UBP-X1100ES: Neuer High-End 4K-Player von Sony mit Dolby Vision

19
Der UBP-X1100ES 4K Player von Sony versorgt anspruchsvolle Kunden mit hochwertigem Klang und bestem Bild inkl. Dolby Vision und HLG
Der UBP-X1100ES 4K Player von Sony versorgt anspruchsvolle Kunden mit hochwertigem Klang und bestem Bild inkl. Dolby Vision und HLG

Sony kündigt seinen neuen High-End UHD-Player UBP-X1100ES an! Das Modell versorgt Heimkinos mit bester Bild- & Tonqualität inkl. Dolby Vision, HLG, Dolby Atmos und DTS:X. 


Anzeige

Nachdem Sony mit dem UBP-X700 bereits einen 4K Player mit Dolby Vision für die breite Masse vorgestellt hat, folgt mit dem UBP-X1100ES nun ein Premium-Modell für anspruchsvolle Kunden. Anhand der Modellbezeichnung lässt sich auch einfach erraten, dass der Player auf dem bereits erhältlichen UBP-X1000ES aufbaut. Dieser war jedoch nicht in der Lage das dynamische HDR-Format Dolby Vision wiederzugeben. Angeblich lies sich das alte Modell auch nicht aktualisieren. Ebenfalls neu ist die Überarbeitung des Menüs, dass jetzt deutlich frischer daherkommt.

Laut Sony eignet sich der UBP-X1100ES am besten für ein Heimkino-Setup das komplette aus Sony-Komponenten besteht.
Laut Sony eignet sich der UBP-X1100ES am besten für ein Heimkino-Setup das komplette aus Sony-Komponenten besteht.

Laut Sony eignet sich der UBP-X1100ES am besten für ein Heimkino-Setup das komplette aus Sony-Komponenten besteht.Als Basis für die hervorragende audiovisuelle Präsentation des UBP-X1100ES dient ein von Sony entwickeltes Chassis, dass die wichtigsten Bauteil-Gruppen voneinander trennt. So werden Vibrationen und Signalstörungen vermieden. Spezielle Kühlkörper halten die Prozessoren sowie das Laufwerk kühl. Damit hält der 4K Blu-ray Player auch einem längeren Film- & Serien-Marathon stand.

Medialer Allesfresser

Der UBP-X1100ES ist ein wahres Multitalent was Medien und Formate angeht. Über das Disc-Laufwerk können CDs, DVDs, Blu-rays, 4K Blu-rays, Super Audio CDs sowie Audio-DVDs abgespielt werden. Der Player verarbeitet 4K/60p-Inhalte mit HDR in den Formaten HDR10, HLG (Hybrid-Log Gamma) und Dolby Vision. Sollte man einen älteren 4K-Fernseher ohne HDR-Unterstützung besitzen, optimiert HDR-SDR-Converter die Bildausgabe für die SDR-Geräte. Bei der Klangverarbeitung werden alle geläufigen Sound-Formate unterstützt sowie Dolby Atmos und DTS:X. Lediglich Auro-3D findet keine Beachtung.

4K Ultra HD und DSEE HX Upscaler

Niedriger aufgelöste Inhalte von DVD und Blu-ray können auf 4K-Niveau hochskaliert werden. Selbst für Musikstücke steht eine Klangverbesserungs-Technologie bereit. Komprimierte Audiodateien wie MP3s und sogar CDs lassen sich über das das DSEE HX Upscaling auf Niveau der Originalaufnahmen bringen – so verspricht es zumindest Sony.

Über den USB-Anschluss und das Heimnetzwerk kann man so ziemlich alle Medienformate wiedergeben. Von verlustfreien Audiodateien wie AAC, WAV und DSD 11.2 MHz bis zu Filmen und Videos im XVID, WMV, AVCHD, MPEG2 oder MPEG4-Format. Damit ist gewährleistet, dass auch eine digitalisierte Filmsammlung mit dem Player abgespielt werden kann. Und wäre das noch nicht genug, kann man auch noch auf Streamingdienste wie Netflix, Amazon Prime Video oder Youtube zugreifen.

Die wichtigsten Anschlüsse wie Twin-HDMI 2.0, LAN, koaxial/optisch digitale Audio-Ausgänge sowie ein analoger Audio-Ausgang (Cinch) befinden sich auf der Rückseite des UBP-X1100ES
Die wichtigsten Anschlüsse wie Twin-HDMI 2.0, LAN, koaxial/optisch digitale Audio-Ausgänge sowie ein analoger Audio-Ausgang (Cinch) befinden sich auf der Rückseite des UBP-X1100ES

In puncto Anschlüsse und Konnektivität gibt es beim UBP-X1100ES nicht auszusetzen. Integriertes WiFi (2.4 & 5 GHz) mit MIMO-Technologie sowie ein Ethernet-Anschluss (LAN) verbinden sich blitzschnell mit dem Internet oder Heimnetzwerk. Via Bluetooth mit LDAC lässt sich die bis zu dreifache Menge an Daten übertragen. Somit lassen sich High-Quality-Sound-Dateien auf kompatiblen Kopfhörern und Soundanlagen wiedergeben. Sehr cool – man kann das Audiosignal gleichzeitig über HDMI und Bluetooth ausgeben, z.B. an einen zweiten Lautsprecher in der Küche.

An der Front finden wir lediglich einen USB-Anschluss für die direkte Zuspielung von Videos, Fotos und Musik vor. Auf der Rückseite finden wir einen Twin-HDMI-Ausgang vor (separiert Audio- und Videosignal), ein koaxial-digitalen und optisch-digitalen Audio-Ausgang, sowie einen analogen Audio-Ausgang (Cinch) vor. Zudem einen RS-232C Anschluss womit sich das Modell auch in Heimsteuerungssysteme wie Control4, Crestron oder Savant eingliedern lässt.

Über den Player lässt sich ein Audiosignal parallel über Bluetooth und HDMI-OUT übertragen

UBP-X1100ES: Preis & Verfügbarkeit

Der 4K Player wird über die PRO-Schiene von Sony verkauft. Bislang taucht das Modell nur im US-Shop von Sony auf. Das Modell soll „bald“ erscheinen, zu einer Preisangabe hat sich der japanische Hersteller bislang nicht hinreisen lassen.

Alle 4K Blu-ray Player sämtlicher Hersteller findet ihr in unserem Special!

19 KOMMENTARE

  1. Für einen Premiumplayer fehlt beim Sony UBP X 1100 E ganz klar leider ein separater XLR Highend Audioausgang !!! Fazit : Für Highend Bild und – Ton gibt’s immer noch keine Alternative zum 2200€ teuren Universalpremiumreferenzplayer Pioneer UDP 800 — der leider auch nicht codefree schaltbar ist für meine zahlreichen Zone 1 USA DVDs und blurays : also auch nicht soooo „universal“…
    1.) Wer kann mir sagen, wo es diesen super Pioneer 800 Player billiger gibt und vor allem codefree, oder wer sie wie codefree schalten kann, natürlich ohne Audio- und Videoqualitätsverluste ???
    2.) Wer kennt noch bessere Highend Universalplayer als den Pioneer 800 ??? (Der Sony 1100 ist das nämlich ganz offensichtlich leider auch NICHT !)

  2. Meine wichtigste Frage: Kann dieser hochgelobte Player auch meine selbstgebrannten 4K-Blurays abspielen ? Kann er überhaupt 100GB-RE-Scheiben einlesen. Meine XBox One S tut sich da sehr schwer.

  3. Ich lehne mich ganz entspannt zurück und genieße die Brillianz meines Panasonic UB-9004. Bin vor kurzem vom Sony X-800 zum Pana gewechselt und kann sagen, dass dazwischen Welten liegen, man es mag es kaum glauben 🙂

  4. Na also, von wegen, es kommen keine neuen Geräte mehr raus!

    Mal eine Frage: Gibt es wirklich 4K-BDs mit Auro-3D? Ich habe davon gehört, aber keine Scheibe, die ich habe, oder von der ich gelesen habe, unterstützt das Format.

  5. Auro-3D wird ein wenig überbewertet. Dialoge kommen etwas mager an. Man hat aber z.B. auch keine Reaspeaker. Da Auro meist in 9.1 daher kommt. Ich selber höre fast gar kein Auro 3D mehr, sondern Neural:X. Übrigens ist der UBP-X1100ES auch nicht der Alleskönner. IMAX:Enhanced kann er z.B. nicht.

  6. Ärgerlich wenn man schon den 1000es hat und kein Dolby Vision :(((
    Ok, war beim Sony Beamer kostenlos dabei aber trotzdem ärgerlich

  7. „Laut Sony eignet sich der UBP-X1100ES am besten für ein Heimkino-Setup das komplette aus Sony-Komponenten besteht.“
    Ahja….

    Und seit wann braucht man denn einen Player der Auro3D unterstüzt?
    Sowas gibt es nicht. Die Blu Ray player können sämtliche Formate abspielen.
    MfG

    • Das sehe ich auch so. Soviel ich weiß ist Auro-3D, genau wie DTS:X, ein Format, das auf DTS-HD MA mit Metadaten basiert. Wenn man also die DTS-HD-Verarbeitung auf Bitstream stellt, sollte ein Auro3D-fähiger AV-Receiver das verarbeiten können.

  8. Laut dem Foto der Rückseite ist nur ein 100 MBit LAN-Anschluss verbaut. Das ist eigentlich auch nicht mehr zeitgemäß.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein