Sky Q greift mit Sky Originals in 4K mit HDR an

23
Sky Q gibt es mittlerweile auch als App für viele TVs.
Sky Q gibt es mittlerweile auch als App für viele TVs.

Sky will für seine Originals in die Offensive gehen. Ab sofort stehe zahlreiche Titel in 4K mit HDR zum Abruf bereit.

Sky hatte da ja lange Zeit den technischen Stand der Dinge komplett verschlafen: Erst im August 2020 rüstete man endlich HDR für Sky Q nach. Das Sky Ticket wiederum ist immer noch technisch veraltet und erntet dafür regelmäßig nicht nur bei uns in den Kommentaren Kritik. Insofern ist das Eigenlob von Sky im Zuge dieser Ankündigung wenig angebracht und etwas mehr Bescheidenheit stünde dem Pay-TV-Anbieter gut – schließlich gibt es weiterhin immensen Nachholbedarf.

Doch Ehre, wem Ehre gebührt: Viele Sky Originals sind künftig mit Sky Q auch in UHD und HDR auf Abruf verfügbar. Gleich zum Start zählen laut Sky dazu: „Das Boot“, „Hausen“, „Gangs of London“, „Tin Star“, „Riviera“, „Britannia“, „Catherine the Great“, „A Discovery of Witches“, „Patrick Melrose“, „Temple“, „Der Pass“, „8 Tage“ und „Save Me“. Zudem baut man sein Angebot an Inhalten mit Dolby Atmos aus und kommt damit im Jahr 2021 an.

"Wonder Woman 1984" startet bereits am 18.02.201 bei Sky!
„Wonder Woman 1984“ startete bereits am 18.02.201 bei Sky!

Als Beispiel nennt man „Wonder Woman 1984“, der bei Sky Q mit Dolby Atmos und in UHD zur Verfügung steht – sowohl im Originalton als auch in der deutschen Synchronisation. Das Portfolio solle laut Sky wachsen. Man wolle in Zukunft viele weitere Filme, Serien, Dokumentationen und Livesport-Ereignisse in UHD mit HDR zeigen. Geplant sei etwa, künftig neben Fußball zusätzlich Formel-1-Rennen und weitere große Sportevents in HDR zu übertragen.

Dolby Atmos: Hier wird nachgerüstet

Was Dolby Atmos betrifft, so sind fortan auch „Der Pass“, „8 Tage“ und „Hausen erstmals via Sky Q mit Dolby Atmos verfügbar. Über das Sky Ticket funktioniert das leider weiterhin nicht. Um die Sky-Inhalte in UHD und HDR bzw. mit Dolby Atmos zu sehen, benötigen Kunden einen UHD- und HDR-tauglichen Fernseher, einen Sky-Q-Receiver, sowie das jeweils passende Sky-Programmpaket (Bundesliga, Sport, Cinema, Entertainment), plus die zubuchbare UHD-Option. Für Dolby Atmos müssen natürlich Atmos-fähige Devices wie Soundbars, Lautsprechersets, Smart TVs oder AV-Receiver mit dem Sky Q Receiver verbunden sein.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

23 KOMMENTARE

  1. Für eine Plattform die gerade mal 1,4% Marktanteil laut Google besitzt ,da sollte man sich fragen woran es liegen könnte. Das Programm krankte doch schon als es noch Premiere hieß ,irgendwer pumpt aber Kohle rein um den kranken Kahn über Wasser zu halten.

  2. Der sky Q-Reciver ist der größte Mist aus dem alten UK. Bei RTL oder etlichen anderen privaten Programmen kann man aus Lizenrechtlichen Gründen keine Programm Informationen abrufen.
    Video Text gibt es ebenfalls nicht mehr, da die Zuschauer es angeblich nicht genutzt haben. Der tatsächliche Grund ist jedoch die Engländer haben keinen Video Text.
    Ich drücke die Daumen, dass die zuständigen Vorstände bald andere Aufgaben bei anderen Stellen finden.

