Der VU+ Solo 4K UHD Sat-Receiver präsentiert eindrucksvoll, wie das Ultra HD Fernsehen der Zukunft in unser Zuhause Einzug halten kann. Der High-Performance Receiver mit Linux soll extrem schnelle Programmwechsel bieten ab diesem Sommer für ca. 499 Euro erhältlich sein.


Anzeige

[Update:] Wie wir von VuPlus erfahren haben, hat sich die Markteinführung auf Ende Oktober/Anfang November verschoben. Der Preis 499 Euro wurde bestätigt. Der Vu+ Solo 4K Receiver taucht auch schon in ersten Online-Shops auf. Die Marke VU+ dürfte vielen bereits ein Begriff sein. Die Sat-Receiver im Mittel- und High-End-Segment erfreuen sich großer Beliebtheit und werden von TV-Fans aufgrund ihrer klasse Performance und vielen Features gekauft. Mit dem neuen VU+ Solo 4K taucht der Hersteller erstmals in die UHD-Welt ein. Der VU+ Solo 4K könnte mit seinen schnellen Programmwechseln dank Full Band Capture die Konkurrenzprodukte weit hinter sich lassen. Zudem kann der Dual DVB-S2 Tuner um einen steckbaren weiteren VU+ Tuner erweitert werden. Die kräftige Hardware, die Gigabit LAN Schnittstelle sowie die Anschlussmöglichkeit von 2.5 Zoll Festplatten und externen USB 3.0 Datenspeichern lässt keine Wünsche offen.

VU+ Solo 4K 2x DVB-S2 FBC Tuner (PVR Ready Twin Linux Receiver UHD 2160p)

Price: EUR 343,74

4.3 von 5 Sternen (86 customer reviews)

27 used & new available from EUR 335,53

VU+ Solo 4K 2x DVB-S2 FBC / 1x DVB-C/T2 Tuner (PVR Ready Twin Linux Receiver UHD 2160p)

Price: EUR 389,00

4.1 von 5 Sternen (9 customer reviews)

20 used & new available from EUR 385,10

Im Inneren des VU+ Solo 4K schlummert ein Dual-Core Prozessor von ARM mit 2x 1.500 Mhz (10.000 DMIPS) und 2 GB Arbeitsspeicher. Auf 4 GB Flashspeicher werden alle wichtigen Einstellungen, Informationen und Programme gespeichert. Auf dem 3.5 Zoll TFT LCD Monitor auf der Vorderseite werden Infos groß dargestellt oder eine direkte Programmvorschau angezeigt. Das große Display kann natürlich auch deaktiviert werden. Der VU+ Solo 4K ist, wie der Name vermuten lässt, in der Lage UHD Satelliten-Signale zu empfangen und wiederzugeben. Auch 3D-Streams sowie verschlüsselte Signale (1 CI+ Steckplatz) sind kein Problem.

VU+ Solo 4K Rückseite / Anschlüsse

VU+ Solo 4K Rückseite / Anschlüsse

Auf der Rückseite lächeln uns zwei Eingänge für Satellitensignale an sowie ein digitaler Audio-Ausgang, ein HDMI 2.0 Ausgang und ein Gigabit-Ethernet-Anschluss. Zwei USB 3.0 sind auf der Rückseite sowie ein USB 2.0 auf der Vorderseite (hinter der Frontklappe). Zusätzlich gibt es noch einen großen Einschub für 2.5 Zoll Festplatten. Durch das offene Linux-System, stehen für die VU+ Geräte viele Programme und Hacks zur Verfügung. Man darf davon ausgehen, dass mit dem USB 3.0 Anschluss und dem Slot für die Festplatte auch Aufnahmen in 4K Auflösung ermöglicht werden. Über eine Unterstützung von HEVC h.265 fehlen leider noch die Angaben. Diese wären aber Voraussetzung für eigentlich alle 4K Inhalte welche über Satellit übertragen werden.

VU+ Solo 4K kommt im Sommer

Viele 4K Fernseher ohne HEVC-Unterstützung oder ohne DVB-T2 Satellitenreceiver sind nicht in der Lage 4K Signale zu empfangen. Hier würde Receiver wie der VU+ Solo 4K einspringen. Das Modell soll noch im Sommer auf den Markt kommen. Es steht ein Preis von ca. 499 Euro im Raum, der Preis wurde aber noch nicht bestätigt. Aufgrund der breiten Features und Erweiterbarkeit ein angemessener Preis, wenn auch teuer.

Technische Details des VU+ Solo 4K:

Prozessor: CPU ARM 2x 1.500Mhz (10. DMIPS)
Speicher: 2GB Ram, 4GB Flash HDD
Display: 3,5″ TFT LCD (262.000 Pixel 18 Bit)
DVB: 1x Fixed Dual FBC Tuner / 1x Dual DVB S2/C/T/T2 Tuner
Common Interface: 1x CI+
Smartcard: 2
USB: 2x USB 3.0 / 1x USB 2.0
RS232: Ja
Lan: Gigabit-LAN
HDD: 2.5 Zoll Festplatten-Slot
ATA: Sata
Audio: Optischer Ausgang S/PDIF

Videos VU+ Solo 4K:

VU+ Solo 4K UHD Sat Receiver mit Linux kommt im Sommer
4.2 (83.33%) 42 Bewertung[en]