Sony Bravia XR A90J, A80J und mehr ab März 2022 mit VRR

Die Sony Bravia XR des Jahres 2021 sollen wohl im März 2022 endlich ein Update mit VRR-Unterstützung erhalten. Genauere Angaben fehlen jedoch noch.

So hat Sony selbst noch keine breitere Ankündigung vorgenommen. Allerdings berichtet Vincent Teoh von HDTVTest, dass er direkt von dem japanischen Hersteller erfahren habe, dass die Verteilung von VRR (Variable Refresh Rate) für die Bravia XR des Jahres 2021 im März anlaufe. So sollen beispielsweise die Sony Bravia XR A80J und A90J in den Genuss kommen. VRR ist für Gamer eine hilfreiche Funktion, denn sie hilft in Spielen mit ungleichmäßigen Framerates dennoch eine flüssige Darstellung zu erzielen.

Zudem berichtet Teoh, dass die Bravia XR des Jahres 2022 bereits ab Werk VRR bieten werden. Hier gab es etwas Verwirrung, weil auf den Produktseiten der Fernseher die Rede davon ist, dass erst ein Update notwendig sein werde. Dies solle aber nicht mehr gelten. Für potenzielle Käufer der Sony-TVs wären das natürlich tolle Neuigkeiten, denn auch wenn Firmware-Updates versprochen werden, kann man sich leider nie sicher sein, wann diese eintrudeln bzw. ob dann auch alles tadellos funktioniert.

Sony hat überraschend den Bravia A75K OLED vorgestellt.
Sonys Bravia XR von 2022 sollen ab Werk VRR beherrschen.

Beispielsweise gab es viel Ärger um das 120-Hz-Update der Sony Bravia XH90, welches zu einer weichgezeichneten Darstellung führte und viele Nutzer enttäuschte. Generell sind die Firmware-Versprechen von TV-Herstellern daher mit Vorsicht zu genießen. Schön, dass Sony hier also bei seinen neuen Fernsehern offenbar Besserung zeigt.

PlayStation 5 weiterhin ohne VRR-Support

Was noch fehlt, das ist die VRR-Unterstützung an Sonys Spielekonsole, der PlayStation 5. Während Microsofts Xbox Series X|S seit dem Launch mit der Funktion aufwarten können, sieht es an Sonys Konsole düster aus. Wir hoffen nun, dass hier eventuell Hoffnung besteht, da ja auch die Bravia XR bald entsprechende Updates erhalten.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

5 Kommentare

  1. Leider kommt das Auto HDR Tone Mapping bei den OLEDs immer noch mit falschen Werten daher.
    Und was Sony bisher beim XH9 mit VRR abgeliefert hat ist auch nur ein schlechter Witz.
    Zumindest kann man bei den OLEDs sicher sein, dass sich das Local Dimming nicht abschaltet wenn man VRR nutzen willl^^
    (Bin wirklich gespannt welche anderen Features und Funktionen dann bei OLEDs instabilisiert werden)

    Schon traurig das ein Hersteller wie Sony, der so tief in den Gaming Bereich verwurzelt ist, nicht abliefern kann, die müssten da führend sein und nicht 4-5 Jahre Samsung und LG hinterherhinken

    • „Zumindest kann man bei den OLEDs sicher sein, dass sich das Local Dimming nicht abschaltet wenn man VRR nutzen willl^^“

      Dafür werden die Sony OLEDs auch das Problem mit der angehobenen Gamma Kurve und dem Flickering haben, bei stark schwankenden Frames/Frame Times.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge