Fans der Film­le­gen­de James Dean dür­fen sich freu­en. War­ner hat ange­kün­digt, die drei Fil­me des jun­gen Rebel­len in Ultra HD Auf­lö­sung zu restau­rie­ren. Dabei han­delt es sich um “Rebel without a cau­se” (…denn sie wis­sen nicht, was sie tun), “Giant” (Gigan­ten) und “East of Eden” (Jen­seits von Eden). Die ers­te 4K Restau­ra­ti­on wird auf dem Ber­li­ner Film­fes­ti­val ihre Prä­mie­re fei­ern.

Die Fil­me wer­den von War­ner Bros. und der Film Foun­da­ti­on restau­riert. Das Kos­ten dafür tra­gen War­ner Bros., GUCCI sowie die Film Foun­da­ti­on. Letz­te­re hat sich der Restau­ra­ti­on und Erhal­tung von Film­klas­si­kern ver­schrie­ben.

Abgescannt in 8K – remastered in Cinema 4K

Das Film­ma­te­ri­al wur­de von der ori­gi­na­len Cine­ma­Scope-Wide­screen Ver­si­on, wel­che sich im Archiv der War­ner Bros. Film­stu­di­os befand, in 8K Auf­lö­sung abge­scannt. Die Ori­gi­na­len Kame­ra-Nega­ti­ve eig­ne­ten sich lei­der nicht zum abscan­nen, da der Farb­ver­lust der zu weit fort­ge­schrit­ten war.

Auch der Ton wird über­ar­bei­tet. Der Ste­reo-Sound­track wird von Chace Audio at Delu­xe von den magne­ti­schen Ton­bän­dern der Vor­führ-Ver­sio­nen remas­tert. Die Ori­gi­na­len Ton-Mas­ter wur­den nach der Fer­tig­stel­lung des Fil­mes ver­nich­tet.

Premiere auf dem Berliner Filmfestival

Alle drei Fil­me wer­den in Ultra HD / 4K Auf­lö­sung neu auf­ge­legt und kom­men im Lau­fe des Jah­res in die deut­schen Kinos. Der ers­te Film “…denn sie wis­sen nicht, was sie tun” wird vom Dis­tri­bu­tor Park Cir­cus ver­öf­fent­licht und auf dem Ber­li­ner Film­fes­ti­val gezeigt.

James Dean starb 1955 im Alter von 24 Jah­ren in Fol­ge eines Auto­un­falls. Auch wenn Dean nur drei Kino­fil­me gedreht hat, hat­te sei­ne Per­for­mance einen gro­ßen Ein­fluss auf die Kul­tur jener Zeit genom­men.

Via: atvtoday.co.uk

War­ner restau­riert James Dean Fil­me in Ultra HD Auf­lö­sung
Bewer­te die­sen Arti­kel