pandemie nun wahrlich nur negative Auswirkungen.

        Ich bleibe dabei, dass mir euer Fazit deutlich zu negativ erscheint. Ich glaube kaum das es jemals so viel Gründe gab, bereits früh in die neue Konsolengeneration einzusteigen. Aber sicher wird es auch Leute geben, für die es zum Einstieg (noch) nicht ausreicht, was den massiven Erfolg der PS5 aber in keinster Weise schmälert.

        • Ich lasse dir einfach mal deine Ansichten und äußere mich nur zum letzten Absatz. Für mich persönlich gab es vorwiegend nur einen Grund in die neue Konsolengeneration einzusteigen: Die geringe Verfügbarkeit. Ich hatte bis in die Nacht um 3 Uhr über die Sony Pressekonferenz berichtet und bin dann auf die zu früh geöffneten Vorbeteller-Angebote bei Mediamarkt, Saturn und Co. gestoßen. Ich habe die PS5 nicht hier stehen, weil ich sie unbedingt jetzt haben muss, sie steht derzeit eher unbenutzt in der Ecke. Ich sehe es eher als Vorsorge, damit ich interessante Titel irgendwann spielen kann. Derzeit läuft die Xbox Series X (ebenfalls ohne Brecher Titel) dank Game Pass viel öfters. Returnal würde ich mir aufgrund des mäßigen Feedbacks nicht holen und Ratchet & Clank dürfte nicht die breite Masse ansprechen. Ich persönlich würde R&C spielen, jedoch nicht für 79,99 Euro.

          • Deine persönliche Ansicht, die ich genauso respektiere wie Du meine, sollte aber nicht die objektiven Zahlen und Fakten außer acht lassen und auf einer wirklich tollen Newsseite im Fazit zu einer Überschrift „Die neue Konsolengeneration startet schleppend“ führen.
            Ansonsten gerne ein „IMHO“ in den Titel aufnehmen oder es als persönlichen Kommentar kennzeichnen.

        • @Ano: Volle Zustimmung.

          Man darf, was die Pandemie betrifft, halt auch nicht vergessen, dass einige derzeit gar nicht ihre normalen finanziellen Mittel zur Verfügung haben und dann 500 Eu (plus die Games) schon ne ordentliche Summe sind.

          Alles in allem sind dann 200.000 mehr, als eine PS4, die sich super verkauft hatte, sehr sehr gut mMn.

          Ich kann daher ebenfalls in keinster Weise eine Zähigkeit erkennen (die Verfügbarkeit ausgenommen).

    • Hey, also „schleppend“ bezieht sich ja nicht auf „schlechte“ Verkaufszahlen der Konsolen (steht so auch nicht im Post), sondern auf die Spieleveröffentlichungen, was ja auch aufgeschlüsselt wird: Solange Microsoft und Sony nicht mehr Konsolen verkaufen / produzieren können und die Verfügbarkeit garantieren, wird es kaum exklusive Entwicklungen geben.

      Deine Entwickler-Aussagen widersprechen dem ja nicht: Ich habe ja auch nicht behauptet, dass die Studios nun nichts für die neuen Konsolen entwickeln würden – aber PS4 und Xbox One werden erstmal weiter mitgezerrt. Das war zum Launch jeder neuen Konsolengeneration grundsätzlich so, wird sich aber nun mit Sicherheit länger hinziehen.

      Auch zum Launch der PS4 gab es Lieferengpässe, als sie 2013 erschien. Ab Anfang 2014 war sie dann aber in der Tat gut verfügbar. Damals war die Gaming-Community auch noch nicht so explodiert wie heute. Der potentielle Markt ist heute noch deutlich größer, da Gaming wesentlich stärker im Mainstream angekommen ist.

      Generell drängt sich aber auch der Eindruck auf, dass insbesondere die PS5 eine ganze Ecke zu früh veröffentlicht wurde, da sie in einigen Punkten etwas unfertig wirkt – das fängt bei den Verarbeitungsmängeln an (extrem plünniger Ständer, Seitenflügel, Mittelstück in Klavierlack-Optik, das durch Berührung mit einer Feder zerkratzt) und erstreckt sich auch über die Software (unübersichtliche Next-Gen-Updates, kein ALLM, kein VRR, keine 1440p-Ausgabe, kein 8K obwohl dick auf dem Karton beworben).

      Ich bin dennoch froh sowohl PS5 als auch Xbox zu besitzen und brauche sie ja auch für die Berichterstattung. Aber da ist schon Luft nach oben :-).

      • Okay, darauf das sich „schleppend“ eher auf die veröffentlichten Spiele bezieht lasse ich mich vielleicht ein 🙂

        Die Kritik an der Qualität der PS5 hingegen, gut das kennt man ja von Euch. Die genannten äußeren Verarbeitungsmängel finde ich schon recht gewagt, wenn nicht gar etwas an den Haaren herbeigezogen. Aber jedem das Seine.

        Das Thema Software ist so ein zweischneidiges Schwert. Ich will hier gar nicht die Pandemie anbringen. Aber wenn man wirklich in sich geht, hätte man dann ganz ehrlich lieber noch ein Jahr länger gewartet für Features wie ALLM, VRR, 1440p und 8K. Sorry, also ich denke die Antwort ist wohl eher „Nein“.

        Wieviele TV Besitzer können den VRR wirklich (fehlerfrei) nutzen, dass es zu Release so ein zwingendes Feature ist. Das Game muss es auch unterstützen und bei sauberen, stabilen 30FPS oder 60FPS spielt es auch keine Rolle. Von der VRR-Range je nach Gerät will ich gar nicht erst anfangen. Dazu kommen die schlampigen Umsetzungen von VRR selbst bei den wenigen verfügbaren VRR kompatiblem Geräten. Da habt Ihr ja selbst genug Stories gebracht. Das bessert sich ja sogar aktuell auch erst wirklich.

        1440p? Ja es gibt Situationen aber auch hier super, extreme Nische. NextGen Konsolen brauchen zu allererst 4k Ausgabe (was die perfekte interne „Renderauflösung“ ist sein mal dahingestellt 😉 ). Ich würde sogar soweit gehen und behaupten das 98% der Konsolennutzer kein 1440p benötigen. Von 8k müssen wir doch nicht wirklich reden oder. Das spielt doch aktuell gar keine Rolle und ob es jemals Games in 8k auf diesen Konsolen gibt? Unrelevant.

        Ich will die Features nicht kleinreden, sie kommen ja auch noch zu 100%. Aber ich bevorzuge es immens die Konsole jetzt zu haben und von den massigen Vorteilen zu profitieren, als mich an solchen (noch fehlenden) Nischenfeatures aufzureiben. Das rechtfertigt doch kein Verschieben der Konsole. Der Aufschrei wäre so immens gewesen, vor allem wenn diese Features der Grund gewesen wären.
        Um es nicht unter den Tisch fallen zu lassen, selbst die unübersichtlichen NextGen-Updates nicht, obwohl das wirklich besser geht!

  5. Was du findest die Konsole nicht schön?
    Das lese ich von André nun zum ersten Mal.
    Wie kommt der Sinneswandel?

    Die Verkäufe sind nachvollziehbar. Es ist einfach das attraktivere Paket für die breite Masse. Was nicht heißen soll, das Microsoft etwas schlechtes anbietet. Ganz und gar nicht.

    • Also ich glaube weniger, dass die PS5 das attraktivere Paket bietet, vielmehr hat Sony einfach seit Jahrzehnten den besseren Stand in vielen Ländern – insbesondere in Europa und Japan, was sehr wichtige Märkte sind. Und in den USA machte sich Microsoft dann mit der Xbox One und dem verknüppelten Launch viel kaputt. Von dem in der PS4-Ära aufgebautem Goodwill zehrt Sony natürlich jetzt erfolgreich zum Launch der PS5.

      • Und wie es so auch fortführen in der Ps5 Ära. Ratchet and Clank, Horizon 2, God of War Ragnarok, Returnal, Neue Naughty Dog Titel, usw.
        Während auf der Xbox einfach nichts ist. Mit der Strategie und dem Angebot seitens MS wird Sony auch in den nächsten Jahren diese Führung behalten 🙂

        • Das wird sich in 2 Jahren komplett geändert haben.
          Denn dann werden die Aufgekauften Studios auch ihre Spiele fertig haben.
          Mit Halo ende des Jahres und Starfield Anfang nächsten Jahres, stehen ja schon 2 Spiele parat. Man munkelt ja auch noch das ein Forza Anfang nächsten Jahres kommt.
          Vor allem das Bathesda nun Game Pass exklusiv ist, wird den einen oder anderen PS Anhänger ein wenig ärgern.

          Und Aktuell nehmen sich in Sachen Exklusiv beide nix, denn da ist einfach nicht wirklich was berauschendes. Da versagen beide gerade.

          Halo
          Halo Wars
          Gears of War
          Gears Tactics
          Forza Motorsport
          Forza Horizon
          Minecraft
          Minecraft Dungerons
          Killerinstinkt
          Hellblade
          Project Mara
          Age of Empires
          Age of Mythology
          Rise of Nations
          Fable
          Fallout
          Fallout 76
          Fallout New Vegas
          Outher Worlds
          Wasteland
          Starfield
          Ori
          Doom
          Wolfenstein
          Quake
          Prey
          Deathloop
          State of Decay
          Ghostwire: Tokyo
          Flight Simulator
          Sea of Thieves
          Everwild
          Psychonauts
          Brutal Legends
          Grim Fandango
          The Cave
          Full Throttle
          Battletoads
          Crackdown
          Tell me why
          Quantum Break
          Grounded
          Kameo
          Banjo & Kazooi
          Conker
          Jet Force Gemini
          Blast Corpse
          LAST ODYSSEUS
          Blue Dragon
          Kinect Sports

          3/4 der hier aufgeführten Spiele, wird es Meiner Meinung nach auch Nachfolger geben die dann exklusiv für den GP kommen.
          Ich denke zur E3 werden dann noch ein paar Knaller gezündet.
          Die Zeiten das Sony die Besseren Exklusiv hat, sind bald Vorbei,
          da werden beide Lager sich dann ärgern das manch Spiel Exklusiv auf der anderen Konsole Spielbar ist.

          Zum Glück wird es aber wohl bald eine Dauerhafte Lösung für den PC geben. Denn Sony wird die Spiele wohl auch Zeit nah zum Konsolen Release auf dem PC Veröffentlichen. Da wird das dann innerhalb von einem Jahr passieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein