Quentin Tarantino rüstet sich für einen weiteren Ritt in den wilden Westen. Tarantino möchte dem Western-Genre treu bleiben und mit „The Hateful Eight“ an den Erfolg von Django Unchained anknüpfen. Der Regisseur uns Drehbuchautor hat bereits eine Rolle für Christoph Waltz vorgesehen und hofft, den österreichischen Schauspieler wieder für seinen Film begeistern zu können. Die Dreharbeiten sollen bereits im Sommer 2014 beginnen.

„The Hateful Eight“ ist noch der Arbeitstitel

Bei „The Hateful Eight“ („Die verhassten Acht“ oder „Die abscheulichen Acht“) soll es sich nach Angaben von „The Hollywood Reporter“ noch um einen Arbeitstitel handeln. Der Film könnte an den Spaghetti-Western „Die glorreichen Sieben“ („The Magnificent Seven“) von 1960 angelehnt sein. Dieser ist die amerikanisierte Version der Filmklassikers „The Seven Samurais“.

Christoph Waltz und Bruce Dern in den Hauptrollen?

Für das Casting ist Victoria Thomas zuständig, die bereits für Django Unchained die Rollen perfekt besetzte. Es gibt noch keine definitiven Zusagen von Schauspielern. Tarantino äußerte sich auf einer Feier, welche er immer nach der Fertigstellung eines Drehbuches ausrichtet, dass er gerne wieder mit Christoph Waltz zusammenarbeiten würde. Auch viele Fans wünschen sich den vielseitigen und talentierten Schauspieler an die Seite von Tarantino zurück. Waltz’s internationaler Durchbruch begann mit der Rolle des SS-Standartenführer Hans Landa in Inglorious Basterds. 2013 folgte die Rolle des Kopfgeldjägers Dr. King Schulz, welche ihm sogar einen Oscar für den besten Nebendarsteller einbrachte. Zudem soll ein Drehbuch an Bruce Dern verschickt worden sein. Dieser glänzte zuletzt im Roadmovie „Nebraska“ und gilt als einer der Oscar-Favouriten 2014.

Via: hollywoodreporter.com

Bild: Die glorreichen Sieben

The Hateful Eight: Quentin Tarantinos neuer Western mit Christoph Waltz
Bewerte diesen Artikel