  3. Leider hat Sky es verschlafen 4 K HDR und Dolby Vision für die SkyQ App anzubieten. Alles nur mit Hardware, deswegen für mich nicht interessant. Die sollen mal lieber ihre App pflegen.

  4. Hab Sky erst mal wieder gekündigt.

    Nachdem ich meinen neuen Fernseher bekommen habe, haben wir den Zweitreceiver wieder an Sky geschickt und die Zweitkarte dazu gekündigt.

    Im Nachhinein dumme Entscheidung den die Sky Q App auf dem LG ist ne Witz… Also bei Sky angerufen „ja gerne können sie einen zweiten Receiver haben kostet einmalig 99 Euro + Aktivierungsgebühr + Versand.“ Drecksladen…

  5. Wenn sky demnächst einen grossteil buli und Champions leaque verliert wird es bald dunkel für sky. Wenn die es nichtmal schaffen die Filme in 4k echtem hdr zu senden. Bei Disney zb ist richtig viel inzwischen in 4k Hdr. Warum nur die eigenen Formate? Echt schwach. Womit greifen die dann an?

    • Jeder sollte das schauen und seine Verträge abschließen können wir er möchte, was bieten denn ARD und ZDF an oder die Privaten….

      Sky bietet eine große Platte an Sport und vielen anderen Unterhaltungsmöglichkeiten an.

      Kritik ist ok, aber bitte nicht beleidigen…..

  6. Funktioniert das hdr schon bei jemanden? Wenn ja bei welchem Film bzw Serie? Habe sky q fussball geht mit hdr. Filme und Serien bisher nicht. Schreibt mal bei w3es schon funxt

  7. Ich bin auch sehr enttäuscht, dass weiterhin 4K/HDR/Atmos nur über die SkyQ Box funktioniert.
    Hier geht man wieder weit vom Kundenwunsch weg.
    Generell bin ich die letzten Jahre weitaus mehr enttäuscht als begeistert von denen.

    Sobald die meisten Lizenzen in Punkto Fußball und HBO weg sind wird das Abo sofort gekündigt.

  8. Und dann die Überschrift „Sky greift an“ lach mich tot und ich habe gedacht da kommt was jetzt richtig Ganzes und nicht so halbes

  9. Weiterhin nur über Sky-Hardware, nein danke.
    Ist es denn wenigstens HDR oder wie bei Sportübertragungen HLG?

    Wenn Sky-Ticket irgendwann mal auf Mehrkanalton und 4k/HDR angepasst wird und der Preis bei unter 10€ bleibt werd ich mal drüber nachdenken. Vorher eher nicht, vor allem da die üblichen Verdächtigen die Netflix, Prime, Disney und Apple das alles bereits jetzt im Paket haben…

      • Ja sorry zu ungenau ausgedrückt. Geht mir hier eher um ein Thema wofür Sky nichts kann ;).
        Mein CinemaxP2 kann HLG nur über USB (warum auch immer Optoma das so umgesetzt hat) und würde so kein HLG-HDR darstellen/erkennen können – mag da auch nicht unbedingt noch nen HDFuryArcana o.ä. zwischenbasteln damit das dann funktioniert. Deshalb hätte ich natürlich gern direktes HDR statt die Rundfunkvariante HLG immerhin ist SkyQ ja auch eher Stream als Rundfunk ;). Sorry für die Ausschweifenden Worte.

  10. Warum die sich so schwer tun, Inhalte in voller Quali nur mit dieser dämlichen Sky Q Box (dessen Festplatte selbst „ausgeschaltet“ dauernd am rödeln ist) abrufbar zu machen. Denken die dadurch wird weniger Account-Sharing betrieben oder geht es denen um durchgehende Einnahmequellen? Einer der wenigen Vorteile von Streaming ist doch gerade, dass man (wenn überhaupt) nur wenige kompakte (leicht versteckbare) Eingabegeräte benötigt.

  11. Wird das 4K HDR mit Dolby Atmos dann auch über die Smart TV App Sky Q unter anderem bei LG und Samsung co. TVs auch funktionieren?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein