RAN: Epischer Kriegsfilm von Akira Kurosawa erhält 4K Restauration (UHD Blu-ray)

⏲ Lesezeit: 2 Minuten

5
RAN 4K Blu-ray Cover
"Bildgewaltig" dürfte "RAN" am besten beschreiben

Die 4K Restauration des epischen Kriegsfilms „RAN“ von Akira Kurosawa erscheint bei Studiocanal als Ultra HD Blu-ray. Die Special Edition wird mit zwei zusätzlichen Blu-rays ausgeliefert.

RAN kann wohl als bildgewaltiges Meisterwerk aus Japan bezeichnet werden. Der Film der 1985 erstmals in die Kinos kam, hat sich unter Kennern längst Kultstatus erlangt. Das digital überarbeitete, analoge Bildmaterial mit 4K Scan wird nun erstmals auf 4K Blu-ray und Digital privaten Anwendern zur Verfügung gestellt. Bis dato wurde die 4K-Variante 2016 nur in ausgewählten Kinos gezeigt und als HD-Variante auf DVD & Blu-ray veröffentlicht.

„RAN“ in 4K mit HDR10

Das neue Master liefert native 4K Auflösung im Bildfaktor 1.85:1 mit erweitertem Dynamikumfang (HDR10). Die deutsche Sprachausgabe liegt als DTS-HD MA 2.0 Stereo vor. Die französische und japanische Tonspur kann mit DTS-HD MA 5.1 Surround-Sound glänzen. Bei einem Film aus 1985 sollte man sich mit einem guten Stereo-Mix zufriedengeben können. Neben der 4K Blu-ray sind noch zwei HD Blu-rays in der Special Edition enthalten. Auf einer der Discs sind unzählige Featurettes, Interviews und Detailinformationen zum Kriegsfilm „RAN“ enthalten.

Kurzbeschreibung zu RAN (Akira Kurosawa):

Akira Kurosawas epochales Alterswerk variiert Shakespeares Tragödie „König Lear“. Mit visionärer Bildkraft, imposanter Musik und virtuosem Schnitt erzählt der Film eine Parabel über den unbändigen und zerstörerischen Machtwillen einer ganzen Dynastie. Der einst gefürchtete und nun greise Fürst Hidetora verteilt seine Güter unter seinen drei Söhnen. Der älteste Sohn soll sein direkter Nachfolger werden, doch er treibt ein hinterlistiges Spiel. Er bringt die Geschwister um ihr rechtmäßiges Erbe und beschwört einen erbarmungslosen Krieg herauf.

Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

5 KOMMENTARE

  1. „Bei einem Film aus 1985 sollte man sich mit einem guten Stereo-Mix zufriedengeben können.“

    Ne, wieso sollte man sich mit Stereo zufrieden geben? Gibt genug
    andere Filme aus der Zeit die eine Surround/3D Tonspur spendiert bekommen haben. Da hätten die sich die Stereo-Spur lieber schenken sollen.

    • Als Heimkino Fan ist man inzwischen echt am Arsch, wenn man sich auf die deutsche Tonspur konzentriert…

      Bin da ganz froh, dass ich seit fast 10 Jahren mir Filme in ihrer nativen Sprache angucke mit englischen Untertiteln.

      • Mir persönlich ist es wichtig, dass ich die Dialoge verstehe. Deutsche und englische Tonspuren sind da bei mir natürlich kein Problem. Dann hört es aber auch auf 😀 Da kann der O-Ton so toll sein wie er will. Aber wenn er dann wie hier japanisch ist wäre ich ja die ganze Zeit am Lesen von den Untertiteln. Ich will ja aber den Film gucken und keine Untertitel lesen 😀

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein