Amazon storniert Bestellungen der „Die Tribute von Panem“ 4K-Collection wegen Preisfehler

Seit rund zwei Wochen steht die „Die Tribute von Panem“ 10th Anniversary 4K Ultimate Steelbook Collection zur Vorbestellung bereit. Die ersten Bestellungen hatte Amazon kurzerhand storniert, aufgrund eines Preisfehlers.

Die Tribute von Panem - 10th Anniversary 4K Ultimate Steelbook Collection (4 4K Ultra HDs + 4 Blu-rays) (exkl. Amazon)
Preis: 119,99 €
(Stand von: 29. September 2022 22:02 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
1 neu von 119,99 €0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Update: Kein Preisfehler und deutlich beliebter ist die neue Top Gun 2-Film Superfan-Collection welche zwei schöne 4K Blu-ray Steelbooks und Goodies in einer Box anbietet.

Mehrere Leser hatten uns berichtet, dass sie in den letzten Tagen digitale Post von Amazon erhalten haben. In der Email wurden die Käufer darüber informiert, dass „die genannten Artikel von uns auf der Webseite irrtümlich zu einem falschen Preis ausgezeichnet wurden“. Entsprechend müsste Amazon die Bestellung stornieren und eine Bitte nach Verständnis ist natürlich mit dabei! Schließlich müsste man sich als Kunde „ja schon selbst über den ungewöhnlichen Preis gewundert“ haben. Wirklich?

Die Tribute von Panem - 10th Anniversary 4K Ultimate Steelbook Collection (4 4K Ultra HDs + 4 Blu-rays) (exkl. Amazon)
Preis: 119,99 €
(Stand von: 29. September 2022 22:02 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
1 neu von 119,99 €0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Preisdifferenz betrug lediglich 15 Euro

Für die Amazon-exklusive „Die Tribute von Panem“ 10th Anniversary 4K Ultimate Steelbook Collection“ (sagt das 10 mal schnell hintereinander) wurden 104,62 Euro verlangt. Nach der Korrektur wird die Collection nun für 119,99 Euro angeboten, eine Differenz von ca. 15 Euro. Wundert man sich hier wirklich über den ungewöhnlichen Preis? Für vier Filme die es seit mehreren Jahren als restaurierte UHD-Fassung auf 4K Blu-ray zu kaufen gibt und die in einer Single 4K Steelbook-Collection (mit allen vier Filmen) derzeit für 39,63 Euro angeboten wird?

Die Tribute von Panem - Limited Complete Steelbook Edition (4 Disc 4K Ultra-HD) (+ 4 Blu-ray)
Preis: 43,86 €
(Stand von: 30. September 2022 01:36 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
4 neu von 43,86 €1 gebraucht von 36,99 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Irgendwie können wir das Verhalten von Amazon nicht nachvollziehen. Zum einen ist die Preisdifferenz jetzt nicht so gravierend, dass man von einem Preisfehler ausgehen müsste, zum anderen ist ein Preis von über 25 Euro (im ursprünglichen Angebot) für ältere Filme im 4K Blu-ray Steelbook schon happig. Neben einem einzigartigen Design der Steelbooks und einem Schuber, der die vier Filme vereint, bietet die Box auch keinerlei zusätzliche Goodies oder Vorteile.

Wie findet ihr das Verhalten von Amazon? Habt ihr schon einmal ähnliche Erfahrungen gemacht oder ist diese Meldung für euch ebenfalls das erste Mal, dass ihr von einem nachträglichen Storno aufgrund eines Preisfehlers gehört habt?

Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

13 Kommentare
  1. Ich finde 4k Blurays viel zu teuer, insbesondere liegen auch ältere Filme zum Teil bei 20€ und mehr (da Klassiker & Liebhaber eher Geld ausgeben). Hab daher nur eine einzige 4k Scheibe und die hab ich nicht Mal selbst gekauft. Ansonsten schaue ich 4k nur via Streaming, da aber auch primär was im Preis drin ist oder höchstens Mal geliehen und kein Kauf, wer weiß wie lange die Lizenz beim Streaming Anbieter bleibt oder dieser Mal komplett Hops geht. Daher wären mir physische Datenträger manchmal schon lieber.

    • Ja hat Amazon, jedoch greift diese nur, wenn der Preis sich bis zum Release reduziert. Hier liegt ja ein umgekehrter Fall vor und es soll sich ja um ein Versehen gehandelt haben.

  2. Wenn man danach geht wie lange das alte Steelbook mit allen 4 Teilen verfügbar war, kann man hier womöglich auch abwarten, 120 € halte ich da auch für sehr teuer, selbst der angeblich offensichtlich falsche Preis ist schon sehr hochgegriffen.

  3. Nach Paragraf 119 BGB Absatz 1 darf Amazon das. Im Passus steht „wenn anzunehmen war…“ und wir reden hier von lediglich 10% Irrtum. Wäre spannend zu erfahren, ob ein Gericht diese „Annahme“ ebenso teilt.

    • Ich kann mir denken, wenn man Amazon nochmals anschreibt und den Preis verlangt, dass dieser ggf. gewährt wird. Ich sehe hier keinen Irrtum. Müsste Amazon den Einkaufspreis offenlegen, dann würde man auf keinen Fall von einem Irrtum ausgehen. Wir haben darauf hingewiesen und Amazon hat diesen kleinen Hieb verdient (auch wenn die sich sicherlich nicht für unsere Plattform interessieren).

        • Folgendes steht in der emal nach einer Bestellung bei Amazon:

          „Bitte beachten Sie: Diese E-Mail dient lediglich der Bestätigung des Einganges Ihrer Bestellung und stellt noch keine Annahme Ihres Angebotes auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Ihr Kaufvertrag für einen Artikel kommt zu Stande, wenn wir Ihre Bestellung annehmen, indem wir Ihnen eine E-Mail mit der Benachrichtigung zusenden, dass der Artikel an Sie abgeschickt wurde. “

          Und hier ging es ja nur um eine Vorbestellung.

          • und das ist auch Korrekt so, es liegt hier weder ein Irrtum vor noch überhaupt ein zustande gekommener Vertrag …
            Bei der Anzeige im Internet handelt es sich wie auch bei Ausslagen und Schaufenstern um eine Invitatio ad offerendum und nicht um ein Angebot…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge