Zattoo: TV-Streaming Anbieter ab sofort auch mit TNT-Sendern

0
Zattoo will die ehemaligen Magine-TV-Kunden übernehmen
Zattoo will die ehemaligen Magine-TV-Kunden übernehmen

Derzeit passiert einiges im Markt für TV-Streaming. So macht Magine TV sein Angebot für TV-Streaming dicht und stattdessen übernimmt Zattoo dessen Bereich für Privatkunden. Letztere erweitern nun ihr Angebot für Pay-TV-Sender.


Anzeige

Magine TV segnet das Zeitliche, so dass in Deutschland die Hoheiten im Markt für TV-Streaming zumindest teilweise neu verteilt werden. Das sieht man auch daran, dass die Konkurrenz von waipu.tv aktuell sehr aggressiv auf Kundenfang geht. Da möchte man bei Zattoo natürlich gegensteuern, denn es gilt möglichst große Teile der bisherigen Magine-TV-Kundenbasis zu halten.

Neue Kunden gewinnt man manchmal auch mit neuen Sendern bzw. erfreut man mit zusätzlichen Inhalten auch treue Abonnenten. So nimmt Zattoo ab sofort auch drei TNT-Sender in sein Programm auf. Konkret sind das TNT Comedy, TNT Film und TNT Serie. Was die drei Sender jeweils an Inhalten im Angebot haben, kann man unschwer an den Namen ablesen. Sie halten im kostenpflichtigen Plus-Paket von Zattoo Einzug. Jenes beinhaltet damit nun 21 Sender.

Zattoo
Zattoo bietet bald auch UHD-Inhalte an

Das Plus-Paket ist bei Zattoo zusätzlich zubuchbar zu einem Premium- oder Ultimate-Abonnement. Jene Abonnements kosten für sich genommen jeweils 9,99 bzw. 19,99 Euro im Monat. Das Plus-Paket schlägt dann auf die jeweiligen Preise nochmals 9,90 Euro obendrauf. Dafür stoßen dann eben 21 weitere Kanäle hinzu – neben den Neuzugängen TNT Comedy, TNT Film und TNT Serie sind das etwa auch ProSieben Fun HD, sport1+ HD oder Kabel eins Classics. Eine vollständige Übersicht gibt es hier.

Zattoo bietet auch eine kostenlose Abo-Stufe

Zattoo bietet auch mit Free eine kostenlose Variante an. In jenem Fall sind allerdings keine Aufnahmen möglich und die Senderauswahl im Vergleich mit den kostenpflichtigen Alternativen sehr eingeschränkt. Die Stufe Premium kann für 30 Tage kostenlos getestet werden. Der Chief Officer für Content und Consumer bei Zattoo, Jörg Meyer, erklärt insgesamt: „Die Nachfrage nach hochwertigen TV-Inhalten steigt und Zuschauer sind zunehmend bereit, für ihren Interessen entsprechende Inhalte zu bezahlen. Hier zeigt sich, wie Video-on-Demand-Dienste wie Netflix und Musik Streaming-Dienste wie Spotify die Zahlungsbereitschaft für digitale Inhalte beeinflusst haben.

Meyer ergänzt: „Die drei TNT-Sender werten unser Zattoo Plus-Paket weiter auf, so dass sich Zattoo auch im Bereich Pay TV zu einer Alternative zu klassischen TV Verbreitungswegen entwickelt.“ Zattoo will zudem auch in Ultra HD TV-Streams kredenzen, was langfristig sicherlich das Interesse erhöhen könnte.

Bewerte diesen Artikel
QUELLEDWDL
Avatar
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein