Bitte korrigiert mich wenn es eine Ankündigung eines neuen Ultra HD Beamers / Projektors auf der CES 2013 gab?

Ist das Thema Ultra HD Heimkino zu unsexy? Oder denken sich die Hersteller,  dass sich eh jeder einen 84 bis 110 Zoll Fernseher in den nächsten 5 Jahren zulegen wird und es somit keinen Grund gibt neue 4K-Beamer vorzustellen.

Es ist doch ein ganz anderes Feeling, wenn der Beamer an der Decke warm läuft, man sich auf die Couch, Sessel, oder eigens für sein „Heim-Theater“ gekaufte Kinositze lümmelt und immer noch jemand aufstehen muss um das Licht auszuknipsen. Ich habe von der CES erwartet, dass es hier auch noch die ein oder andere Ankündigung geben wird.

Keine Beamer? Dann bleibt nur noch der 4K-Fernseher

Ein Argument von Hersteller-Seite könnte sein, dass man nicht von seinen Ultra HD-Monstern ablenken möchte. „Ich stelle doch keinen 110 Zoll 4K-Titan für 300.000 $US aus und die Leute staunen über meinen 4K-Beamer der ein wunderbares, kontrastreiches, helles Bild mit 5 m Durchmesser an die Leinwand wirft.“  So könnte es sich der ein oder andere Firmenchef denken.

Einen weiteres Argument ist, dass der Preis natürlich immer eine entscheidende Rolle spielt. Wenn ich mir einen neuen Ultra HD Beamer für 18.000 € (spekuliert) zulegen könnte, dann ist das etwas teurere Fernsehgerät mit der gleichen Auflösung vielleicht doch zu schade, um im Wohnzimmer zu verkommen. Dann doch lieber einen guten Full HD-Fernseher + 4K-Beamer für zusammen 19.000 €.

Ich finde das sehr schade, denn es gibt nämlich viele Heimkino-Enthusiasten, die mit dem Gedanken gespielt haben, sich mal einen 4K-Projektor für ihr Heim zuzulegen. Und das nur, weil das 110 Zoll Gerät einfach nicht durch die Türe passt 😉

Keine Ultra HD Beamer auf der CES 2013? Zu unsexy?
Bewerte diesen Artikel