Dell kün­dig­te Anfang Dezem­ber sei­ne neu­en UltraS­harp 4K Moni­to­re für pro­fes­sio­nel­le Anwen­der an und gab der Com­mu­ni­ty das Ver­spre­chen, dass man im Jahr 2014 einen güns­ti­gen 4K Moni­tor auf den Markt brin­gen wer­de. Dell hält Wort und prä­sen­tiert auf der CES 2014 den 28 Zoll 4K Moni­tor P2815Q für 699 Dol­lar.


IPS LED Display mit 3.840 x 2.160 Pixel

Der Dell P2815Q hat ein 28 Zoll (71cm) IPS LED Dis­play mit einer Auf­lö­sung von 3.840 x 2.160 Pixel. Die IPS-LED Tech­no­lo­gie ver­spricht leuch­ten­de Far­ben und eine schnel­le Reak­ti­ons­zeit des Panels. Der Bild­schirm hat den gewohn­ten Form­fak­tor von 16:9, ist somit kein Wide­screen-Moni­tor. Bei den Anschlüs­sen kann der Kun­de auf einen HDMI-Anschluss sowie einen Dis­play­Port zurück­grei­fen. Ein USB-Hub mit vier USB 3.0 Anschlüs­sen und ein zusätz­li­cher 6-in-1 Kar­ten­le­ser ist eben­falls mit an Bord.

Dell setzt eine neue Preis­mar­ke für hoch­auf­lö­sen­de 4K Moni­to­re und das bei einer sehr guten Aus­stat­tung. Hof­fent­li­ch fällt der HDMI-Anschluss nicht den euro­päi­schen Zoll­be­stim­mun­gen zum Opfer. Her­stel­ler von gro­ßen Bild­schir­men ver­zich­ten immer wie­der auf den HDMI-Anschluss, da der Moni­tor son­st als „TV Gerät“ höher besteu­ert wird. So war es z.B. beim Sharp PN-K322B 4K Moni­tor.

Anzeige – Dell P2815Q auf Amazon.de:

Via: forbes.com[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Bewer­te die­sen Arti­kel