Satellitenfrequenzen: Umstellungen bei SR und WDR, ARD-alpha setzt voll auf HD

10
Beim Satellitenempfang einiger Programme gibt es Änderungen.
Beim Satellitenempfang einiger Programme gibt es Änderungen.

Die ARD weist darauf hin, dass es beim Satellitenfernsehen einige Änderungen gibt. Betroffen sind SR, WDR und ARD-alpha.

So gibt es Frequenzumstellungen für den Saarländischen Rundfunk (SR) und den Westdeutschen Rundfunk (WDR). ARD-alpha ist künftig zudem ausschließlich in HD-Qualität via Satellit empfangbar. Zum 14.12.2021 stellt die ARD nämlich die Satellitenübertragung auf dem Transponder 93 ein. Betroffen von dieser Abschaltung sind die SD-Ausstrahlungen von SR Fernsehen und ARD-alpha.

Der weitere Empfang von SR Fernsehen in SD-Qualität bleibt aber noch möglich – über den 14.12.2021 hinaus erfordert das aber einen Sendersuchlauf. Bereits zum 20.07.2021 wurde SR Fernsehen auf Transponder 101 aufgeschaltet. Es kann also jetzt schon umgestellt werden. Das Programm ARD-alpha ist ab dem 14.12.2021 jedoch nur noch in HD-Qualität empfangbar. Von etwa 90 Prozent der Satelliten-Zuschauer werde der Sender laut ARD ohnehin bereits in HD empfangen. Daher wird ARD-alpha nach der Abschaltung des Transponders 93 nicht mehr in SD-Qualität angeboten. Hier sieht man die Chance die Kosten zu senken.

Auch die Programme SR Fernsehen und ARD-alpha werden bereits seit 2016 beziehungsweise seit 2018 in HD-Qualität über Satellit auf dem Transponder 39 übertragen. Eine weitere Änderung betrifft den Empfang der HD-Programme des WDRs über Satellit. Diese Programme werden seit dem 03.03.2021 neu gebündelt auf dem Transponder 21 ausgestrahlt. Für den weiteren Empfang ist bis spätestens zum 14.12.2021 ein Sendersuchlauf notwendig. Wer jenen schon durchgeführt hat, braucht nicht tätig zu werden.

ARD legt allen Zuschauern den HD-Empfang nahe

Bisher war nur die Lokalzeit Köln in HD-Qualität zu sehen. Die Bündelung auf einem Transponder mit neuen Empfangsparametern ermögliche nun eine deutlich verbesserte Bildqualität. Die bisherigen WDR-HD-Programme auf den Transpondern 101 und 111 sind am Hinweis „alt“ im Programmnamen zu erkennen. Mit der Abschaltung dieser Programme am 14.12.2021 endet der Simulcastbetrieb. Unabhängig hiervon bleiben die WDR Lokalzeiten in SD-Qualität auf den Transpondern 101 und 111 empfangbar.

Insgesamt empfiehlt die ARD aber auf den HD-Empfang umzustellen. Die vielfach verschobene Abschaltung der SD-Ausstrahlung wird ja noch irgendwann erfolgen.

Für den Sendersuchlauf sind folgende Parameter zu beachten:

Transponder 39:

  • ARD-alpha in HD: Transponderfrequenz: 11,053 GHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8-PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22000; FEC: 2/3
  • SR Fernsehen in HD: Transponderfrequenz: 11,053 GHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8-PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22000; FEC: 2/3

Transponder 101:

  • SR Fernsehen in SD: Transponderfrequenz: 12,4215 GHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S QPSK; Symbolrate (MSymb/s): 27500; FEC: 3/4

Transponder 21:

  • WDR-Lokalzeiten in HD: Transponderfrequenz: 11,523 GHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8PSK; Symbolrate (Msymb/s): 22000; FEC: 2/3

10 KOMMENTARE

  1. ARD legt allen Zuschauern den HD-Empfang nahe
    Mir wäre es lieber die Überschrift lautet: ARD legt allen Zuschauern den Full HD-Empfang nahe

  2. Die Verzögerung der SD Sender bei den öffentlichen und privaten zeigt wie uninteressant Fernsehen mittlerweile ist. Damals als HD Fernseher günstiger wurden und standard waren, gab es schon eine Reihe von Sendern in HD Qualität. Mittlerweile sind 4K Fernseher absoluter standard und die öffentlich rechtlichen haben nicht mal einen 4K Sender und Sky gerade mal einen.
    Bin mal gespannt wie lange es dauert bis man die Bundesliga komplett in 4K umstellt. Dafür müsste man aber von dem Hauptweg Fernsehen weg kommen und auf IPTV setzen wie es z.B. BT in England macht. Aber ich glaub das ist den Chefs zu viel Neuland…

  3. Unglaublich, das so man im Jahre 2021 in Deutschland über SD-Abschaltung redet. Ein Wunder, dass wir keine VHS mehr benutzen.

    • das zeigt nur dass die bevölkerung einfach mega alt ist.
      Die bewegen sich nur weil es jetzt sein muss… Genau wie bei der Digitaliserung aber keiner wird zugeben dass es der freie marktwirtschaft geschulded ist. Ohne bedingungen ist es zwechklos. Profit hat immer vorrang.

        • Die DVD hat nach meinem aktuellen Kentnissstand auch noch die höchsten Verkaufszahlen aller physischen Medien. Das ist halt alles ein Trauerspiel. Es gibt leider genug Noobs die denken, dass sie jetzt alles in UHD sehen, weil sie einen neuen UHD TV haben. Die kennen den Unterschied überhaupt nicht.

          Was Netflix angeht wundert mich es persönlich sogar noch sehr, dass diese so wehement an SD, HD und UHD Abos festhalten. Ansonsten würden denen aber wohl zu viele Leute weglaufen und auf den hohen Preism der UHD Abos wollen sie wohl auch nicht verzichten.

        • Seit wann bietet Netflix noch SD An. Das wäre mir neu. Ich habe Netflix über sky. Zahle für uhd monatlich nur 3 € mehr. Für Netflix an sich zahle ich weil ich Alt Kunde bin nichts. Ich habe bei sky ein lebenslang Dauer Vorteilsangebot. Das bedeutet für mich ein Leben lang wird sich der Preis nicht erhöhen. Nur in einem Fall soll sich der Preis erhöhen können wenn die Mehrwertsteuer erhöht wird wird auch um den mehrwertsteuerbetrag Sky erhöht. Ich habe so einen super Komplettpreis bei sky und sogar kostenlos die Zweitkarte dabei. Bei meinem Preis von 28, 72€ für alles wie gesagt mit Zweitkarte gratis und das bleibt ein Leben lang so. Da ist sogar Netflix in uhd für vier Personen mit drin dafür zahle ich 3 € mehr wenn ich kein uhd Netflix hätte würde mein Preis 3 € billiger sein. Das sind doch mal nette Angebote. Aber wenn ich seit 1996 digitalfernseh Kunde bin fühle ich mich auch berechtigt so ein Angebot zu bekommen und anzunehmen. Also muss ich ehrlich sein kündigen ist bei dem Preis so gut wie ausgeschlossen für mich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein