Apple TV 4K: tvOS 14.5 mit Framerate-Switching für sowohl 24p als auch 23,976p

15
Apple TV Framerate Switching 24p tvOS 14.5
Mit tvOS 14.5 soll endlich das Framerate-Switching-Feature für 24p und 23,976p Einzug halten

Apple will dem Apple TV bzw. TV 4K mit tvOS 14.5 einen weiteren Mehrwert gegenüber der Konkurrenz verschaffen. So will man das Framerate-Switching mit nativer Unterstützung für sowohl 24p als auch 23,976p bereichern.

Als Reinholer: Die meisten Filme und Serien liegen nicht mit exakt 24p vor, sondern streng genommen mit 23,976p. Das beherrschen die Apple TV und TV 4K dann auch problemlos. Allerdings gibt es mittlerweile auch Veröffentlichungen, die ganz exakt 24p nutzen. Netflix verwendet diese Framerate etwa mittlerweile für Produktionen wie “The Witcher”. Damit kommen die Apple TV dann jedoch nicht klar und geben den Inhalt dennoch mit 23,976 fps wieder. Ca. alle 41 Sekunden wird dadurch ein Frame verloren. Dadurch entsteht dann ein Mikrostottern, das dem geübten Auge auffallen kann.

Automatisches Framerate-Switching

Ab tvOS 14.5, welches derzeit als Beta 2 schon Entwicklern zur Verfügung steht, unterstützten die Apple TV und Apple TV 4K dann eben sowohl 24p als auch 23,976p im Rahmen des automatischen Framerate-Switchings. Das dürfte Videophile aufhorchen lassen, denn generell ist das mit diesem Umschalten der Bildraten aktuell ein kompliziertes Thema, das kaum ein Mediaplayer korrekt beherrscht. Hier punkten die Apple TV und Apple TV 4K ohnehin bereits und könnten in Zukunft noch mehr voranpreschen.

Selbst die Xbox Series X hat in diesem Bereich Probleme, denn sie gibt mit exakt 24p codierte Discs verkehrt wieder – wie oben beschrieben mit 23,976p. tvOS 14.5 soll im Übrigen wohl im März bzw. April 2021 für die Apple TV und Apple TV 4K erscheinen. Dann dürfte das verbesserte Framerate-Switching also für alle zur Verfügung stehen.

Apple TV 4K: Neue Generation wohl im Herbst 2021

Derzeit rechnet man damit, dass Apple im Herbst dieses Jahres auch eine neue Generation der Apple TV 4K veröffentlichen wird. tvOS 14.5 könnte darauf bereits einige Vorbereitungen erhalten. Wir sind jedenfalls darauf gespannt, was Apple uns da wohl noch so anbieten wird.

Apple TV 4K (32GB)
Preis: 199,00 €
(Stand von: 2021/03/05 12:11 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
1 neu von 199,00 €1 gebraucht von 185,07 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Apple TV 4K (64GB)
Preis: 219,00 €
(Stand von: 2021/03/05 12:11 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
2 neu von 219,00 €1 gebraucht von 198,51 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

15 KOMMENTARE

  1. Ein Mikroruckeln hatte ich auch vor der heutigen Beta seit Implementierung von “An Inhalt anpassen” nicht. Allerdings habe ich immer das Format von 60 Hz auf 50 Hz umgestellt.

    Ich habe heute auf meinen 2 Fire TV 4K die aktuelle Beta tvOS 14.5 (18L5163d) installiert und durfte anschließend unter Vide und Audio das Format auf 4K HDR (50 Hz), sowie unter An Inhalt anpassen den Bereich und die Bildrate wieder einschalten.

    Im Wohnzimmer mit der Harmony Ultimate gab es keine Veränderung mit der Steuerung durch die Harmony. Im Schlafzimmer dagegen war die Panasonic Fernbedienung nicht mehr funktional. Ein erneutes Einrichten brachte auch keinen Erfolg.

    Da es aber eine Beta ist, habe ich damit kein Problem.

  2. Immerhin schafft es Apple nach 15 Jahren seit der Einführung von 23,976Hz in der Breite durch die Einführung der Bluray/HD-DVD endlich die passende Bitrate wiederzugeben. Traurig genug und sicherlich nichts was es wert wäre auch noch eine Pressemeldung darüber zu verlieren.
    Manch anderer Hersteller schafft es wahrscheinlich aber auch die nächsten 15 Jahre nicht, auch wenn es der HW-Unterbau schon seit etlichen Jahren hergibt.

    • 23,796Hz geht ja schon seit 4 Jahren auf dem ATV.
      Hier geht es um 24.000Hz.

      Den Inhalt der Meldung nicht verstehen und sich dann auch noch beschweren…

      • Es geht um korrektes Framerateswitching und da ist es vollkommen egal, ob ich auf 23,976 oder 24,000 Bezug nehme, denn auch 24,000Hz gibt es seit 15 Jahren auf Bluray/HD-DVD (waren zu Beginn meist Konzertmitschnitte).

        Man muss nicht alles schön reden, nur weil es von der geliebten Eigenmarke kommt und bevor es jetzt heißt Android-Fanboy: Nein, ich habe Apple-Devices.

        • Was für nen Blödsinn. Nur weil Dinge seit Ewigkeiten funktionieren sollten, aber es jetzt erst tun, ist dies keine Nachricht wert? Fakt ist nun mal, dass es im Prinzip keinen Mediaplayer gab, der ein exaktes automatisches Framerate Switching beherrscht – bis jetzt.

            • Bei meinem 2019er Nvidia Shield TV muss ich die Framerate immer manuell einstellen, auch wenn sowohl 23.976fps als auch 24fps möglich sind. Kannst Du mir sagen, wo man das auf automatisches Switching umstellen kann?
              Die Fire TV Geräte dagegen können Framerates automatisch anpassen und ich habe da nie irgendwelches Mikrostottern bemerkt.

            • Bei der Shield geht es als Beta mehr schlecht als recht und beim FireTv geht Frameswitching nur bei Prime, die anderen (Netflix, Disney, Apple) schauen beim Stick komplett in die Röhre.

              Der Stick bleibt das mit schlechteste Streaming device, ist sheer dementsprechend billig, Betonung liegt hier tatsächlich auf billig…

            • Okay, ich benutze Fire TV hauptsächlich für Amazon Inhalte. Mir sind da aber auch bei Zattoo mit 25fps nie Probleme mit der Bildfrequenz aufgefallen.
              Netflix und Disney+ gucke ich in letzter Zeit meistens auf den LG TV Apps des CX. Da ist immer alles flüssig.

  3. Finde ich gut. Habe Auflösung und Bildrate immer auf Inhalt anpassen, aber diese Mikroruckler habe ich oft genug bemerkt. Dachte manchmal es liegt am Internet. Doch bei Geschwindigkeit Tests am zb Apple 4K TV per Speedtest, habe ich bei 50.000 oft genug zwischen 40-50. Nun weiß ich wenigstens woher das kommt. Schön, wenn man hier nachbessert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein