Amlogic Multimedia-Chips S905X2 und S905Y2 sind für HDMI 2.1 gerüstet

0
Amlogic SoC
Amlogic bringt die neuen SoCs S905X2 und S905Y2

Der Name Amlogic sagt nicht jedem 4K-Fan etwas. Allerdings stecken die Chips des Unternehmens in etlichen Multimedia-Boxen. Zwei frische SoCs des Herstellers, die S905X2 und S905Y2, sollen bald weitere 4K-Streaming-Player befeuern.


Anzeige

Der Prozessor Amlogic S905X werkelt in vielen asiatischen 4K-Boxen. Somit ist auch damit zu rechnen, dass die neuen SoCs ihren Platz in etlichen Modellen finden werden. Die beiden Amlogic S905Y2 und S905X2 nutzen etwa nun die GPU ARM Mali-G31MP2 mit OpenGL ES 3.1 und 850 MHz Takt. Außerdem unterstützen die Chips auch LPDDR4-RAM. Neu ist ebenfalls im direkten Vergleich mit dem Amlogic S905X bei den beiden neuen Prozessoren die native Unterstützung für USB 3.0 statt 2.0.

Außerdem beherrschen die Amlogic S905Y2 und S905X2 neben HDR10 und HLG jetzt auch Dolby Vision. Selbst für HDMI 2.1 sind die SoCs bereits gerüstet. Wie relevant das in der Praxis sein wird, muss allerdings noch die Zeit zeigen. Beide Chips entstehen im 12-Nanometer-Verfahren, während der ältere Amlogic S905X noch auf den 28-nm-Prozess beschränkt gewesen ist. Durch die Umstellung der Herstellung sollte sich auch die Energieeffizienz trotz mehr Leistung und Features verbessern.

Die Leistung der Amlogic S905Y2 und S905X2 dürfte sich auch durch höhere Taktraten sowie das neue Speicher-Interface für LPDDR3- / LPDDR4-RAM mit bis zu 4 GByte Kapazität und bis zu 3.200 MHz erhöhen. Zudem kann der Hardware-Video-Decoder nun 4K-Videos mit bis zu 75 Hz statt wie bisher 60 Hz verarbeiten.

Amlogic S905Y2 und S905X2 befeuern bald erste 4K-Boxen

Spannend ist, dass der Amlogic S905Y2 offenbar kein Ethernet bietet, während der Amlogic S905X2 für diese Schnittstelle noch gerüstet ist. Was Sprachsteuerungen angeht, so unterstützen beide Prozessoren Achtfach-Mikforon-Arrays. Somit dürften 4K-Streaming-Boxen mit Amazon Alexa oder dem Google Assistant sowie asiatischen Pendants in Kombination mit den Amlogic S905Y2 und S905X2 sicherlich nicht in allzu weiter Ferne sein.

Amlogic: S905X, S905Y2 und S905X2 im Vergleich
Amlogic: S905X, S905Y2 und S905X2 im Vergleich

In den Startlöchern steht im Übrigen auch noch der Amlogic S922X, ein SoC, das den Amlogic S912 beerbt. Hier sind sechs Kerne an Bord, vier ARM Cortex A73+ sowie zwei A53. Als GPU dient hier die noch potentere ARM Mali-G52 MP4. Auch dieser Chip soll neben HDR10 zusätzlich Dolby Vision unterstützen. Weitere Informationen sind aber noch rar gesät. Deswegen fehlen auch noch konkrete Ankündigungen zu neuen 4K-Boxen rund um diesen Prozessor.

Amlogic Multimedia-Chips S905X2 und S905Y2 sind für HDMI 2.1 gerüstet
5 (100%) 7 Bewertung[en]
ÜBERCNXSoftware
QUELLESDMCTech
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here