Samsung patentiert Fernseher mit aufrollbarem Display

0
Samsung hat ein Patent für einen Fernseher mit einem aufrollbarem Display eingereicht
Samsung hat ein Patent für einen Fernseher mit einem aufrollbarem Display eingereicht

Samsung hat ein Patent für ein neues TV-Konzept eingereicht. Der Fernseher soll ein aufrollbares Display besitzen, dass auf Wunsch komplett in dem dafür konzipierten Chassis verschwindet.


Anzeige

Kurz nachdem LG Pläne für einen ersten aufrollbaren OLED-TV bestätigt hat, taucht ein ähnliches Konzept von Mitbewerber Samsung auf. LG Electronics zeigte bereits einen Prototypen auf der CES 2018 und nochmals auf der IFA 2018. Das flexible OLED-Display erhebt sich vertikal aus dem Chassis und erinnert dabei an eine Projektoren-Leinwand. Das TV-Patent von Samsung, dass im United States Patent and Trademark Office (USPTO) eingereicht wurde, ist etwas anders konzipiert. Das Display wird wie bei einer Schriftrolle horizontal ausgerollt. Scharniere die über- und unterhalb des Displays angebracht sind, dienen als Schienen für die Vorrichtung und bilden im „eingehakten“ Zustand den Rahmen des Displays. Komplett eingerollt, bekommt der Nutzer nur eine schlanke Säule, anstatt eines schwarzen Displays zu Gesicht.

Der Fernseher lässt sich vertikal aufrollen. Das Display verschwindet somit komplett im Chassis.
Der Fernseher lässt sich vertikal aufrollen. Das Display verschwindet somit komplett im Chassis.

Flexible QD-OLED Displays?

Die erste Frage die wir uns stellen ist natürlich, was für eine Display-Technologie kommt bei so einem Aufbau zum Einsatz. Die Produktion von OLED-Displays hatte Samsung bereits 2014 eingestellt. Die bei Samsung im Einsatz befindlichen TV-Displays basieren alle auf der LCD-Technik, egal ob es sich um SUHD, QLED oder Premium UHD TVs handelt. Eine so hohe Flexibilität weisen die LCD-Displays nicht auf. Somit müsste eine neue Technologie her. Dabei könnte es sich um die kürzlich bestätigten QD-OLED-Displays handeln. Blaue OLED-Dioden werden dafür mit Quantum Dot-Materialien kombiniert und somit die Vorteile von LCD, Quantum Dot und OLED vereint.

Noch kein Prototyp in Sicht

Im eingerollten Zustand ist das Gerät zudem weitaus Kompakter als ein normaler Fernseher. Der Transport und der Aufbau ist somit noch einfacher zu bewerkstelligen. Wir gehen davon aus, dass in den Chassis-Komponenten auch Platz für Lautsprecher sind. Wenn das Display komplett eingerollt ist, könnte das Gerät so z.B. als Standlautsprecher eingesetzt werden. Wir schätzen, dass Samsung noch etwas entfernt von einem funktionsfähigen Prototypen ist, lassen uns aber auch gerne zur CES 2019 überraschen.  Womöglich hat Samsung das Patent auch nur schnellstmöglich eingereicht um etwaige Ansprüche gegenüber LG Electronics geltend zu machen. Wir werden weiterhin genau beobachten, ob flexible Displays wirklich eine Zukunft haben, oder genauso schnell wieder verschwinden wie gebogene (curved) Displays.

Bleibt informiert!

Du möchtest keine Technik-Beiträge verpassen? Dann folge uns doch auf Facebook und Twitter. Mit unserem kostenlosen Newsletter, bekommst du zudem die Highlight-Meldungen unkompliziert in dein Postfach geliefert. Vor allem im Frühjahr zur CES lohnt sich unser Newsletter besonder!

Samsung patentiert Fernseher mit aufrollbarem Display
3.3 (65%) 4 Bewertung[en]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here