Sony Alpha 7R IV: Brandneue Vollformat-Kamera mit 61 Megapixeln, 4K-Video und HDR

0
Sony Alpha 7R IV: Vollformat-Kamera mit 61 Megapixeln für 3.999 Euro
Anzeige

Sony hat seine neue Vollformat-Kamera Alpha 7R IV vorgestellt. Es handelt sich laut den Japanern um das weltweit erste Modell mit einem rückwärtig belichteten 61 MP Vollformat-Bildsensor. Natürlich beherrscht die Kamera auch 4K-Video mit HDR.


Anzeige

Die Sony Alpha 7R IV setzt auf den rückwärtig belichteten Exmor R CMOS 35 mm Vollformat-Bildsensor mit satten 61 Megapixeln sowie den BIONZ X Bildprozessor. Sony nennt als weitere Features z. B. Echtzeit-Fokus mit Augenerkennung für Foto- und Filmaufnahmen und einen Modus mit APS-C Zuschnnitt bei 26,2 MP.

Die Kamera unterstützt zudem die Vernetzung über Wi-Fi mit sowohl 2,4 als auch 5 GHz, die PC-Remotefernsteuerung, FTP-Übertragung und USB-Verbindung (3.2). 4K-Videos fertigt die Kamera mit bis zu 30 fps und HDR / HLG (Hybrid Log Gamma) an – ohne Pixel-Binning. Auch verfügt sie über S-Log 3 und eine Unterstützung für HDR-Workflows.

Die spezielle Konstruktion des neuen Sensors soll in Kombination mit einer verbesserten Rauschunterdrückung für sehr saubere Aufnahmen sorgen. Darüber hinaus bietet die Kamera einen Dynamikumfang von 15 Stufen. Auch ein Bildstabilisator mit fünf Achsen darf freilich nicht fehlen. Für den OLED-Sucher nennt Sony eine UXGA-Auflösung bzw. 5,76 Mio. Pixel.

Verbesserungen und neue Features für die Sony Alpha 7R IV

Sonys neue Vollformnat-Kamera setzt auch auf ein verbessertes Fokussiersystem mit 567 AF-Phasendetektionspunkten sowie 425 AF-Kontrastpunkten. Bei Videos soll die Farbgestaltung dank S-Log 2 und S-Log 3 flexibler werden. Ein weiteres Merkmal für Videoaufnahmen ist die neue Digital-Audio-Schnittstelle am Multi Interface Shoe (MI-Schuh) der Kamera, über die sich das neue ECM-B1M Shotgun-Mikrofon für Audioaufnahmen oder das XLR-K3M XLR-Adapter Kit direkt anschließen lässt.

Die neue Sony Alpha 7R IV nietet dank einer Magnesiumlegierung auch Staub-und Spritzwasserschutz. Dadurch sollte sie auch bei schlechtem Wetter für Outdoor-Aufnahmen gerüstet sein. Fast alle Kameraeinstellungen lassen sich zudem nun auf einer Speichersteckkarte speichern und von dieser laden. Auf einer Karte können bis zu 10 Kombinationen gespeichert und in jedes Kameragehäuse desselben Typs geladen werden. In diesem Kontext sinnig: Gleich zwei Speicherkarten können parallel im Gehäuse Platz finden.

Die Sony Alpha 7R IV kann zwei Speicherkarten fassen

Die Sony Alpha 7R IV ist ab Ende August für 3.999 Euro verfügbar. Es erscheint aber auch noch optionales Zubehör. Dazu zählt der VG-C4EM Vertikalgriff mit zwei NP-FZ100 Akkus für 449 Euro, der ab September zu haben sein soll. Dann gibt es noch das ECM-B1M Shotgun-Mikrofon, das ab September für 379 Euro zu haben sein soll. Fehlt noch das XLR-K3M XLR-Adapter-Kit, welche im Handel ab Oktober 2019 für 649 Euro erhältlich ist. Alle weiteren, technischen Daten sind komplett auch auf Sonys Website zu finden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein