ProSiebenSat.1 UHD: Neuer TV-Sender für 4K-Inhalte startet

9
ProSiebenSat.1 startet einen neuen UHD-Sender.
ProSiebenSat.1 startet einen neuen UHD-Sender.

ProSiebenSat.1 hat Neuigkeiten für 4K-Fans: Mit ProSiebenSat.1 UHD startet man einen neuen, gemeinsamen Sender, welcher die UHD-Inhalte beider Programme bündelt.

Hinter beiden TV-Sendern steht natürlich schon lange die ProSiebenSat.1 Media SE. Zu ihr gehören aber nicht nur die beiden Programme ProSieben und Sat.1, sondern beispielsweise auch kabel eins und die entsprechenden Pay-TV-Kanäle wie kabel eins classics, ProSieben Fun, welche ja nun die Deutschlandpremieren von „The Walking Dead“ zeigen, sowie Sat.1 Emotions. Auch sixx gehört zum Repertoire.

ProSiebenSat.1 UHD ist nun dafür zuständig, das UHD-Programm beider Sender zu bündeln. Das ist durchaus neu, denn bisher trennte man doch das Programm von ProSieben und Sat.1 bei den Kanälen bzw. den entsprechend betitelten Sender-Ablegern. Spitzbübisch könnte man da nun unterstellen, dass offenbar weder ProSieben noch Sat.1 jeweils allein ausreichend 4K-Content hatten, um einen eigenen Sender zu bestücken.

ProSiebenSat.1 UHD startet offiziell am 13. August 2021. Zufällig gewählt wurde das Startdatum keinesfalls, denn da beginnt auch die neue Bundesliga-Saison, und zwar mit dem Eröffnungsspiel Borussia Mönchengladbach gegen FC Bayern München. Und genau dieses Spiel, für das Sat.1 die Free-TV-Rechte erworben hat, wird auch in 4K übertragen. Vermutlich kann man da also direkt einige Zuschauer abholen.

HD+ ist für den Empfang von ProSiebenSat.1 UHD Voraussetzung

Wer Interesse an dem neuen 4K-Sender hat, benötigt allerdings zum Empfang ein Abonnement für das kostenpflichtige HD+. Dann lässt sich der neue Sender ProSiebenSat.1 UHD ohne Mehrkosten empfangen. Welche Inhalte dort neben der Fußball-Bundesliga konkret in 4K landen werden, ist aber noch offen. Sprecher der Sendergruppe haben einen schrittweisen Ausbau des Angebots angekündigt. Hab ihr Interesse und werdet da eventuell hereinschauen?

ProSiebenSat.1 UHD wird laut der Seven.One Entertainment Group über die bereits von UHD1 genutzte Frequenz auf Astra 19.2° Ost ausgestrahlt: 10994 MHz H (SR 22000, FEC 5/6, DVB-S2/8PSK).

QUELLEPrisma
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

9 KOMMENTARE

  1. DAS IST DEUTSCHLAND!
    ES TUT SICH WAS NEUES UND SCHON SCHLÄGT DIE JA SO VERWÖHNTE GESELLSCHAFT MIT DEM KNÜPPEL DRAUF.
    MENSCH,WARTET DOCH MAL AB DANN MÜSSTE EUCH DAS MOTZEN DOCH VIEL VIEL MEHR BRINGEN.
    OH WIE TRAURIG
    ACHJA ICH HABE GAR NICHT GELESEN DAS DIE SENDERGRUPPE ÜBERHAUPT ODER AUF DAUER NICHT IN HDR SENDE WIRD.
    SO ODER SO ICH FREUE MICH DAS ES MIT UHD IM FREE TV ENDLICH ENDLICH LOSGEHT

  2. Ja das fussball uhd ohne hdr bei der EM war einfach grauenvoll aus. Das hd Bild sah besser aus. Echt grausam. Leider krieg ich kein hd+, da ich kein sat mehr haben darf was mich echt nervt. Nur über Kabel und iptv.

  3. Genau so ist es. Wenn ich den 4k Mist von Magenta zur WM gesehen habe ohne HLG . Augenkrebs. Eurosport 4K war um längen besser. Leider wurde er wieder gelöscht bei Magenta. Warum weiß keiner.

  4. Schrott bleibt Schrott egal wie hoch der aufgelöst wird. Grundsätzlich würde ich ein gutes 1080p Signal mit erweitertem Farbraum über HLG einem UHD Signal ohne HDR vorziehen. Daraus kann ein moderner 4K Fernseher mit gutem Scaler ein fantastisches Bild zaubern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein