Sony Alpha 1 vorgestellt: High-End-Systemkamera für 8K-Video

1
Sony Alpha 1 vorgestellt: Systemkamera für 8K-Video
Sony Alpha 1 vorgestellt: Systemkamera für 8K-Video

Sony hat seine neue Systemkamera Alpha 1 vorgestellt. Dabei geht man bei den technischen Daten in die Vollen und unterstützt auch 8K-Video mit 30 fps.

Die neue Sony Alpha 1 verwendet einen Full-Frame-Sensor mit effektiv 50,1 Megapixeln – den Exmor RS CMOS in Kombination mit einem aktualisierten BionZ-Prozessor. Letzterer bringe laut Sony nun ca. achtmal mehr Leistung mit als Vorgängermodelle. Der OLED-Viewfinder  löse mit Quad-XGA auf und bringe eine Bildwiederholrate von 240 fps mit. Zudem wirbt Sony mit einem leisen, vibrationslosen, elektronischen Verschluss.

Die Sony Alpha 1 ist nicht nur eine Foto-, sondern auch eine Videokamera. Sie könne 8K-Videos in 10-bit mit 4:2:0-Chroma (XAVC HS) bei 30 fps aufnehmen. 4K-Videos wiederum sind mit bis zu 120 fps bei 10-bit und 4:2:2-Chroma möglich. Der Dynamikumfang biete 15 Stops für Fotos und 15+ Stops für Videos. Auch am Echtzeit-Autofokus für Menschen und Tiere wollen die Japaner viele Verbesserungen vorgenommen haben. Eine Fünf-Achsen-Stabilisierung ist in den Kamera-Body integriert.

Die Sony Alpha 1 zeichnet 4K-Videos mit bis zu 120 fps auf.
Die Sony Alpha 1 zeichnet 4K-Videos mit bis zu 120 fps auf.

Laut Sony verwende die Alpha 1 einen Autofokus mit 759 Fokuspunkten, der 92 % des Bildareals abdecke. Dank des KI-unterstützten Echtzeit-Trackings sollen auch sich schnell bewegende Objekte oder Personen perfekt im Fokus bleiben. Für den ISO-Bereich nennt man 100 bis 32.000 bzw. im Falle von Fotos sogar 50 bis 102.400. Es gibt auch den sogenannten Modus Pixel Shift Multi Shooting, der 16 Bilder in voller Auflösung miteinander verschmelzen kann, um ein Foto mit einer Auflösung von 17.280 x 11.520 Pixeln zu erzeugen, wenn die Verarbeitung am Ende in Sonys Desktop-Software Imaging Edge erfolge.

Sony Alpha 1: Der Verkaufspreis zielt auf professionelle Fotografen ab

Die Sony Alpha 1 beherrscht die RAW-Ausgabe in 16-bit an externe Recorder via HDMI. Zudem gibt es nun auch ein separates Digital-Audio-Interface. Als Schnittstelle ist aber auch Wi-Fi 802.11 ac vorhanden. USB Typ-C sorgt ebenfalls für Datentransfers oder die Tether-Steuerung. Ein 1000BASE-T-LAN Connector ist auch noch integriert. Fotos und Videos lassen sich auf Speicherkarten für UHS-I und UHS-II SDXC/SDHC sowie neuen Karten der Reihe CFexpress Type A ablegen. Dafür verbaut Sony zwei Slots in der Alpha 1.

Die Sony Alpha 1 kostet satte 7.300 Euro.
Die Sony Alpha 1 kostet satte 7.300 Euro.

All diese Features haben ihren Preis: In Deutschland kostet die neue Sony Alpha 1, eine Vollformatkamera für Fotos und 4K- sowie 8K-Videos, satte 7.300 Euro. Zu haben sein wird sie hierzulande ab März 2021.

QUELLESony
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein