Samsung Q950R: Neue 8K QLED TVs in Größen von 55 bis 98 Zoll

7
Samsung präsentiert die Q950R 8K QLED Fernseher im Rahmen des EU Forums 2019
Samsung präsentiert die Q950R 8K QLED Fernseher im Rahmen des EU Forums 2019
Anzeige

Fünf Monate nachdem Samsung seine ersten 8K Fernseher angekündigt hat, liefert der koreanische TV-Hersteller mit der Q950R-Serie bereits einen Nachfolger. Welche Verbesserungen die 8K QLED TVs mit sich bringen, verraten wir euch hier!


Anzeige

Steht man vor den Q950R 8K QLED Fernsehern, dann hat man das Gefühl: „Die habe ich doch schon irgendwo mal gesehen“. Die Ähnlichkeit mit den Q900R Modellen ist definitiv gegeben und womöglich gleichen sich die Geräte eins zu eins – zumindest was das Design anbelangt. Die Verbesserungen kommen erst auf den zweiten Blick, oder im Gespräch mit Samsung, ans Tageslicht. Rein visuell fällt das größte Modell mit 98 Zoll (2.49 Meter) natürlich ins Auge. Vier weitere Größen mit 82, 75, 65 und 55 Zoll schließen die Serie ab. Die 55 Zoll Variante wird zu diesem Zeitpunkt für den Sommer 2019 in Aussicht gestellt. Das die Q950R Serie auf die Vorjahres-Modellen ausbaut, dass ist sicherlich kein Geheimnis. Bedeutet wir haben einen 8K Fernseher mit QLED-Display (LCD-LED mit Quantum Dot) das typischen mit 7.680 x 4.320 Bildpunkten auflöst. (Hier geht es direkt zum Preisvergleich)

Direktes FALD mit bis zu 4.000 nits

Das Design des Q950R gleicht dem des Vorgänger Q900R. Womöglich nutzt Samsung auch das gleiche Chassis
Das Design des Q950R gleicht dem des Vorgänger Q900R. Womöglich nutzt Samsung auch das gleiche Chassis

Eine direkte LED-Hintergrundbeleuchtung mit der Bezeichnung „Direct Full Array Elite“ soll für satte Kontraste und dunkles Schwarz sorgen. Ob Samsung die Ansteuerung sowie die Anzahl der Dimming Zonen verbessert/erhöht hat, konnten wir den Samsung-Verantwortlichen leider nicht entlocken. Da heißt es wohl Zonen-Zählen sobald wir ein paar Minuten mit dem Q950R verbringen dürfen. Samsung verspricht wieder Spitzenhelligkeiten von bis zu 4.000 nits. Ob sich diese Werte auch im Test darstellen lassen, müssen wir zum aktuellen Zeitpunkt leider anzweifeln. Der Q950R in 65 und 55 Zoll „strahlt“ nur mit maximal 3.000 nits.

Blickwinkelstabil dank „Ultra Viewing Angle“

Der Bildeindruck ist subjektiv schon sehr gut. Abgebildet seht ihr die 75 Zoll Version des Q950R
Der Bildeindruck ist subjektiv schon sehr gut. Abgebildet seht ihr die 75 Zoll Version des Q950R

Einen Unterschied, den wir auch subjektiv wahrnehmen können, ist der Einsatz der neuen „Ultra Viewing Angle“-Technologie. Es wird verhindert, dass Lichtstrahlen bereits vor dem Austritt aus dem Display streuen und an Leuchtkraft/Farbe verlieren. Erst auf der letzten Schicht, streut das Licht in alle Richtungen. Das resultiert dann in einem deutlich besseren Blickwinkel. Wir hatten leider nicht die Möglichkeit, einen direkten Vergleich zwischen dem Q900R und Q950R anzustellen, an einem Aufbau „QLED 2018 vs QLED 2019“ konnten wir uns jedoch von der Technik überzeugen. In Kombination mit dem „Ultra Black Elite“-Filter, liefern die Geräte ein helles, farbenfrohes Bild mit minimalen Reflexionen!

Q950R mit HDMI 2.1

Samsung hat auch die Prozessorstruktur überarbeitet. Der uns geläufige „Quantum Processor 8K“ kommt auch im Q950R zum Einsatz. Das bedeutet intelligentes 8K Upscaling dank maschinellem Lernen kombiniert mit der neuen „Adaptive Brightness Control“. Die Bildschirmhelligkeit sowie die Helligkeit des Contents werden aktiv an die Umgebungshelligkeit angepasst. So bekommt man immer den bestmöglichen Kontrast und knackige Farben präsentiert. Die Anpassung der Prozessorstruktur soll auch nötig sein, um eine einfachere Integration von HDMI 2.1 mit vollen 48 Gbit/s zu gewährleisten.

One Connect Box mit „Visible Cable“

Auf der Rückseite erkennt man die Möglichkeit einer Wandmontage (starke Wandhalterung vorausgesetzt) sowie der Anschluss des One Invisible Cable das zur One Connect Box führt
Auf der Rückseite erkennt man die Möglichkeit einer Wandmontage (starke Wandhalterung vorausgesetzt) sowie der Anschluss des One Invisible Cable das zur One Connect Box führt

Die Anschlüsse befinden sich an der One Connect Box (externe Anschluss-Leiste) die mittels des One Invisible Cable mit dem TV-Gerät verbunden wird. Über das Kabel werden nicht nur AV-Signale übertragen, sondern auch das Panel mit Strom versorgt. Hier wäre anzumerken, dass das Kabel nicht mehr so ganz „invisible“ ist. Vor allem bei den großen Größen (98 & 75 Zoll) hat der Durchmesser des Kabels deutlich zugenommen. Die One Connect Box haben wir ebenso noch nicht in Augenschein nehmen können. Wir hoffen hier auf eine etwas schlankere Bauart, was sich durch das integrierte Netzteil aber sicherlich nur zum Teil bewerkstelligen lässt.

Samsung 8K QLED wird noch intelligenter

Die neuste Version von Tizen OS bekommt kleinere visuelle Änderungen. Diese Version ist z.B. Vorbereitet für die iTunes-App (Abgebildet: Q90R 4K QLED)
Die neuste Version von Tizen OS bekommt kleinere visuelle Änderungen. Diese Version ist z.B. Vorbereitet für die iTunes-App (Abgebildet: Q90R 4K QLED)

Zuletzt möchten wir noch auf die Smart TV Funktionen eingehen. Die neuen 8K QLED TVs werden mit der neusten Version der Tizen OS Oberfläche ausgestattet. Hier wird es ein paar inhaltliche und visuelle Unterschiede zur 2018er Plattform geben. Zum einen gibt es eine vollständige Integration des Bixby Sprachassistenten sowie ein Zusammenspiel mit Amazon Alexa und dem Google Assistant. Der Ambient Mode 2.0 bietet dem Nutzer noch mehr Modi mit dem sich der TV im „Passiv“-Modus visuell aufpeppen lässt. Auch die Integration von Apple AirPlay 2 sowie „iTunes Filme & Serien“ ist bei den neuen Modellen wohl bereits ab Auslieferung am Start. Samsung hatte ja von einem exklusiven Vorlauf gesprochen und möchte im Frühjahr 2019 mit den Apple-Features starten. Die Integration weiterer Dienste in den Universal Guiede wie die ARD-Mediathek, Rakuten.tv oder iTunes runden das Angebot ab. Zuletzt hat Samsung noch eine Überarbeitung seiner Sports World App angekündigt. Man verspricht sich den weltweit ersten Sport-EPG (Elektronischen Programmguide), was Nutzern den einfachen Zugang zu Live-Fußballspielen (und später anderen Sportarten) erlauben soll.

Was passiert mit dem Vorgänger?

Wir müssen an dieser Stelle doch anmerken, dass Samsungs 8K-Start im Oktober letzten Jahres doch etwas zu früh war. Bereits wenige Monate danach gibt es einen Nachfolger, der nicht nur mit HDMI 2.1 ausgestattet ist, sondern auch neue Hardware besitzt die sich bei den alten Q900R-Geräten nicht nachrüsten lässt (z.B. Ultra Viewing Angle). Das finden wir sehr schade, vor allem, da der Preispunkt bei den lieferbaren Q900R Modellen ab 6.999 Euro (65 Zoll) ja ganz schon hoch ist! Samsung verspricht zumindest eine Lösung für die Nachlieferung von HDMI 2.1. Wie diese aussehen wird steht bislang aber noch nicht fest.

Q950R Preisvergleich:

Samsung QLED Q950R 8K Fernseher mit 65 Zoll (GQ65Q950R) (HDMI 2.1, HDR10+, Tizen OS)Samsung QLED Q950R 8K Fernseher mit 65 Zoll (GQ65Q950R) (HDMI 2.1, HDR10+, Tizen OS)
ShopPreisVerfügbarkeitBestellen
EURONICS - Best of Electronics - Gesamtsortiment € 4.999,00Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Media Markt € 4.999,00Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
SATURN € 4.999,00Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Cyberport.de € 5.039,00Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Amazon € 5.205,97Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*

Samsung GQ75Q950RGTXZG 189 cm (75 Zoll) QLED 8K Q950R (2019)Samsung GQ75Q950RGTXZG 189 cm (75 Zoll) QLED 8K Q950R (2019)
ShopPreisVerfügbarkeitBestellen
EURONICS - Best of Electronics - Gesamtsortiment € 7.999,00Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Media Markt € 7.999,00Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
OTTO - Ihr Online-Shop - Teil 5 € 7.999,00Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Cyberport.de € 7.999,00Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
SATURN € 7.999,00Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*

Samsung QLED Q950R 8K Fernseher mit 82 Zoll (GQ82Q950R) (HDMI 2.1, HDR10+, Tizen OS)Samsung QLED Q950R 8K Fernseher mit 82 Zoll (GQ82Q950R) (HDMI 2.1, HDR10+, Tizen OS)
ShopPreisVerfügbarkeitBestellen
Amazon € 11.488,99Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Versandfertig in 2 - 3 Werktagen
Jetzt kaufen*
EURONICS - Best of Electronics - Gesamtsortiment € 11.999,00Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Cyberport.de € 11.999,00Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Media Markt € 11.999,00Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
OTTO - Ihr Online-Shop - Teil 5 € 11.999,00Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*

Hands-On Video:

Übersicht 2019 QLED TVs

ModelleQ950RQ90RQ85RQ80RQ70RQ60R
Auflösung8K4K
Q HDR40002000150015001000?
BacklightFALD EliteFALD PlusFALDEDGE
BlickwinkelUltraWide
FilterUltra Black EliteUltra Black
Farbvolumen100% DCI-P3
ProzessorQuantum 8KQuantum 4K
One Connect BoxJaNein

 

Samsung Q950R: Neue 8K QLED TVs in Größen von 55 bis 98 Zoll
4 (80%) 10 Bewertung[en]

7 KOMMENTARE

  1. Hallo nochmal ,

    was heist bzw gibt es den für Wandhalterung wenn ich den Untertitle vom Bild : „Visible Cable“ mal nehme > (starke Wandhalterung vorausgesetzt) . Wie Hr. Urs Rauscher schon treffend bemerkt : „.. vor allem wegen Gaming..“ . Ich für meinen Teil habe bei dem 40 “ von JayTech
    Unschlagbar variabel: 84 – 410 mm Entfernung zur Wand Hochwertiges Aluminium
    Tragkraft bis 15 kg > 40 “ versteht sich !!!

    Jetzt hätte ichs aufgrund des 55″ max 18- 20 kg gerne etwas länger
    z.B. 84 – 1000 mm Entfernung zur Wand
    wäre dies mit starke Wandhalterung möglich ?

    Leider finde ich so eine leider nicht , kann jemand dahingehend Helfen und weis wo man sowas bekommen könnte ?

  2. Also ich finde auch die 55 Zoll Variante am interessantesten, vor allem wegen Gaming, wenn im nächsten Jahr die entsprechenden Nvidia-Ampere-Grafikkarten herauskommen. Ich sehe ganz klar den Unterschied in der Schärfe von meinem jetzigen 49-Zoll-4k-TV zum 26-Zoll-4k-Monitor, den ich früher hatte, und würde mit der 55 Zoll 8k-Variante bei etwas höherem Sitzabstand wieder zu dieser höheren Schärfe zurückkehren, bei gleichzeitig höherer Immersion. Die Frage „8k oder nicht“ hat also nichts mit der Panel-Größe zu tun, sondern mit dem Sitzabstand. Die Immersion ist nun mal größer, wenn man näher am Bildschirm sitzt, und da soll es dann eben so scharf wie möglich sein. Das gilt für Gaming natürlich mehr als für Filme, und insofern macht die 55 Zoll Variante wohl eher für Gamer oder maximal Alleinseher Sinn. Natürlich ist die Produktion von 8k-Inhalten momentan noch sehr teuer, aber ebenso wie die Endgeräte wird auch die Produktions-Infrastruktur irgendwann billiger werden, und auch die Datenmengen wird man (zieht man die Entwicklung der letzen 20 Jahre heran) irgendwann gut verarbeiten können. Bis dahin fragt sich eher, wie gut das 8k-Upscaling wird, und da habe ich so meine Zweifel am Mehrwert gegenüber nativem 4k. Also werden Panels mit dieser Auflösung wohl vorerst nur für High-End-Gamer interessant sein, die einen etwas größeren Monitor wollen.

  3. @meisterTV.
    55“ 8k macht absolut Sinn, weil damit gerade mal 160ppi erreicht werden. Das Auge schafft aber über 300ppi. Somit macht sogar 16k bei 55“ Sinn, denn dann wäre das Maximum des Menschen Auge erreicht.

    • 16k, eigentlich schon 8k macht eigentlich keinen Sinn, da Datenraten bzw. Datenmenge, die über die gesammte Sendekette verarbeitet werden müssen exorbitant ansteigen im Vergleich zu 4K und noch mehr, wenn die HFR 100/120 hinzu kommt.
      Die Bildqualität ist nicht so viel besser, dass die horrenden Kosten dafür zu rechtfertigen sind auf Seiten der Conentersteller und auf Seiten der Zuschauern zu Hause.
      4K wirklich ausgereizt in der Bildschärfe mit HDR inkl. HLG und Dolby Vision HDR, ggf. HFR 100/120 bei schnellem Sport und für Games, BT2020, 3D-Ton reicht für zu Hause völlig aus.
      Irgendwann kommt mann auch mal an Physikalisch Sinnvolle Grenzen. Es sollte ja auch noch alles bezahlbar bleiben für den Durchschnittsverdiener bzw. die Mittelschicht.

  4. 8k 55″ das macht ja extrem Sinn, nicht.
    Bis zu 4000 nits/m², für 1 Sekunde ausschließlich im HDR10+ Modus und effektiv 1500 nits/m².

    Wirklich gut scheint der Blickwinkel zu werden, mal sehen mit welchen Nachteilen. Solange man nicht an Problemen der alten Generationen ansetzt hat Samsung schlicht nichts in der Oberklasse zu suchen. Aber wir werden es bald sehen.

  5. Ich bin besonders auf die 55 Zoll Version mit 8K gespannt.
    Ein größeres Gerät kommt bei mir aus Platzgründen nicht infrage.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein