Apple TV+ lässt sich von neuen und alten Streaming-Anbietern abhängen

18
Apple TV Plus
Apple TV Plus: Neue Inhalte für 2022 und 2023 sind auch schon geplant

Über 1.5 Jahre nach dem Start von Apple TV+, kämpft die Streaming-Plattform immer noch um seinen „Platz an der Sonne“. Neue und alte Streaming-Anbieter lassen Apple TV+ weit hinter sich.

Am 1. November 2019 startete Apple TV+ in mehreren Ländern, darunter auch Deutschland und den USA. Seitdem dümpelt der Streaming-Service vor sich hin. Das Angebot wird stetig erweitert und besteht eigentlich zum Großteil aus exklusiven Eigenproduktionen (zum Teil mit hochkarätigen Schauspielern). Jedoch kommt die Plattform, welches im Branchenvergleich für 4.99 Euro im Monat eine der günstigsten ist, einfach nicht in Gang. Platzhirsch Netflix verlangt für die gleiche Qualitätsstufe (4K, HDR, Dolby Vision & Dolby Atmos) mal satte 17.99 Euro im Monat, hält sich aber weitaus besser als die Konkurrenz aus Cupertino.

„Letzter Platz“ für Apple TV+

Die Webseite JustWatch.com, welche dem Nutzer Empfehlungen, Watchlisten uvm. zu allen beliebten Streamingportalen bietet, hat die Performance von Apple TV+ in den USA näher untersucht. So lag das Interesse der Nutzer an Apple TV+ im zweiten Quartal 2021 gerade einmal bei drei Prozent. Netflix liegt bei 31 Prozent gefolgt von Prime Video mit 22 Prozent. Dahinter kommen Hulu (14%), Disney+ (13%), HBO Max (9%) und Peacock (4%). Das interessante dabei: Disney+, HBO Max und Peacock starteten alle nach Apple TV+, überholten die Plattform jedoch innerhalb kürzester Zeit. In Deutschland liegt Apples Streamingdienst übrigens etwas höher in der Gunst der Zuschauer, womöglich weil Dienste wie HBO Max, Peackock und Co. noch nicht gestartet sind.

Es fehlt an Inhalten

Greyhound Apple
„Greyhound“ brachte Apple TV+ einen kurzzeitigen Erfolg

Doch was genau ist das Problem? Wieso kann Apples Streamingdienst nicht so begeistern wie die anderen Plattformen? Wir schätzen, dass es am überschaubaren und nur langsam wachsenden Film- und Serienangebot liegen muss. Ebenso beherbergt Apple TV+ keine beliebten Inhalte von Drittanbietern, wie sie Netflix oder Prime Video ihren Abonnenten monatlich offerieren. Und selbst einst bekannte Marken wie „Peanuts“ oder eingekaufte Blockbuster wie „Greyhound“ (mit Tom Hanks in der Hauptrolle), lassen den Funken nicht überspringen.

Das ist sicherlich auch einer der Gründe, wieso Besitzer einer PlayStation 5 Konsole derzeit 6 Monate Apple TV+ gratis erhalten (Neu- sowie Bestandskunden). Das Unternehmen versucht mit allen Mitteln sich seinen Platz im Streaming-Markt zu sichern. Das wird  auf Lange sich sicherlich nicht mit verschenkten Abonnements funktionieren, sondern nur mit Inhalten – und davon am besten viel!

ÜBERavcesar.com
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

18 KOMMENTARE

  1. Laut justwatch hat Apple+ zur Zeit 13 Spielfilme und 10 Dokumentationen im Angebot und dazu noch 33 Serien, bei Amazon oder Netflix hat man jeweils über 5000 Titel zur Auswahl, da bringt doch die hohe Qualität auch nichts wenn man nach 1-2 Monaten durch ist mit den Inhalten.

  2. Das ist schon echt schade. Qualitativ ist Apple TV+ m. E. wirklich kaum zu schlagen. Da kann wenn überhaupt nur HBO Max mithalten. Aber da die Geschmäcker verschieden sind, guckt eben auch bei Apple TV+ fast niemand alles.
    Dazu kommt noch, dass nicht Alle unter Qualität das Gleiche verstehen oder gleichviel Wert darauf legen.

  3. Sorry for using English, but I’m from the Netherlands and can’t really write German. Even though I can read it. I read the news on this website everyday. However, writing in German is a bit problematic. Still, I did want to express my opinion, so I’ll write it in English.

    I’m a massive Apple fan myself, so if there’s one streaming platform I’d like to see succeed it’s Apple TV+. Apple has always said they were aiming for quality over quantity. First of all, I’ve always wondered how they ever expected to become successful with this kind of strategy. At least, you’d expect their goal is to become successful or is this just some kind of hobby project they do just for fun and they don’t even care if Apple TV+ generates any money for them or not? Second, even for a streaming service which aims for quality over quantity, I thinks there’s absolutely nothing interesting to watch on Apple TV+. In my opinion, the only thing that’s worth watching is See. Other than that, I wouldn’t even know what to watch on Apple TV+ and that’s coming from a massive Apple fan.

    Anyway, what I’ve never understood is why Apple never integrated iTunes Movies into Apple TV+. They’ve got this massive library of movies you can buy or rent from iTunes. Every single month I read the news here on this website of Apple having a sale on iTunes where they’re offering movies to buy for 4 Euro or to rent them for 2 Euro. Why did they even start this whole Apple TV+ with just a handful of brand-new original titles, instead of just offering their whole iTunes library up for streaming? I still remember watching the live-stream on Apple’s website when they announced Apple TV+ and at first I even thought they were announcing a streaming service for all of their movies on iTunes. I was so surprised to find out they were only offering a handful of original programmes that absolutely no one is interested in.

    I think it’s just ridiculous not to incorporate your whole iTunes library when the amount of movies available on iTunes is so massive. I think, if they’d merge Apple TV+ with iTunes Movies, they’d immediately have the biggest library of all of the streaming services. In my opinion, only then does Apple TV+ become interesting. As long as they stick to their handful of originals I don’t see any reason to ever subscribe to Apple TV+.

      • Ich glaube nicht, dass das der Grund ist. Solange Apple die jeweiligen Lizenzen hat, kann auch Apple entscheiden, wie sie ihren Content anbieten und damit Geld verdienen und den Lizenzgeber natürlich vertraglich bezahlen. Gleiches Ding mit iTunes Music.
        Vielmehr dürfte einfach die bisherige kurze Erfahrung Apple´s mit AppleTV+ sein. Keine 2 Jahre seit Beginn sind vergangen und ein Großteil davon war Pandemie. Und Apple hat keine Not ihre Bibliothek mit AppleTV+ zu kombinieren. Würde ich an Apple`s-Stelle derzeit auch nicht machen.

    • I agree with Smett. They can’t because they don’t own the SVOD rights for them.
      However, they have made it possible to use both via the Apple TV app. That’s all they can do.

  4. Apple TV+ Hat vielleicht nicht so viele Filme und Serien im Angebot wie die anderen Anbieter, dafür sind so gut wie alle absolut hochwertig und das merkt man beim sehen. Hingegen bei Netflix hat man super viel Quantität und weniger Qualität. Ich bin Abonnent und ich bleibe auch Abonnent, wohlgemerkt bei Apple TV+ und Netflix.

  5. Apple TV+ hat wirklich erheblich weniger Inhalte als alle anderen Dienste, aber dafür richtig gute.
    Was nützt mir Quantität, wenn auf Netflix 80% Mist ist oder auf Disney+ einem StarWars und Marvel aus den Ohren rauskommt. Da hilft auch der Griff in die Mottenkiste namens Star nicht.
    Und dann wäre da noch das Thema Bild- und Audioqualiät. Die muss man bei Prime, und Netflix suchen. Disney+ Ist da wenigstens etwas besser. Aber auch hier legt Apple TV+ die Messlatte höher. Auch wenn diese weiterhin weit von einer UHD-Disc entfernt ist (gerade im Audio-Bereich)
    Letztendlich reizt mich persönlich keiner der momentan verfügbaren Streaminganbieter, um ein längerfristiges Abo abzuschließen.

  6. Das ist vollkommen in Ordnung so und es fehlt auch nicht an Inhalten.
    Für 4,99 im Monat ist hier jeder Film und jede Serie ein Volltreffer in 4k und Atmos und einer Bitrate wie Netflix und Amazon zusammen (null digitale Artefakte!).
    Desweiteren bezahle ich nicht wie bei der Konkurrenz für 17,99€ im Monat (!) die ganzen 95% Schrott-Inhalte mit.

  7. Apple wird sich wie üblich einfach früher oder später einen anderen Anbieter kaufen, und das Problem hat sich gelöst.
    Ich kenne zwar viele die den Dienst abonniert haben, allerdings nur für den geschenkten Zeitraum.
    Gerade die hochwertigen Serienproduktionen wissen durchaus zu überzeugen.
    1 Jahr bekam ich geschenkt, um alles interessante zu sehen benötigt man allerdings weitaus weniger Zeit.

      • Bei Amazon geb ich dir recht, denn die sind „größer“ als Apple. Aber warum nicht Netflix? Apple könnte sich das spielend leisten. Aber Amazon auch. Und Disney auch.
        Ich bin auch der Meinung, dass in den nächsten Jahren die Schlacht um die Streaming-Anbieter ausbrechen wird.
        In meiner persönlichen Glaskugel werden drei Namen genannt, die dann langfristig übrig bleiben: Amazon, Disney und Apple.

        • Netflix ist aktuell zu „teuer“ lieber 2-3 Jahre noch warten bis der Aktienkurs abrauscht… Disney wäre eigentlich schon recht günstig gewesen, ist es eigentlich immer noch…

          • Jetzt irgendetwas „einzukaufen“ ist definitiv der falsche Zeitpunkt, da ja erstmal alle Streaming-Anbieter online gehen müssen. Und dann wird man sehen, wie sich das Ganze aufteilt.
            Bei Disney hab ich mich wirklich komplett verschätz. Die sind in der Tat recht „billig“ und ein Wackelkandidat.
            Und Amazon hab ich leicht überschätzt: Apple sind die Größten, zumindest vom Börsenwert her.

        • Sobald sämtliche Inhalte anderer Studios nach und nach von Netflix verschwinden, weil alle ihr eigenes Ding machen wird es auch für Netflix eine Herausforderung.
          Gerade was Eigenproduktionen im Filmbereich angeht, ist noch viel Luft nach oben, da können sie noch so viele Stars in die Filme packen, bisher sind es beinahe ausschließlich Luftnummern.
          Die Serien sind die Stärke von Netflix, hierauf sollte der Fokus liegen, nicht auf 200 Mio Blockbustern, die dann doch wieder furchtbar sind, wie 6Underground, Outside The Wire und wie sie nicht alle heißen.

  8. Ich denke der Dienst wird auch nicht mehr ewig bestehen bleiben.
    Bleibt lediglich die Frage wie viel Geduld Apple hier noch aufbringt bis man das beendet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein