waipu.tv veröffentlicht eigenen Streaming-Stick mit 4K und Android TV

4
waipu.tv hat ab sofort einen eigenen Streaming-Stick im Angebot.
waipu.tv hat ab sofort einen eigenen Streaming-Stick im Angebot.

waipu.tv steigt in den Markt für Streaming-Sticks ein. Sein eigenes Gerät stellt man Kunden kostenlos zur Verfügung, die das Paket Perfect Plus buchen.

Für die Vermarktung hat sich waipu.tv Dieter Bohlen ins Boot geholt, der aggressiv als Gesicht der Kampagne fungiert. Ob man das nun als verlockend oder als abschreckend empfindet, überlassen wir eurem Empfinden. Jedenfalls erhaltet ihr den 4K-Stick des Unternehmens, wenn ihr Perfect Plus bucht ohne Mehrkosten dazu. Dieser Tarif kostet im ersten Jahr 12,99 Euro im Monat – ab dem 13. Monat dann 15,99 Euro monatlich. Mehr Informationen gibt es direkt bei waipu.tv.

Es handelt sich hier um ein Gerät mit dem SoC Amlogic 905Y4 und Android TV als Betriebssystem. Klar, dass man hier eben mit dem eigenen Branding arbeitet und schnelleren Zugriff auf die waiputhek eingebunden hat. Ansonsten könnt ihr auf dem Stick wie von Android TV gewohnt diverse Apps installieren und natürlich auch den Google Assistant nutzen.

waipu.tv bewirbt seinen Streaming-Stick mit Dieter Bohlen als Galionsfigur.
waipu.tv bewirbt seinen Streaming-Stick mit Dieter Bohlen als Galionsfigur.

Die beiliegende Fernbedienung enthält Kurzwahltasten für YouTube, Netflix und auch die hauseigene waiputhek. Auch eine gesonderte Taste für den Aufruf des Google Assistants ist hier an Bord. Wie es aktuell aussieht, plant waipu.tv nicht, den 4K-Streaming-Stick separat anzubieten. Er ist also vielmehr ein Anreiz für Abonnenten, die sich dann kein separates Streaming-Gerät mehr kaufen müssen.

waipu.tv setzt auf Wachstum

Locken kann man mit dem Stick eventuell auch diejenigen, die einen Smart TV besitzen, aber am Fernseher keine App für waipu.tv erhalten haben. Die erhalten dann mit dem Perfect-Plus-Paket über den Stick automatisch eine Zugriffsoption. Letzten Endes ist das also durchaus eine kluge Masche, mit der man sicherlich das Interesse einiger Kunden wecken kann. Ein Ersatz für einen Apple TV 4K oder eine Nvidia Shield TV hat man hier natürlich aber nicht ins Rennen geschickt.

QUELLESchwartz PR
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

4 KOMMENTARE

  1. Gibt es für LG-Fernseher die waipu.tv-App?

    Ja, bitte gehen Sie auf den LG-Appstore, um waipu.tv auf Ihrem TV-Gerät zu installieren (ab Gerätemodell 2018 oder Web OS-Version 4.0)

    Leider ist mein LG vom Jahrgang 2016 mit WebOS 3.0. Meiner ist leider raus.

  2. Da gebe ich dir vollkommen Recht. Das Geld hätte die sich sparen können. Ein App fürs LG TV wäre viel besser gewesen. Die Sticks könnten die sich ebenfalls sparen, da es auf dem Markt viel zu viel überschwemmt wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein