QLAB: Samsung erklärt euch die Vorteile der QLED Fernseher (Video)

10
QLAB: Samsung erklärt euch in kurzen Clips die Vorteile der QLED Fernseher
QLAB: Samsung erklärt euch in kurzen Clips die Vorteile der QLED Fernseher

Wieso sollte man sich einen QLED Fernseher von Samsung kaufen? Der koreanische TV-Hersteller beantwortet diese Frage am liebsten selbst, in seiner neuen QLAB-Werbekampagne!

Viele der Samsung QLED Fernseher siedeln sich im hochpreisigen High-End-Segment an. Und genau dort ist die Konkurrenz ziemlich groß und zum Teil sogar günstiger. Wir reden hier natürlich von der OLED-Technologie. Doch wieso sollte man sich bei seiner Kaufentscheidung letztendlich doch für einen QLED Fernseher von Samsung mit 4K oder 8K Auflösung entscheiden? Das soll in vier humorigen und etwas überzogenen Werbespots verdeutlicht werden.

QLED ohne Einbrennen:

Samsung QLED: Der Einbrenn-Test

 

Die Gefahr von dauerhaften Beeinträchtigungen des Bildes, sogenanntes „Einbrennen“ oder „Burn-In“ ist bei Samsungs QLED-Geräten nicht gegeben. In den USA gibt es sogar eine 10-jährige Garantie gegen Einbrennen auf das QLED-Lineup. Samsung zielt hier natürlich direkt auf die OLED-Konkurrenz, die dieses Stigma weiterhin tragen. Temporäre Geisterbilder haben die meisten OLED-Nutzer vielleicht schon einmal gesehen. Dass „Einbrennen“ von Bildelementen kommt laut unserer Erfahrung nur zustande, wenn der OLED falsch genutzt wird. Bedeutet mehrere Hundert Stunden Content mit statischen Elementen (z.B. Gaming), keine wechselnden Inhalte und dazu den OLED nach dem Ausschalten direkt vom Strom trennen. Bei Samsung QLED-Lineup muss man sich hierzu jedoch weniger Gedanken machen.

Anti-Reflexionsbeschichtung:

Samsung QLED: Der Reflexions-Test

 

In diesem Video bewirbt Samsung in unseren Augen wohl einen der wichtigsten Key-Selling-Points der QLED Fernseher: Die Anti-Reflexionsbeschichtung. Zumindest in den oberen Modellreihen (2020 ab Q84T | 2019 ab Q80R) liefert die Ultra Black Elite Anti-Reflexionsbeschichtung einen teils deutlichen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Im Video wird dies wieder überzogen dargestellt, so als würde ein QLED TV wirklich überhaupt nicht spiegeln. Das ist nicht der Fall. Jedoch ist der Unterschied z.B. zu einem OLED TV oder einem regulären LCD-Display ohne Anti-Reflexionsbeschichtung deutlich sichtbar, wie unser umfassender Test (inkl. Video) beweist.

QLED mit HDR

Samsung QLED: Der HDR-Test

 

Den HDR-Test hätte sich Samsung eigentlich sparen können. Hier spricht man ja eigentlich kein Alleinstellungsmerkmal an, sondern lediglich ein Feature, welches bereits zur Standard-Ausstattung eines 4K Fernsehers gehört. Zudem muss man bedenken, dass Samsung als einziger Hersteller das etablierte dynamische HDR-Format Dolby Vision nicht unterstützt. Wir können nur hoffen, dass sich dies in absehbarer Zeit ändern wird, denn das von Samsung mitentwickelte Konkurrenzformat HDR10+ ist gefühlt bereits tot.

QLED Helligkeits-Test:

Samsung QLED: Der Helligkeits-Test

 

Wieder auf der Plus-Seite angekommen, präsentiert Samsung einen weiteren Vorteil seiner QLED-Fernseher. Durch die Bank liefern die QLED Fernseher eine maximale Helligkeit von um die 1.000 nits. In den oberen Modellreihen sogar bis zu 2.000 nits. Diese Helligkeitsreserven in Kombination mit den QLED-Farbfilter und der Anti-Reflexionsschicht liefern in vielen Alltagssituationen ein klasse Bild ab. Vor allem die Kombination von hoher Helligkeit mit dem Ultra Black Elite Filter bieten eine gute Bildqualität sogar unter Tageslichtbedingungen – was man von einem OLED TV und vielen LCD-Konkurrenzmodellen nicht behaupten kann.

Wie zu erwarten erzählten die Promo-Clips nicht immer die ganze Wahrheit. Die Protagonisten und die Aufmachung verrät jedoch, dass man die Sache nicht zu 100% ernst nehmen sollte. Die Wahrheit hinter den Clips ist, sobald man diese etwas ausführlicher erläutert, jedoch sehr wertvoll für unentschlossene TV-Käufer.

10 KOMMENTARE

  1. Habe mich bewusst gegen OLED entschieden, auch weil, wie zu alten Bildröhrenzeiten, ein Verschleiss vorhanden ist, der das Gerät während seiner Lebensdauer schlechter werden lässt. Das haben die Hersteller bei hartnäckiger Nachfrage auch zugegeben.

    Bin mit meinem Q90R sehr zufrieden. Die Box mit den ausgelagerten Anschlüssen ist sehr angenehm, wenn man mal was an- oder abschliessen will.

    Die Industrie macht ja auch schon deutlich, dass OLED nur eine Übergangstechnologie darstellt und die Nachfolgetechnik nur noch nicht zu vernünftigen Preisen und grossen Stückzahlen hergestellt werden kann. Da muss man die Statements noch ein wenig verklausulieren, um die aktuelle Generation noch verkaufen zu können.

  2. Die OCB meines QE75Q9FN’s steht seit 2 Jahren im verschlossenen lowboard und hat noch nie ein Prob verursacht…keine Ahnung ob das deinerseits eigene Eindrücke sind, wirkt eher nach nem:“Im Internet steht!“ post.

    2 bekannte haben auch noch ne OCB und auch noch nie Probs im Lowboard damit gehabt.

  3. Marketing bla bla. Habe ein Q70R und joar, ist ganz gut aber ein OLED ist deutlich besser bzgl Schwarzwert. Würde mir, stand heute, kein Samsung TV mehr holen. In dunklen/schwarzen HDR Szenen sieht man deutlich gräuliche Bereiche, ist halt QLED. Weiss nicht wie es bei der Q90er Reihe ist aber die viel zu teuer.

    • Habe den q80 kein Vergleich zum Bild meines c8 und C9. Und Dolby Vision fehlt auch. Deswegen nach Jahren Samsung kaufe ich keinen mehr. Und das clothing ist auch noch da. Leichte lichthöfe unten im Rand Bereich.

  4. Ich habe mir zugelegt ein Samsung Qled 75 zoll, und habe jetzt schon nach drei monaten clouding, seit zwei Wochen mache ich rum mit Samsung, nie wieder eine qled

    • Naja Clouding tritt ja nicht erst nach einer bestimmten Zeit auf. Das müsste ja bereits ab Werk der Fall gewesen sein. Zudem kommt es darauf an, welches Gerät du gekauft hast. Bei einem Q60T mit Edge-LED ist es keine Überraschung, dass Clouding auftritt.

  5. Leider meine Meinung nach is dervProblem bei diese Samsung QLED Fernsehern das siehaben eine s.g. OCB Box und das erzeugt oft eine gefährliche Hitzestau beim TV schauen besonderes über mehrer Stunden wie bei Sportschau o.ä. wenn es in eine Schrank oder Lowboard im Wohnzimmer verlegt würde!

    Und hier ist bis jetzt leider Samsung nicht so hilfsbereit beim lösung diese Probleme verursacht. Frag mal eine TV Servicetechniker. Oft hilfen Kunden mit eine Ventiĺator im Schrank aber das ist nicht Hi Tech!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein