Sony veröffentlicht erste deutsche 4K Blu-ray mit IMAX Enhanced

6
Sony veröffentlicht
Sony veröffentlicht "Zombieland 2" im IMAX-Enhanced-Format (Bild: Sony Pictures Home Entertainment)

Sony Pictures Home Entertainment veröffentlicht mit „Zombieland 2: Doppelt hält besser“ die erste deutsche 4K UHD Blu-ray, die das neue IMAX-Enhanced-Format nutzt. Wieso wir uns darüber nicht freuen lest ihr hier.

Lange haben wir darüber berichtet, jetzt erscheint endlich die erste deutsche 4K Blu-ray Veröffentlichung im neuen IMAX-Enhanced-Format. Wie Sony auf Anfrage von heise.de bestätigt hat, wird die deutsche Variante von „Zombieland 2“ im verbesserten Bild- und Tonformat erscheinen. IMAX Enhanced wurde zusammen mit den Soundspezialisten von DTS entwickelt und soll „neu gemasterte 4K-HDR-Inhalte und DTS-Audiotechnologien für hochwertige Produkte der Unterhaltungselektronik kombinieren“. Wer die Vorteile des neuen Formats nutzen möchte, benötigt jedoch kompatible Hardware. Vom AV-Receiver bis zum 4K/8K Fernseher müssen alle Geräte die IMAX-Zertifizierung aufweisen. 4K Blu-ray Player hingegen spielen das Format wohl ohne Probleme ab.

Zombieland 2 mit dem Original-Cast von 2009: Abigail Breslin, Emma Stone, Woody Harrelson und Jesse Eisenberg
Zombieland 2 mit dem Original-Cast von 2009: Abigail Breslin, Emma Stone, Woody Harrelson und Jesse Eisenberg (Bild: Sony Pictures Home Entertainment)

Kein Bildrauschen

Dem Zuschauer soll ein Bild präsentiert werden, dass durch Bildverbesserungsalgorithmen in der Postproduktion, eine besonders „reine“ Darstellung ohne Bildrauschen besitzt. Diese „Vorteile“ werden auch von TV-Geräten ohne IMAX-Zertifizierung dargestellt, kompatible Geräte schalten sich jedoch noch in einen speziellen Modus. Ein weiterer Vorteil wäre das IMAX-Bildformat, welches das Display eines 16:9 Fernseher komplett ausfüllt. Bei „Zombieland 2 – Doppelt hält besser“ wird jedoch mit großer Wahrscheinlichkeit auf das „dramatische“ Breitbildformat 2.39:1 gesetzt. Damit begleiten uns schwarzen Balken über und unter dem Bild durch den Film.

Gastauftritte gibt es unter anderem von Thomas Middleditch (Silicon Valley) und Luke Wilson (Die wilden Siebziger)
Gastauftritte gibt es unter anderem von Thomas Middleditch (Silicon Valley) und Luke Wilson (Die wilden Siebziger) (Bild: Sony Pictures Home Entertainment)

Erweiterter DTS:X Sound dank IMAX

Der letzte Vorteil betrifft die Tonwiedergabe. Wie schon erwähnt arbeitet IMAX mit DTS zusammen. Ein AV-Receiver mit IMAX-Enhanced-Funktion zieht sich zusätzliche Informationen, die den 3D-Sound in einer erweiterten IMAX-Variante inkl. verbessertem Bassmanagement darstellen. AV-Receiver ohne Zertifizierung geben dagegen das ganz normale DTS:X Tonformat wieder. Und spätestens hier muss man sich fragen, wie viel Sony Pictures Home Entertainment am physischen 4K-Format liegt. Der Originalton von „Zombieland 2“ liegt im erweiterten IMAX-Format vor, die deutsche Synchronfassung dagegen wieder nur mit DTS-HD Master Audio 5.1 – wie immer.

Deutsche Synchro wieder nur im 5.1-Format

Es ist einfach frustrierend zu sehen, dass Sony einen 4K Release nach dem anderen mit unkomprimierten 5.1 Surround-Sound auf den Markt bringt. Wir müssen gestehen, nicht jeder Film würde von einer aufwendigen 3D-Präsentation profitieren, jedoch liegen ja bereits die 3D-Informationen der Klangobjekte durch die englische Tonspur vor. Wäre es da nicht einfach die englischen Dialoge (die ebenfalls schon verortet sind) einfach gegen die deutschen auszutauschen?

Nutzt ihr bereits Hardware die IMAX-Enhanced unterstützt? Wie findet ihr die Releasepolitik von SPHE in Bezug auf die deutsche Synchronisation? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

6 KOMMENTARE

    • Geht hier erst einmal vorrangig um IMAX Enhanced und nicht um das klassische IMAX-Format wie man es aus dem Kino kennt. Enhanced bietet ja eine verändert/verbesserte Bild- und Audiopräsentation. Dabei sind die „Vollbilder“ nicht Voraussetzung für den neuen Standard

  1. Die verkaufstaktik der Firmen ist total für’n A… und dann immer wieder die alte Blu-ray noch mit rein ,wer 4k UHD will braucht keine 2k Scheibe,ich würde für die Shabbyfans noch ne VHS beilegen mit Dolby Stereo.

  2. ich hätte sie gerne gekauft, aber auch hier werde ich nicht zugreifen. Ich lasse mich nicht, von Sony verarschen. Ich habe die Technik dafür (DTS X usw. ) und ich verlange, einen unkomprimierten deutschen DTS X Ton. Generell, werde ich bei dieser Veröffentlichungs-Politik keine 4 K Scheiben kaufen und auch keine Blu-ray. Auch Streaming kommt da nicht in Frage. Das gleiche gilt für Disney, Fox und co. Ich rate auch, allen anderen Heimkino Fans, in Zukunft diese Veröffentlichungen zu meiden. Unterstützen werde ich Warner, Universal und ab und zu die deutschen Labels. Die wissen, wie man eine Veröffentlichung rausbringen muss.

  3. Ja, ich benutze den Denon AVR-X4500H AV-Receiver. Mehrere amerikanische IMAX Enhanced Dokus auf 4K-BD kommen darauf echt gut ‚rüber. Mein 4K-BD-Player (Panasonic DP-UB 824) hat damit keine Probleme.
    Andererseits war in den USA schon die 4K-BD vom Angry Birds Movie 2 mit IMAX Enhanced gemastert und hat bei Blu-ray.com nur 3,5 von 5 Punkten für den Sound bekommen, der ja von der IMAX-Version von DTS:X gerade profitieren sollte.
    https://www.blu-ray.com/movies/The-Angry-Birds-Movie-2-4K-Blu-ray/249847/#Review
    Anscheinend garantiert das Format also nichts, auch wenn es sehr gut funktionieren kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein