Zappiti ist insolvent: Zappiti stellt Unterstützung für Player und NAS-Systeme ein

Zappiti, die nicht nur für ihre Media-Player, sondern vor allem für ihr Film-Indexierungs-System bekannt sind, stellen den Betrieb ein. Das Unternehmen scheint nach 14 Jahren wohl insolvent zu sein. 

Das Unternehmen, das sich in den letzten 14 Jahren einen Namen gemacht hat, gab gestern überraschend seine Schließung bekannt. Zappiti hat sich unter anderem einen Namen mit seinem Indexierungs- und Managementsystem für Media-Player und NAS-Systeme, einen Namen gemacht. Damit konnten Heimkino-Enthusiasten ihre digitale Filmsammlung perfekt managen und direkt über diese auf angeschlossenen Speichersystemen (oder NAS) zugreifen. Beliebt war das System vor allem, weil die grafische Benutzeroberfläche von Zappiti recht ansprechend war und sich eher am Branchenstandard der Streaminganbieter orientierte.

Zappiti stellt seine Dienste ein

Auf der offiziellen Webseite für den deutschen Vertrieb liest man: „Es fällt uns schwer, diese Nachrichten zu überbringen, doch müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass Zappiti in naher Zukunft seine Dienste einstellen wird. Seit Beginn des Jahres sind wir als Distributor eng mit Zappiti verbunden und haben miterlebt, wie hart das Unternehmen daran gearbeitet hat, den Service am Leben zu erhalten.“.

Auch die Zappiti Media-Player, finden sich sicherlich in mehreren professionellen Heimkinos wieder
Auch die Zappiti Media-Player, finden sich sicherlich in mehreren professionellen Heimkinos wieder

Als Folge seiner Schließung wird Zappitis Videosoftware nicht mehr mit Media-Playern und NAS-Geräten funktionieren, und die Identifizierung neuer Filme wird nicht mehr möglich sein. Kunden können jedoch weiterhin ihre Offline-Sammlung genießen. NAS-Besitzer können zudem Dateien rippen und speichern, jedoch ohne die Option, neue Filme über Zappiti-Video zu identifzieren.

Wie geht es weiter mit Zappiti?

Ganz scheint Zappiti jedoch noch nicht in der Versenkung verschwunden zu sein. Man möchte dem Anspruch der breiten Community dann doch gerecht werden und versucht, eine neue App zu erstellen, mit denen die Zappiti-Produkte weiter genutzt werden können. Bestehende Filmsammlungen werden damit wohl nicht übertragen werden können, man müsste diese somit neu einlesen. Es wird auch davon gesprochen, dass für die App – sollte sie denn kommen – eine geringe Gebühr erhoben wird.

Alle Garantieanspruche für deutsche Kunden werden weiterhin von der Groupe Archisoft betreut. Ersatzteile konnten anscheinend kostenfrei bestellt werden, Arbeits- und Versandkosten müssen jedoch vom Käufer gestemmt werden. Außerhalb der Garantie gelten die üblichen Servicegebühren der Groupe ARchisoft.

Transparenz: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn ihr auf diese klickt, werdet ihr direkt zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet. Falls ihr einen Kauf tätigt, bekommen wir eine geringe Provision. Für euch bleibt der Preis unverändert. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse
Teilen ist geil! Spread the word!
Beliebte Specials:
Beliebte Specials:
Neuste Beiträge
Beliebte 4K Blu-rays
Ratgeber
Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findest du HIER!

1 Kommentar
  1. Schade drum. Vorallem für die, die jetzt ihre Hardware nicht mehr richtig nutzen können.
    Gibt ja genug alternativen wie Kodi, Plex, Jellyfine

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge