„Solo: A Star Wars Story“: Gehen Disney und Dolby Vision getrennte Wege?

13
Schlimmer als ein Porg: Die fehlende Dolby Vision Unterstützung für
Schlimmer als ein Porg: Die fehlende Dolby Vision Unterstützung für "Solo: A Star Wars Story"

Lucasfilm hat auf der offiziellen Star Wars-Webseite den Videorelease von „Solo: A Star Wars Story“ angeteastert. In den Spezifikationen für die 4K UHD Blu-ray wird Dolby Vision HDR nicht aufgeführt. Hat Disney genug von Dolby Vision?


Anzeige

Erst kürzlich bestätigte Disney, dass der Marvel-Blockbuster „Avengers: Infinity War“ ohne Dolby Vision HDR auskommen muss. Jetzt folgt mit „Solo: A Star Wars Story“ ein weiterer Top-Titel der ohne dynamisches HDR-Format auf 4K Disc veröffentlicht wird. Im Gegensatz dazu sollen „ausgewählte digitale Retailer“ eine 4K UHD Version mit Dolby Vision bekommen. Eine ähnliche Formulierung wurde bereits in der Mitteilung von „Infinity War“ benutzt. Die 4K Blu-ray von „Star Wars: Die letzten Jedi“ hatte ebenfalls keine Dolby Vision-Kennzeichnung, das dynamische HDR-Format war aber definitiv auf der Disc enthalten. Man vermisst hier auf jeden Fall eine konkrete Linie bei Disney.

Für Panik ist es definitiv zu früh, doch so langsam deutet sich eine neue Marschrichtung bei Disney an. Man hat fast das Gefühl, das Filmstudio sammelt „Exklusive Vorteile“ für seinen eigenen Streaming-Service der bereits 2019 in den USA und später auch in anderen Regionen starten soll. Vielleicht vernachlässigt Disney die Dolby Vision Ankündigung auch bewusst um Druck auf Dolby auszuüben. Ganz nachvollziehbar ist die Entscheidung nicht und lässt wieder viel Raum für Spekulationen.

Die HD, 3D und 4K Blu-ray sind mit einer zusätzlichen Bonus-Disc ausgestattet
Die HD, 3D und 4K Blu-ray sind mit einer zusätzlichen Bonus-Disc ausgestattet

Wir warten ab und werden berichten sobald wir „Solo: A Star Wars Story“ als Rezensionsmuster erhalten haben. Wem Dolby Vision HDR nicht interessiert, da kein kompatibler 4K Fernseher und/oder Player Teil des Heimkino ist, den werden die Informationen rund um den jüngsten Star Wars Film weit mehr interessieren.

„Solo: A Star Wars Story“ erscheint am 27. September

Disney bestätigte das Erscheinungsdatum 27. September 2018 – eine Woche davor ist der Titel bereits digital über Streamingdienste abrufbar. Neben der 4K Blu-ray gibt es auch eine DVD, Blu-ray sowie eine limitierte 3D Blu-ray im Steelbook (die nach der ersten Charge gegen eine reguläre Version ausgetauscht wird). HD, 3D und 4K Blu-ray sind mit einem deutschen Dolby Digital Plus 7.1 Soundmix ausgestattet. Der Originalton liegt in DTS-HD Master Audio 7.1 vor. Der Film kommt auch nicht ohne breites Bonus-Programm aus, das neben entfallenen Szenen und Featurettes auch Interviews mit dem Regisseur Ron Howard und den Schauspielern enthält. Der Bonus-Content wird auf eine zusätzliche Disc ausgelagert.

Solo: A Star Wars Story 4K Ultra HD [Blu-ray]

Price: EUR 32,99

(0 customer reviews)

1 used & new available from EUR 32,99


Solo: A Star Wars Story 3D Steelbook [3D Blu-ray] [Limited Edition]

Price: EUR 28,99

(0 customer reviews)

1 used & new available from EUR 28,99


Solo: A Star Wars Story [Blu-ray]

Price: EUR 19,99

4.1 von 5 Sternen (122 customer reviews)

1 used & new available from EUR 19,99

Bonus-Inhalte auf „Solo: A Star Wars Story“:

  • Regisseur und Darsteller am runden Tisch: Setze dich mit Regisseur Ron Howard und den Schaupielern an einen Tisch und lausche der intimen und unterhaltsamen Diskussion wie der Film entstanden ist
  • Team Chewie: Seht euch an wie viel Arbeit dahinter steckt euren Lieblings-Wookie zum leben zu erwecken.
  • Kasdan und Kasdan: Star Wars-Veteran Lawrence Kasdan und sein Sohn Jon Kasdan teilen mit euch wie es ist ein Filmscript zusammen zu verfassen.
  • Redesign des Millennium Falken: Verfolgt die Transformation eines der berühmtesten Raumschiffe der Galaxie. Von der einstigen „Protzkarre“ von Lando Calrissian zur „abgef****“ Hot-Rod-Frachter mit „speziellen Modifikationen“.
  • Flucht von Corellia: Verfolgungsjagd durch die Straßen von Corellia
  • Der Zugüberfall: Entdeckt die Herausforderungen und den Nervenkitzel die in dieser actionreichen Sequenz liegen. Inkl. abgelegener Orte und spektakuläre Effekte.
  • Wie wird man Doide L3-37 wird: Lerne den neusten Droiden im Star Wars Universum kennen sowie die talentierte Schauspielerin die ihm Leben verleiht.
  • Gauner, Droiden, Kreaturen und Kartenspiele: Willkommen in Fort Ypso: Kommt mit in die düstere Bar, in der Han und Lando sich ein Duell im Kartenspiel Sabaac liefern
  • In den Mahlstrom: Der Kossal-Flug: Featurette über den legendären „Star Wars“-Moment
  • 8 zusätzliche und erweiterte Szenen
    • Proximas Höhle
    • Verfolgung der Corellianer zu Fuß
    • Han Solo: Kadet der imperialischen Flotte
    • Die Schlacht auf Mimban: Erweiterte Version
    • Han gegen Chewie: Erweiterte Version
    • Schneballschlacht!
    • Lerne Dryden kennen: Erweiterte Version
    • So legt man Coaxium übers Kreuz
„Solo: A Star Wars Story“: Gehen Disney und Dolby Vision getrennte Wege?
4.6 (92%) 5 Bewertung[en]

13 KOMMENTARE

  1. Update zum Thema bei Forbes von einem leitenden Disney Sprecher:
    “Sorry, we don’t have anything more specific to comment/share at this time. Disney is committed to providing the best quality consumer experience, and constantly looking at new technologies in this ever-evolving market. Disney continues to assess Dolby Vision hardware and technology specifically for the home, and is currently only including it in Digital product offerings.”
    Kurz gesagt, Dolby Vision nur noch im Streaming, also baut hier Disney schon auf ihr eigenen Dienst.
    https://www.forbes.com/sites/johnarcher/2018/07/25/solo-a-star-wars-story-4k-blu-ray-brings-more-disney-disappointment-for-av-fans/

    • Das ist schon ärgerlich. Ich verstehe, dass Disney seinen eigenen Streaming-Dienst fördern will, aber ich will mich so nicht von 4K-BDs abbringen lassen. ODs sind wegen des Bonus-Materials, der hohen Datenrate und der fast totalen Internet-Unabhängigkeit immer noch mein bevorzugtes Medium.

      Außerdem kann es gut sein, dass der Disney-Streaming-Service, wie z. B. auch CBS All Access (Star Trek Serien, die es hier stattdessen bei Netflix gibt) und Ähnliche, erst mal nur in den USA funktioniert. Wenn wir Glück haben, können wir die Inhalte dann hier in Europa noch bei Netflix gucken, wenn wir Pech haben, gucken wir in die Röhre (und das nur im übertragenen Sinne).

  2. Was ich an der Sache nicht verstehe: Die UHD wird alleine wg. der Datenrate immer potentiell das beste Bild liefern können. In den nächsten Jahren wird kein Streaminganbieter 100GB/2h/Film liefern können, selbst wenn die Kunden entsprechende Internet-Anschlüsse hätten. Zudem wird Mittelfristig sich kein neues Kompressionsformat etablieren können, das gleiche Bildqualität bei deutlich weniger Datenrate schafft, denn das würde auch neue Geräte und neue Decoder-Chips bedeuten.

    Die Filmindustrie hat es geschafft ein hochpreisige BD-Alternative zu etablieren. Warum um alles in der Welt macht man sich genau DAS jetzt kaputt? Disney wird auch mit seinem eigenen Streaming-Anbieter sicher nicht 30€ oder mehr pro Film verlangen können (bzw. nach Abzug aller Retailer Kosten 20€ oder mehr Einnahmen erwirtschaften können)!

    Sony zB bietet oft auf der BD den besseren Ton als auf der UHD, jetzt kommt noch besseres HDR nur auf Streaming-Plattformen hinzu (wo ich aber weder die Datenrate der UHD noch deren Lossless Tonformate habe). Also kann ich mich demnächst entscheiden: Was ist mir wichtiger: Bild, Ton, oder HDR? Damit machen die sich die UHD und die hohen Einstandspreise selbst kaputt!

  3. Auf http://www.starwars.com steht am 21.7.2018 unter den Disc Specifications: „Digital 4K UHD (Select retailers include Dolby Vision)“
    Nach meinen bescheidenen Englischkenntnissen müsste es eigentlich „Selected retailers“ heißen. Wie dem auch sei, abhängig davon, wer die Disc vertreibt, kann Dolby Vision also drauf sein.

    • Korrekt, aber die Klammer bezieht sich auf „Digital 4K UHD“ und nicht auf „4K UHD Multi Screen Edition“ die danach aufgeführt wird. Ich denke wir müssen uns überraschen lassen (hoffentlich positiv)

  4. wie immer bekommen wir nicht einmal den HD Master auf der UHD ( nur in der original Sprache )
    Für mich passt das nicht zusammen UHD und popeligen DD+

    Echt zum kotzen

  5. Ich könnte mir vorstellen, daß Disney für seine Werke Dolby Vision exklusiv über sein Streaming Portal anbieten will, so kreiert man künstlich ein Alleinstellungsmerkmal…

  6. Ich habe auch 2 Ergänzungen 😉 :
    – Dolby Vision kostet für Studios und Verleiher nichts! Nur Geräte Hersteller müssen Zahlen. Also ist es für Disney eigentlich egal, ob es mit oder ohne Dolby Vision kommt. Hier Zitat von Dolby: „There is no license fee to the studio or the show producers to create Dolby Vision content and all other deliverables.“
    Glaube, das man hier wirklich auf den eigenen Streaming Dienst schon schaut, um hier was Exklusives zu Präsentieren.
    Und damit zu 2.
    – Disney kann ab Heute Fox Übernommen!!! Comcast ist raus und US Kartellamt hat zugestimmt. 😉
    Der eigene Streamingdienst wird kommen.
    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/freie-bahn-fuer-disney-comcast-gibt-bieterkampf-um-fox-anteile-auf/22818510.html?ticket=ST-5030161-C0e6rlykXWsCS0oyuzTN-ap2

    • Danke für die Info!

      Aber eine Frage: Du hast geschrieben: „Disney kann ab Heute Fox Übernommen!!!“
      Meintest du damit „Disney kann ab Heute Fox übernehmen!!!“ oder „Disney hat ab Heute Fox übernommen!!!“?

      Für Letzteres scheint es mir noch etwas früh, auch wenn das nicht mehr lange dauern kann. Jetzt müssen wohl noch die Fox-Aktionäre zustimmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here