Yamaha MusicCast Bar 400: Soundbar für Hi-Res Audio

1
Yamaha MusicCast Bar 400
Yamaha MusicCast Bar 400: Neue Soundbar mit Flexibilität

Yamaha hat eine neue Soundbar namens MusicCast Bar 400 in petto. Das gute Stück unterstützt sowohl Hi-Res Audio als auch die kabellose Erweiterung um Rear-Lautsprecher dank dem namensgebenden MusicCast-Protokoll.


Anzeige

Yamaha nutzt sein System MusicCast unter anderem auch für Multiroom-Vernetzungen. Es ermöglicht es eben, mehrere Lautsprecher drahtlos zu einem System zusammenzuschließen. Und genau hier reiht sich nun auch die neue Soundbar MusicCast Bar 400 ein. Ab Werk kommt die MusicCast Bar 400 ohnehin mit einem zusätzlichen, drahtlosen Subwoofer daher. Allein die Soundbar an sich bringt aber bereits vier Woofer und zwei Tweeter für 100 Watt Leistung mit.

Laut Yamaha unterstützt die MusicCast Bar 400 neben Hi-Res Audio auch Dolby Digital, DTS und DTS Virtual:X zur Simulation eines Surround-Effekts. DTS:X und Dolby Atmos bleiben jedoch reserviert für die kostspieligeren Alternativen der Japaner. Immerhin ist die Soundbar aber eben nachträglich erweiterbar zu einem 5.1-System. In Frage kommen dafür die Yamaha MusicCast 20 oder aber die MusicCast 50.

Erweiterungsmöglichkeiten machen die Yamaha MusicCast Bar 400 flexibel

Sicherlich dürften die Erweiterungsmöglichkeiten Kunden freuen, die eventuell erst einmal zur Soundbar an sich greifen, um eventuell später weiteres Geld in mehr Lautsprecher zu stecken. Außerdem bietet die MusicCast Bar 400 Bluetooth zur Verbindung mit mobilen Endgeräten, Apple AirPlay, Spotify Connect und Unterstützung für Amazon Alexa. Zudem sind als Anschlüsse einmal HDMI (mit ARC), Optical und AUX vorhanden.

Yamaha will auch noch eine etwas günstigere Bar 40 auf den Markt bringen, welche dann den externen Subwoofer aussparen wird. Laut dem Hersteller unterstützt die Soundbar auch 4K und HDR als Passthrough. Drahtlose Verbindungen sind via Wi-Fi möglich. Aber auch ein Ethernet-Port ist vorhanden.

Yamaha MusicCast Bar 400 Open
Yamaha MusicCast Bar 400 erreicht Deutschland

In Deutschland soll die neue Yamaha MusicCast Bar 400 ab September zu haben sein. Als Preisempfehlung sind 700 Euro festgelegt. Wer die Soundbar direkt erweitern will, kann die optionalen Rear-Lautsprecher MusicCast 20 übrigens bereits für 230 Euro ergattern. Insgesamt konkurriert die Yamaha MusicCast Bar 400 (YAS-408) nun mit Mittelklasse-Soundbars von LG, Samsung, Sony und weiteren Anbietern. Wie sie sich auf dem Markt schlagen wird, muss nun die Zeit zeigen.

Yamaha MusicCast Bar 400: Soundbar für Hi-Res Audio
4 (80%) 5 Bewertung[en]
QUELLEFlatPanelsHD
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here