ProSiebenSat.1 plant neuen Firmensitz mit vier Ultra-HD-fähigen TV-Studios

13
Im neuen Firmensitz der ProsSiebenSat1 Media SE werden auch vier Ultra-HD TV-Studios eingerichtet
Im neuen Firmensitz der ProsSiebenSat1 Media SE werden auch vier Ultra-HD TV-Studios eingerichtet. (Foto: © ARGE Kohlbecker Vielmo)

ProSiebenSat.1 stockt auf und errichtet bis Mitte 2023 seinen neuen Firmensitz auf 26.000 Quadratmetern Fläche in Unterföhring. Im sogenannten „New Campus“ sind auch vier Ultra-HD-fähige TV-Studios eingeplant. 

Die ProSiebenSat.1 Media SE wächst und braucht neue Räumlichkeiten. Der neue Bürokomplex in Unterföhring bei München soll flexibel gestaltbare Büro- und Konferenzflächen sowie modernste Produktions- und Sendetechnik vereinen. Der Bau soll rund 1.700 Arbeitsplätze bieten und bereits Mitte 2023 fertiggestellt werden. Die vier Ultra HD Produktions-Studios sind natürlich eine Investition in die Zukunft. 2023 sollte der Standard noch viel weiter vorangeschritten sein und hoffentlich in den Wohnzimmern der TV-Haushalte angekommen sein.

Hohe Anforderungen werden nicht nur an die Architektur gestellt, sondern auch an ökologische und ökonomische Aspekte (Foto: © ARGE Kohlbecker Vielmo)
Hohe Anforderungen werden nicht nur an die Architektur gestellt, sondern auch an ökologische und ökonomische Aspekte (Foto: © ARGE Kohlbecker Vielmo)

Wie es sich für so ein Prestige-Objekt gehört, wird dieses nicht nur visuell auffällig gestaltet werden, auch Funktionalität, ökologische Aspekte und die Bedürfnisse der Mitarbeiter wurden bei der Planung mit einbezogen. Mitarbeiter können sich in den großzügigen Innenhöfen zurückziehen oder in der Cafeteria mit der großen Außenterrasse stärken. Zusätzlich gibt es 14 Dach- und Gartenterrassen die zu einer kurzen Pause einladen.

Etwas Kurioses hat diese Meldung auf jeden Fall. Die Quelle für die Informationen kommt aus dem Beton-Gewerbe. Die Firma Cemex liefert nämlich den Baustoff für den neuen 26.000 Quadratmeter großen Komplex. Insgesamt werden rund 64.000 m³ Beton für den Komplex benötigt.

13 KOMMENTARE

  1. Das Privatfernsehn war ja mal gans nett und Pro7 warb sogar damit ein Spielfilm Sender zu sein.Und heute nur noch hochgescalertes DVD Material und Soapopern zu überteuerten Preisen (HD+)wer braucht das schon,ich jedenfalls nicht.

  2. Freue mich schon riesig auf den
    UHD TV Regelbetrieb ab dem Jahr
    2023 bei Pro 7/Sat 1 ! Der Unterschied zwischen den normalen
    HD und dem UHD 4k TV ist schon
    überwältigend da muss man nicht einmal besonders gute Augen haben
    den sieht jeder! ! ! Vorschlag , wäre einfach genial wenn der Regelbetrieb vielleicht schon 1/2 Jahre eher beginnen würde! ! ! Nicht erst in 4 Jahren ! Mit besten Grüßen aus Stolpen vom Fernseh Liebhaber
    Johannes ! ❤

    • Es ist nun 30 Jahre hehr ,seit der friedlichen Zusammenführung der beiden deutschen Staaten,also höhrt nun endlich mal auf mit dem Ossi/Wessi Gelaber,es reicht ,ach ja ich bin übrigens ein Mitti Jahrgang 59,Heimatland ist Thüringen.

  3. @dori
    Stimmt! Was diese Group in den letzten Jahren den Zuschauern zumuten…. Früher waren die Sender mal richtig gut. Gibt es eigentlich noch Leute, die sich das noch antun? Und durch UHD werden die Inhalte auch nicht besser.

  4. Stand Okt 19, viele besitzen noch Kabel TV und keinen SAT. Über Kabel katastrophaler SD Pixelmatsch der einem zum Wucherpreis als FHD verkauft wird. DVB-T2 katastrophaler Empfang, es ist im ländlichen Bereich bei uns nicht verfügbar. Wieso gibt es nicht zuerst mal richtige FullHD Sender für jede Empfangsart, dass sollten die doch bis 2023 hinbekommen. Das am besten für umsonst und UHD kann als Premium angeboten werden.

    • Dann hoffen wir mal, dass dann in absehbarer Zeit, spätestens 2023 der UHD Regelbetrieb im linearen Fernsehen kommt. Pro7 Sat1 sollte nach der Info mit den 4 Studios ja ganz vorne mitspielen bei UHD/HDR.
      Es wird Zeit, dass das lineare Fernsehen bezüglich UHD/HDR aus dem Quark kommt und einen Regelbetrieb konkret plannt für die nächsten Jahre.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein