Samsung Q8DN QLED: US-Modell mit Full-Array-Local-Dimming kommt nach Europa

5
Der Samsung Q8DN mit FALD (Full Array Local Dimming) soll ab Juli 2018 in 55, 65 und 75 erhältlich sein!
Der Samsung Q8DN mit FALD (Full Array Local Dimming) soll ab Juli 2018 in 55, 65 und 75 erhältlich sein!

Jetzt ist es also doch soweit: Samsung bringt seine aktuellen QLED-Modelle der Serie Q8DN doch mit Full Array Local Dimming (FALD) nach Europa bzw. Deutschland. Zuvor hatten die Südkoreaner angekündigt, dass die 4K-TVs hierzulande leider nur auf eine Edge-LED-Beleuchtung setzen würden. Offenbar hat aber ein Umdenken stattgefunden.


Anzeige

Damit dürfte dann auch der Ärger der treuen Samsung-Kunden abflauen. Jene hatten bereits eine Petition gestartet – wir haben berichtet. Besonders erfolgreich war die Petition bei Change.org allerdings nicht. Weniger als 250 Unterzeichner fanden sich. Umgestimmt hat Samsung also vermutlich eher die negative Berichterstattung rund um die Edge-LED-Beleuchtung bei den europäischen Q8-Modellen. (Hier geht es direkt zum Q8DN Preisvergleich)

Zumindest haben die Südkoreaner nun laut FlatPanelsHD bestätigt, dass in Europa nicht wie ursprünglich angedacht nur der Q9FN über FALD verfügen soll. Im Handel sollen die neuen 4K-Fernseher von Samsung ab Juli verfügbar sein. Aktuell listet Samsung den Q8FN des Jahres 2018 mit 55 Zoll für 2.499 Euro. Die Variante mit 65 Zoll ist für 3.499 Euro bei Samsung angegeben. Hier handelt es sich aber noch um die bekannten Modelle ohne FALD.

Den Q8CN gibt es auch mit flachem Display (Q8FN)

Das größte Modell des QLED Q8, also die Version mit 75 Zoll, führt Samsung aktuell nicht auf seiner Website auf. In Europa sollen die neuen Modelle mit FALD als Q8DN erscheinen und sich durch diese Bezeichnung von den Edge-LED-Geräten abheben. Als Diagonalen sind 55, 65 und 75 Zoll angedacht. Während den europäischen Q8FN und Q8CN Samsungs One-Connect-Box beiliegt, spart sich der Hersteller jene für den Q8DN.

Im Endeffekt müssen sich Interessierte also zwischen der One-Connect-Bequemlichkeit (Q8FN und Q8CN) sowie verbesserter Bildqualität dank FALD (Q8DN) entscheiden. Nur der Samsung QLED Q9 Q9FN bietet quasi das Beste aus beiden Welten. Zudem arbeitet jener High-End-TV mit mehr Dimming-Zonen. Der Preis fällt entsprechend hoch aus. Schon die Version mit 55 Zoll kostet 2.999 Euro. Für die Versionen mit 65 bzw. 75 Zoll verlangt Samsung 3.999 bzw. 6.399 Euro.

Samsung hat den QLED Q8 Q8DN noch nicht offiziell bestätigt

Samsung selbst hat die Einführung des Q8DN mit FALD bisher noch nicht offiziell bestätigt. Sinnvoll klingt diese Strategie jedoch. Beispielsweise setzt Sony bereits in der TV-Mittelklasse teilweise auf FALD, wenn auch natürlich mit weniger Zonen als etwa beim High-End-Q9.

Das US-Modell Q8FN unterscheidet sich nicht nur im Design, sondern auch in der Ausstattung von der EU-Variante
Das US-Modell Q8FN unterscheidet sich bisher nicht nur im Design, sondern auch in der Ausstattung von der EU-Variante

Zu den technischen Daten des Samsung QLED Q8DN sollen HDR 1500, vier HDMI-Anschlüsse, Tizen 4.0 als Betriebssystem sowie ein Twin-Tuner (DVB T2/C/S2) zählen. Dem Fernseher wird auch Samsungs One Remote beiliegen. Nun darf man gespannt sein, wann Samsungs offizielle Ankündigung folgt und wie der Preis ausfallen könnte.

Alle 4K Fernseher von Samsung sowie von anderen Herstellern findest du auch in unserem Special!

Preisvergleich Q8DN QLED TV:

Samsung Q8D QLED 55 Zoll (GQ55Q8DNGTXZG) Samsung Q8D QLED 55 Zoll (GQ55Q8DNGTXZG)
Shop Preis Verfügbarkeit Bestellen
idealo-Deutschlands größter Online-Preisvergleich - klassische Preisvergleichsprodukte € 1.577,99 Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
idealo-Deutschlands größter Online-Preisvergleich - Specialfeed € 1.597,48 Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Amazon € 1.598,49 Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Jetzt kaufen*
Alternate DE - migrated € 1.599,00 Versand: n. a.
Verfügbarkeit: 2 Tag(e)
Jetzt kaufen*

Samsung Q8D QLED 65 Zoll (GQ65Q8DNGTXZG) Samsung Q8D QLED 65 Zoll (GQ65Q8DNGTXZG)
Shop Preis Verfügbarkeit Bestellen
idealo-Deutschlands größter Online-Preisvergleich - Specialfeed € 2.148,00 Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Amazon € 2.295,97 Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Versandfertig in 2 - 3 Werktagen
Jetzt kaufen*
Alternate DE - migrated € 2.299,00 Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: 2 Tag(e)
Jetzt kaufen*
Computeruniverse DE - migrated € 2.415,39 Versand: € 29,90
Verfügbarkeit: 1-2 Werktage
Jetzt kaufen*

Samsung Q8D QLED 75 Zoll (GQ75Q8DNGTXZG) Samsung Q8D QLED 75 Zoll (GQ75Q8DNGTXZG)
Shop Preis Verfügbarkeit Bestellen
idealo-Deutschlands größter Online-Preisvergleich - Specialfeed € 3.297,99 Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
idealo-Deutschlands größter Online-Preisvergleich - Direktkauf € 3.299,00 Versand: € 69,90
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Alternate DE - migrated € 3.399,00 Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: 2 Tag(e)
Jetzt kaufen*
Cyberport.de € 3.492,00 Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*

Samsung Q8DN QLED: US-Modell mit Full-Array-Local-Dimming kommt nach Europa
4 (80%) 5 Bewertung[en]
QUELLEFlatPanelsHD
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

5 KOMMENTARE

  1. FALD bringt zwar mehr Kontrast und Schwarzweert, ändert aber nichts daran, dass auch FALD mit Vertikal-Banding und Clouding zu kämpfen hat. das war damals schon so. Sind zwar nicht ganz so anfällig dafür, als EDGE, aber ganz ohne kommen die auch nicht daher. Wenn man Pech hat…..

    Zudem die VA-Panel auch weiterhin diesen ganz übelsten Blickwinkel haben. Nur der Sweetspot ist okay. Und wenn Samsung nicht aufpasst, schwimmen denen die Felle davon. Dann sehe ich ganz schwarz für Samsung. Das Schwarz ist aber nicht auf deren TV-Sparte gemümzt, bzw. nicht auf die Paneltechnologie. Denn DIESES Schwarz kann nur OLED. Und das günstiger. Sollen wieder 3D einführen. Dann würde selbst ich, jemand der aus guten Gründen Samsung den Rücken gekehrt hat, nen Samsung kaufen. Allerdings auch nicht zu den Preisen. Die haben den Knall noch nicht gehört. Mein 75″ hat damals „nur“ 3800,- Eu gekostet und mittlerweile sind die Preise dafür weiter gefallen. Dann kommen die daher mit 6,4K Eu. Die spinnen wohl. Sollen den Bach runter gehen.

    Übrigens, mal ein Lob an die Macher hier. Lese hier fast täglich. Ist für uns Technikfreaks sehr spannend. Finde ich jedenfalls. Einfach mal „Danke“ sagen 🙂

    • Die Preise der 75er Samsungs sind doch nur so hoch, weil die 77er OLEDs noch so teuer sind. Sobald sich die Preislage der größten OLEDs in den nächsten 1 bis 2 Jahren verändert ( neue und größere Panels, Top Emission, Ausbau der Fabriken, etc. ), werden auch die 75er Samsungs plötzlich wie aus Zauberhand nur noch die Hälfte kosten.

      Samsung sollte lieber auch endlich OLEDs anbieten, zumindest eine Kleinserie im Premiumsegment, anstatt gegen Windmühlen anzukämpfen, die immer größer werden. Dann können Sie auch damit aufhören die Preise gegen den Verbraucher zu positionieren, nur damit die Verluste (im Vergleich zu vergangenen Jahren) einer Technologie des letzten Jahrtausends aufgefangen werden.

      ..und jetzt reden wir noch gar nicht mal von den Chinesen, die ihre Forschung als zusätzlicher OLED-Panel-Hersteller immer weiter voran treiben.

  2. Die haben so einen an der Klatschen 😀 3500€ für nen LED TV 😀 Da bleiben ich lieber bei meinem OLED mit schlappen 8 Millionen Dimming Zonen. Das wird nen LED einfach nie erreichen.

    • Naja, die Samsung Listenpreise kann man ja eh nicht für voll nehmen, so wie die immer innerhalb kürzester Zeit fallen.
      Die Situationen, wo ein 480 Zonen FALD (wie im Q9FN) im Nachteil ist, sind aber wohl eher gering. Wie viele Zonen es „nur“ beim Q8FN sind, wird sich zeigen. Wirklich auf Augenhöhe gegen OLEDs wird Samsung sich aber erst mit richtigen QLEDs oder mLEDs positionieren können, wenn sie es nicht sogar schaffen diese zu toppen. Jedoch wird dies erst im nächsten Jahrzehnt zu Thema kommen.
      Zurzeit unterscheiden sich beide Lager halt eher durch den HDR Support, welcher hoffentlich schnell einen gemeinsamen Nenner findet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here