Nach Samsung, Asus, Dell und Leno­vo kün­digt Phi­lips nun auch einen 4K Moni­tor mit 28 Zoll Dia­go­na­le an. Dabei glei­chen die Spe­zi­fi­ka­tio­nen den Model­len Asus PB287Q und Samsung U28D590P, die eben­falls 1ms Reak­ti­ons­zeit und eine Bild­wie­der­ho­lungs­ra­te von 60Hz über Dis­play­port unter­stüt­zen. Bei den Anschlüs­sen kann der 288P6LJEB mit einem zusätz­li­chen DVI und VGA-Ein­gang punk­ten.

Bereits auf der CEBIT 2014 prä­sen­tier­te Phi­lips ers­te Pro­to­ty­pen sei­ner 4K Moni­to­re. Damals war noch nicht bekannt, wel­che Spe­zi­fi­ka­tio­nen und Grö­ße der 4K Moni­tor haben wird. Auf­grund des Feed­backs der Fach­be­su­cher, wird sich Phi­lips bei sei­nem 288P6LJEB für eine Bild­schirm­dia­go­na­le von 28 Zoll ent­schie­den haben. Es war noch ein 24 Zoll Modell im Gespräch, wel­ches viel­leicht noch zu einem spä­te­ren Zeit­punkt auf dem Markt erschei­nen wird.

60Hz mit „SmartResponse“ + „SmartErgoBase“

Der Phi­lips bie­tet mit dem 288P6LJEB eine ähn­li­che Aus­stat­tung wie die Kon­kur­renz. Das 28 Zoll Dis­play hat eine Auf­lö­sung von 3.840 x 2.160 Pixel, einen Kon­trast von 1000:1 (50.000.000:1 dyna­mi­sch) eine Hel­lig­keit von 300 cd/m² eine Reak­ti­ons­zeit von 1ms und eine Bild­wie­der­ho­lungs­ra­te von 60Hz über Dis­play­port. Die typi­sche Reak­ti­ons­zeit liegt bei 5ms, für die schnel­len 1ms muss die „Smar­t­Re­s­pon­se“ Funk­ti­on akti­viert wer­den. Das Panel ist ein TFT-LCD mit LED Hin­ter­grund­be­leuch­tung. Die Farb­tie­fe beträgt 1.07 Mil­li­ar­den Far­ben. Die „Smar­tErgo­Ba­se“ Bild­schirm­hal­te­rung ermög­licht es dem Käu­fer den Moni­tor zu nei­gen, dre­hen und in der Höhe zu ver­stel­len. Das Dis­play kann sogar um 90 Grad rotiert und hoch­kant genutzt wer­den.

Features 288P6LJEB:

  • 28 Zoll LCD mit LED Back­light
  • Ultra HD (3.840 x 2.160 Pixel)
  • 60Hz (via Dis­play­Port)
  • 1000:1 Kon­trast
  • 1ms Reak­ti­ons­zeit
  • HDMI (max. 30Hz)
  • Dis­play­port (max. 60Hz)
  • DVI, VGA, USB 2.0, USB 3.0
  • Ergo­no­mi­sche Hal­te­rung
  • Mul­ti­view
  • MHL und HDCP

Philips 288P6LJEB mit HDMI, Displayport, VGA, DVI und USB

Bei den Anschlüs­sen unter­schei­det sich der Phi­lips 288P6LJEB von der Kon­kur­renz. Neben einem HDMI Anschluss mit MHL Sup­port und einem Dis­play­port, ver­fügt der 4K Moni­tor zusätz­li­ch über einen VGA- und DVI-Anschlus. Die bei­den letz­ten Anschlüs­se sind vor allem für das Mul­ti­view-Fea­ture des Bild­schir­mes inter­es­sant. Hier teilt der Bild­schirm sich ver­ti­kal in zwei Bild­ab­schnit­te, wobei zwei ver­schie­de­ne Bild­si­gna­le wie­der­ge­ge­ben wer­den kön­nen. Man könn­te so z.B. den Desk­top eines PCs mit älte­rer Gra­fik­kar­te über den DVI-Ein­gang ein­spie­len, wäh­rend man auf der ande­ren Sei­te das Bild einer Spie­le­kon­so­le per HDMI wie­der­gibt. Der DVI- und HDMI-Ein­gang unter­stütz­ten zusätz­li­ch HDCP geschütz­te Inhal­te. Zu den vor­han­de­nen Ein­gän­gen für Bild und Ton gibt es noch zwei USB 2.0, zwei USB 3.0 einen Kopf­hö­rer-Aus­gang und einen Audio-In (Klin­ke 3,5).

Der Phi­lips 288P6LJEB soll bereits ab Juni 2014 in den Han­del kom­men. Ein Preis nann­te Phi­lips noch nicht, wir gehen davon aus, dass Phi­lips sich am Preis­ni­veau der Kon­kur­renz ori­en­tiert, was einem Preis von 600-799 Euro ent­spricht.

Anzei­ge – Phi­lips 288P6LJEB auf Amazon.de:

Via: pcgameshardware.de

Bewer­te die­sen Arti­kel