Ubisoft startet mit UPlay+ eigene Spiele-Flatrate

1
Ubisoft startet mit UPlay+ einen eigenen Dienst für Game-Streaming

Google bringt mit Stadia einen Dienst für Game-Streaming. Und Microsoft möchte bekanntermaßen mit Project xCloud durchstarten. Nun zieht auch Ubisoft ein As aus dem Ärmel: UPlay+ wird eine hauseigene Gaming-Flatrate für PCs.


Anzeige

In Deutschland soll UPlay+ 14,99 Euro im Monat kosten. Für jene Summe erhält man am PC Zugriff auf über 100 Spiele von Ubisoft. Dabei sind auch kommende Blockbuster wie das erst auf der E3 2019 angekündigte „Watch Dogs Legion“ inbegriffen. Außerdem hat der Publisher erklärt, das Abonnenten von UPlay+ jeweils die Premium-Editionen der Games erhalten – also mit komplettem DLC und kostenlosen Updates.

Offiziell startet Ubisoft UPlay+ am 3. September 2019. Wer sich ab sofort und bis inklusive 15. August 2019 für den Dienst anmeldet, erhält kostenlosen Schnupperzugriff vom 3. bis zum 30. September. Vergleichbar ist das Angebot von Ubisoft also grob mit dem Xbox GamePass. Allerdings hat man auch angekündigt, dass sich UPLay+ auch mit Googles Stadia vernetzen wird. Ihr könnte also die Spieleflatrate von Ubisoft auch mit Stadia koppeln – etwaige Abonnement-Gebühren müsst ihr dann aber zwangsweise für beide Dienste löhnen.

Ubisoft rechnet euch da auch schon ein wenig was vor: So soll sich UPlay+ schnell lohnen, wenn man ohnehin gerne zu Spielen mit Season Pass greift, da immer automatisch beides in UPlay+ enthalten sei. Dadurch soll sich ein Abonnement schnell für euch rentieren – eventuell schon bei einem Spiel. Über UPlay+ lassen sich Spiele direkt auf den PC herunterladen und Offline-Titel können dann auch ohne aktive Internetverbindung gespielt werden.

UPlay+ ist jederzeit kündbar

Laut Ubisoft lässt sich UPplay+ jederzeit kündigen. Wer dann doch wieder neu abonniert, erhält anschließend sogar seine bisherigen Spielfortschritte zurück. Schade ist lediglich ein wenig, dass UPlay+ zunächst dem PC vorbehalten bleibt. Eine Version für die Sony PlayStation 4, Microsoft Xbox One oder die Nintendo Switch ist nach aktuellem Stand der Dinge nicht geplant.

Wer nicht am PC zockt, wird UPlay+ aber immerhin in Verbindung mit Google Stadia verwenden können. Vielleicht ist diese Kombination auch für den ein oder anderen eine interessante Sache.

QUELLEUbisoft
Avatar
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

1 KOMMENTAR

  1. Und es geht bei den Spielehäusern weiter was bei den Streamingplattformen schon länger läuft, jeder kocht sein eigenes süppchen und erwartet, dass die kunden nur DEN EIGENEN kauft und den rest links liegen lässt.
    das wird im Streamingsektor nicht funktionieren und bei Games ebenfalls nicht.
    wer will bitte ps+, xbox gamepass, nintendo online, origin access und uplay+, google stadia und was weiß ich was da noch aus dem boden ploppt bezahlen.
    keiner will drölf mion streaming/abos haben

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein