Sony Bravia XR A90J: OLED ab sofort ab 2.599 Euro vorbestellbar

19
Der Sony Bravia AJ90 ist ab April 2021 in Deutschland zu haben.
Der Sony Bravia AJ90 ist ab April 2021 in Deutschland zu haben.

Sony hat bestätigt, dass der OLED-TV Bravia XR A90J ab April 2021 in Deutschland zu haben sein wird. Vorbestellungen sind bereits ab heute möglich.

Wir hatten über die neuen OLED-Flaggschiffe Bravia XR A90J, die zur Master Series von Sony gehören, bereits berichtet. So sind die Preise bereits bekannt geworden. Nun ist es aber auch endlich möglich, die ersten Modelle vorzubestellen. Konkret sind das die Bravia XR A90R mit Diagonalen von 55 und 65 Zoll. Als Preise sind da für die beiden Modelle XR-55A90J (55 Zoll) und XR-65A90J (65 Zoll) jeweils 2.599 bzw. 3.499 Euro ausgerufen. Beide OLED-TVs mit 4K-Auflösungen werden ab dem 2. April 2021 im Handel zu haben sein. (Hier geht es direkt zum Preisvergleich)

Es soll auch noch eine Variante mit 83 Zoll im weiteren Verlauf des Jahres folgen – das Modell Bravia XR-83A90J. Hier nennt Sony aktuell aber weder einen konkreten Preis noch ein genaueres Erscheinungsdatum. Im Bezug auf die Features bieten alle Modelle neben HDR10 und natürlich HLG auch Dolby Vision. Als Oberfläche dient Google TV. Ihr könnt also sowohl den Google Assistant nutzen als auch auf den Google Play Store für Apps zugreifen. Aber auch Unterstützung für Apple AirPlay 2 und HomeKit sind mit an Bord.

Sony bewirbt da auch den Cognitive Processor XR, welcher die Bildqualität in ungeahnte Höhen hieven solle. Demnach würden einzelne Bildelemente sowie Fokuspunkte ausgewertet und optimiert in ihrer Darstellung. Zudem wird an dem TV auch Bravia Core zur Verfügung stehen, ein neuer Streaming-Dienst von Sony, der exklusiv den XR-Flaggschiffen vorbehalten bleibt und 4K-Streaming mit bis zu 80 Mbit/s erlaubt.

Sony Bravia XR A90J: OLED-Flaggschiffe der Master Series ab April 2021 in Deutschland

Die neuen OLED-TVs unterstützen laut den Japanern zudem IMAX Enhanced und bieten einen Netflix-Calibrated-Bildmodus. Klar, dass man auch das Upscaling als besonders ausgefuchst bezeichnet. Dank HDMI 2.1 sind auch eARC, 4K bei 120 Hz, ALLM und VRR vorhanden. Wobei Sony anmerkt, dass ALLM und VRR erst nachträglich durch Firmware-Updates angeboten werden. Ebenfalls sind die Bravia XR A90J Calman Ready, was für die Kalibrierung eine feine Sache ist.

Die Sony Bravia XR A90J stehen zunächst mit 55 und 65 Zoll zur Verfügung.
Die Sony Bravia XR A90J stehen zunächst mit 55 und 65 Zoll zur Verfügung.

Auch arbeiten die TVs erneut mit Acoustic Surface Audio+ was für ausgezeichneten Sound sorgen solle. Ambient Optimization soll Bild- und Tonqualität an die Umgebung anpassen. Eventuell hat der ein oder andere Leser ja an den neuen OLED-Flaggschiffen von Sony Interesse.

Preisvergleich Sony A90J 4K OLED TV:

SONY XR-55A90J OLED TV (Flat, 55 Zoll / 139 cm, 4K, SMART TV, Google TV)

MediaMarkt Preis: € 1.763,86
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 2-5 Werktagen
Jetzt kaufen*
HiFiKlubben Preis: € 2.099,00
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: auf Lager
Jetzt kaufen*
Cyberport Preis: € 2.090,00
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Sofort lieferbar, Lieferzeit max. 1-3 Werktage
Jetzt kaufen*
OTTO (72593) Preis: € 2.090,00
Shipping: € 29,95
Verfügbarkeit: lieferbar - in 2-3 Werktagen bei dir
Jetzt kaufen*
Saturn Preis: € 2.099,00
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 1-3 Werktagen
Jetzt kaufen*
Expert Preis: € 2.099,00
Shipping: € 39,99
Verfügbarkeit: N/A
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 22. Oktober 2021 um 10:46 Uhr. Preise können sich bereits geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

SONY XR-65A90J OLED TV (Flat, 65 Zoll / 164 cm, 4K, SMART TV, Google TV)

MediaMarkt Preis: € 2.268,06
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 11-12 Werktagen
Jetzt kaufen*
Saturn Preis: € 2.659,00
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Lieferung in 1-3 Werktagen
Jetzt kaufen*
HiFiKlubben Preis: € 2.699,00
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: auf Lager
Jetzt kaufen*
OTTO (72593) Preis: € 2.699,16
Shipping: € 29,95
Verfügbarkeit: lieferbar - in 2-3 Werktagen bei dir
Jetzt kaufen*
billiger.de Preis: € 2.799,00
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
Jetzt kaufen*
Cyberport Preis: € 2.813,00
Shipping: € 29,90
Verfügbarkeit: Sofort lieferbar, Lieferzeit max. 1-3 Werktage
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 22. Oktober 2021 um 10:46 Uhr. Preise können sich bereits geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

QUELLESony
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

19 KOMMENTARE

  1. Naja, schön ist das mit der Update Politik nicht. Aber wenn man anguckt was LG für Probleme hat, scheint das Thema VRR beim TV nicht so leicht umzusetzen zu sein.
    Wenn man sich die Amerikanischen You-Tuber anguckt, die den TV schon mit der PS5 getestet haben und zu dem Schluss gekommen sind, das die Games in 4K 60 oder 120 fps auch ohne VRR, ohne Tearing laufen, ist das eh die Frage ob man das braucht, wenn es denn auch ohne VRR keine sichtbaren Nachteile gibt. Die Schärfe soll auch ohne VRR schon jetzt sehr gut sein bei dem TV.

    Und eines muss ich Sony lassen, ja die haben manchmal Probleme mit der Software, die liefern aber immer nach, auch wenn es etwas länger dauert. Mein xf90 läuft inzwischen sogar mit Android 9 und das sollte er garnicht mehr bekommen.

    Auch ist es fraglich, ob man zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt einen TV mit HDMI 2.1 braucht. Ich werde meine Zukünftige PS5 eh nur im 60 fps Modus betreiben, denn für mich ist die beste Bildqualität interessant und dafür brauche ich nicht mal einen neuen TV. Da reicht mein xf90 mit einer HDMI 2.0 Schnittstelle völlig aus.

    Erst später wenn es Spiele gibt, die wirklich auf 120 fps angewiesen sind, wird das interessant. Trotzdem finde ich den TV cool und ich bin gespannt, wie der in den Tests abschneidet.
    Eine Verbesserung zu meinem jetzigen TV wäre es schon, auch wenn er die 1000nits im Kinomodus wohl nicht schaffen wird. Aber 840 nits für einen OLED TV sind ordentlich und wenn das Near-Black-Handling besser ist, kann das wirklich interessant werden.

  2. Also ohne vrr und allm wird eh nich gekauft bevor alles per firmwareupdate gepatcht wurde…
    Das ist ja schon wieder sehr ärgerlich

    • Da ist nichts ärgerlich. So weit ich weiß war/ist der Standard noch nicht entgültig verabschieded worden. Darauf wartet Sony damit dann die Features dem Standard entsprechend umgesetzt werden können.
      Und ja Ich weiß andere machen das doch schon – nur sind die im Zweifel nacher nicht Standardkonform…

      • Die Standards sind doch schon längst verabschiedet worden, Sony bekommt es einfach nicht hin. Gerade was Gaming Features und drumherum betrifft, müsste Sony als Konsolenhersteller, Publisher, etc in all ihren Produkten führend sein.
        Bei Input Lag sind die 2020er Sonys gerade mal auf Niveau von den 2017ern von Samsung oder LG

        Im März soll ja das große Update kommen, die ersten 5 Tag esind schon rum…

  3. Und wieder ohne Timeshift oder? So einfache TV-Funktionen scheinen Sony nicht zu interessieren.
    Und daß andere Sachen wieder erst per Update kommen sollen… bei Sony muß man da vorsichtig sein, da sollte schon vieles kommen und kam nicht.
    Trotzdem wahrscheinlich ein netter TV, auch wenn er mir ca. 1000 Euro zu teuer ist.

      • Dachte es gibt vllt. was neues dazu, aber auch gerade gesehen.. absolutes nogo. Es gibt noch so viele die auf VRR beim XH90 von letztem Jahr warten alleine..

      • Wer schlau ist kauft den TV erst wenn die Updates wirklich draussen sind. Sonst erlebt man wieder ein XH90 Fiasko.

        Wo der Kunde auch sozusagen den Updates hinterherrennen muss.

        Keine Ahnung was Sonys Scheiß Problem bei ALLM und VRR ist.

      • Heut zu Tage ist es (Sony) scheinbar nicht mehr möglich Software und oder Treiber zur Veröffentlichung des zugehörigen Produktes fertig zu haben, siehe auch PS5. Ich mein, ist das so ultrakomplex Sachen wie ALLM und VRR zu implementieren? Wird langsam echt lächerlich was Sony da abzieht mMn.

        • Das Problem ist meiner Meinung nach, dass die Hersteller aus Kostengründen heute stark von Dritten abhängig sind. Statt eigener Chips wird bei bspw. bei Mediatek zugekauft und ich würde wetten, dass auch die Software (wenn überhaupt) nur noch in Teilen von Sony selbst entwickelt wird. Und so verlangsamt sich dann die Entwicklung.
          Zudem ist die Technik heute so kurzlebig, dass kaum noch Entwicklungszeit bleibt. Einen großen Teil Miltschuld tragen wir Konsumenten daran, denn wenn morgen HDMI 3.x angekündigt wird, dann wollen wir Konsumenten möglichst übermorgen die ersten Geräte in den Händen halten. Wie soll da noch eine vernünftige SW-Entwicklung erfolgen können? Zumal parallel ja schon an der nächsten und übernächsten Version gearbeitet werden muss.

          • Es mag schon sein, dass diese Situation so ist, wie du sie beschreibst. Aber mMn wären das nur Ausreden der Hersteller bzw. Sony, denn auch wenn der Prozess aufwendig ist, muss das Rad ja nicht jedes Jahr neu erfunden werden oder? Bei einem ganz neuen Produkt, wie der PS5 lass ich mir das noch gefallen (wobei auch da mittlerweile ruhig so 1 bis 2 Updates mehr hätten kommen können), da die das OS wirklich ganz neu geschrieben haben. Aber bei sowas wie dem TV o.ä., das wirklich jedes Jahr erscheint, geht das mMn gar nicht. Mit einigermaßen guter Planung (und vielleicht auch etwas weniger Geldgeilheit der Geschäftsleitung) sollte dieses Problem locker umschiffbar sein im Jahre 2021.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein