Sonos Fury: Neue Einstiegs-Soundbar wohl bereits im Juni 2022

Sonos wird wohl bereits im Juni 2022 eine neue Einstiegs-Soundbar veröffentlichen. Das neue Modell dürfte weniger als 300 Euro kosten.

Bekannt ist die Soundbar unter dem Codenamen „Fury“ oder als Modell „S36“. Welchen finalen Namen das Produkt am Ende am Markt tragen wird, wissen wir aber noch nicht. Klar ist, dass die neue Soundbar das bisherige Sortiment um die Beam der 2. Generation und die Arc ergänzen soll. Auch das neue Modell wird sich freilich in die Multiroom-Verbünde von Sonos integrieren lassen.

Neuer Soundbar-Einstieg von Sonos?

Allerdings wird der Hersteller offenbar nach aktuellem Stand der Dinge auf Dolby Atmos verzichten und im Gegensatz zur Beam weniger Treiber verbauen. Ebenfalls könnte man gar den HDMI-Port einsparen und nur Optical bieten. Dafür soll es auch möglich sein, die Sonos Fury als Rear-Lautsprecher für die Arc zu verwenden. Angeblich werde Sonos daher bewusst vertikale Wandhalterungen veröffentlichen. Die Lautsprecher-Treiber der Fury seien deswegen auch leicht nach oben angewinkelt.

Die Sonos Fury wird in den USA wahrscheinlich 249 US-Dollar kosten.
Die Sonos Fury wird in den USA wahrscheinlich 249 US-Dollar kosten. (Bild: Grayson Blackmon / The Verge)

Kosten soll die Sonos Fury in den USA 249 US-Dollar. In Deutschland ist also zumindest mit einer Preisempfehlung unter 300 Euro zu rechnen. Laut den Kollegen von The Verge erscheine die neue Soundbar exakt am 7. Juni 2022. Der Hersteller Sonos enthält sich jedoch bisher eines Kommentars. Derzeit sind alle Angaben also noch als Gerüchte zu bewerten.

Sonos Fury soll noch kompakter als die Beam sein

Die Sonos Fury alias S36 messe angeblich 550 (Länge) x 69 (Tiefe) x 100 (Höhe) mm. Somit wäre sie noch kleiner als die Beam. Vor allem die Einbindung in Sonos Multiroom-System wäre hier wohl das entscheidende Kaufargument. Man darf aber gespannt sein, was sonst noch so an smarten Features erhalten geblieben ist bzw. wegen des Preises der Schere zum Opfer gefallen ist.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge